Verborgenes Ökosystem: Forscher finden Leben tief unter dem Meer

AU Communication/ Jesper RaisHunderte Meter unter dem Meeresboden sind Wissenschaftler auf Leben gestoßen. In den finsteren Tiefen, fernab von Sonnenlicht und Sauerstoff, ernähren sich Mikroorganismen von chemischen Verbindungen. Es ist der erste Blick in das größte Ökosystem der Erde.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-888635.html
  1. #1

    und das ist auch schon das Wichtigste

    Während sich oben der Homo sapiens die Rüben einhaut, und es wohlwollend geschätzt noch 1000 jahre macht, ist dort unten Potential für ein "new game"; bis die Sonne zum roten Riesen wird und das Leben auf der Erde auslöscht, sind noch runde 1,5 Millarden Jahre Zeit - genug Zeit für noch Hundert Zivilisationen.

    Aber hoffentlich finden die Nächsten in 187.000 Jahren nicht Überreste "unserer" Kultur. Das würde sie möglicherweise verderben :(

    ;)
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Hunderte Meter unter dem Meeresboden sind Wissenschaftler auf Leben gestoßen. In den finsteren Tiefen, fernab von Sonnenlicht und Sauerstoff, ernähren sich Mikroorganismen von chemischen Verbindungen. Es ist der erste Blick in das größte Ökosystem der Erde.

    Forscher entdeckten Mikroorganismen tief in der ozeanischen Erdkruste - SPIEGEL ONLINE
    Zitat aus dem Artikel:
    Da der Meeresboden 60 Prozent der Erdoberfläche ausmacht, ist die kilometerdicke Kruste das größte Ökosystem der Welt -
    Zitat Wiki:
    Diese Niveaufläche – das Geoid – hat genähert die Form eines Ellipsoids und eine Oberfläche von 510 Millionen km², wovon 70,8 % von Meeren bedeckt sind.

    Da schliessen wir also aus dem Artikel, dass ca 10% der Weltmeere keinen Meeresboden haben?
  3. #3

    Zitat von günter1934 Beitrag anzeigen
    Zitat aus dem Artikel:
    Da der Meeresboden 60 Prozent der Erdoberfläche ausmacht, ist die kilometerdicke Kruste das größte Ökosystem der Welt -
    Zitat Wiki:
    Diese Niveaufläche – das Geoid – hat genähert die Form eines Ellipsoids und eine Oberfläche von 510 Millionen km², wovon 70,8 % von Meeren bedeckt sind.

    Da schliessen wir also aus dem Artikel, dass ca 10% der Weltmeere keinen Meeresboden haben?
    Mensch günter,
    Nun hätte ich fast den Kaffee auf der Tastatur verteilt, weil mich Ihre Offenbarung so erheitert hat. :D
    Ob Frau Weber Ihre Frage beantworten kann?

    Wieder mal oberflächlich recherchiert, solche eklatanten Fehler dürfen einfach net passieren, wenn man glaubwürdig sein möchte.
  4. #4

    @günter: Gemeint ist mit Meeresboden vermutlich die ozeanische Kruste, die nimmt etwa 59% der Erdkruste ein.
    Übrigens ist der Artikel im Text falsch verlinkt, man kommt auf einen physikochemischen Artikel.
  5. #5

    Falscher link

    Nur führt der linke zu einer anderen Science-Publikation... na ja, da wird sich jemand über übermäßig hohe Citations freuen *g*.

    Was die Diskrepanz zwischen den erwähnten 60% und den 70 aus Wiki angeht... das könnte der Unterschied zwischen "echtem" Meeresboden ab einer gewissen Tiefe und wasserbedeckter Fläche inkl. Küstenregionen und geringen Tiefen etc. sein.
  6. #6

    Leute...

    Wenn euch das irgendwie interessiert, dann lest mehr Alan Dean Foster.

    ;)
  7. #7

    Hatte mich auch erst gewundert, denke aber nicht, dass sie sich bei sowas vertun. Vermutlich gilt nicht jeder Boden unter Wasser als der hier relevante Meeresboden, sondern bspw. nur Tiefseeboden, oder eben etwas in der Richtung.
  8. #8

    Zitat von günter1934 Beitrag anzeigen
    Zitat aus dem Artikel:

    Da schliessen wir also aus dem Artikel, dass ca 10% der Weltmeere keinen Meeresboden haben?
    Vermutlich sind die fehlenden 10 % die Gebiete von Kontinentalschelf, Kontinentalhang und Kontinantalfuss, die geologisch nicht zur Ozeankruste gehören sondern zur Festlandmasse. Gemäss Wikipedia bedeckt die Kontinentalkruste 60% der Erdoberfläche. Die Zahlen stimmen also.
  9. #9

    60%, 70%, anyway: "Da der Meeresboden 60 Prozent der Erdoberfläche ausmacht, ist die kilometerdicke Kruste das größte Ökosystem der Welt".

    Diese Kruste gibts auch unter dem Festland - Gerüchten nach hat somit die Kruste mit 100% das grösste Ökosystem?

    In welchen Regionen wurde denn das Leben "tief unter dem Meer" gefunden? In den seichten Regionen der Ostsee, des Roten Meeres oder in den Abgründen des Mariannen-Grabens?

    ---

    Mittlerweile glänzt SPON nur, wenn es Print-SPIEGEL-Artikel veröffentlicht (und mir leider damit mein ABO mittlerweile vergällte).