Langzeitstudie: Schlechter Schlaf, schwaches Herz

CorbisSchlafstörungen belasten nicht nur die Psyche, auch für den Körper können sie gefährlich sein: In der größten Studie zum Thema zeigen norwegische Mediziner, dass fehlende Nachtruhe oft mit einem hohen Herzschwäche-Risiko einhergeht. Forscher hoffen auf neue Schutzverfahren für das Herz - im Bett.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-887155.html
  1. #1

    Es gibt Abhilfe...

    Das schlechter Schlaf sehr ungesund für den Menschen ist, ist ja hinlänglich bekannt. Ich selbst habe jahrelang unter Atmungsproblemen, Schnarchen und damit verbundenem schlechtem Schlaf gelitten. Mein HNO Arzt hat mir ein kleines Röhrchen aus Silikon mit Namen Nasivent tube plus empfohlen. Das hat bei mir Abhilfe geschaffen. Mein schnarchen hat sich damit sehr reduziert und ich kann besser durchschlafen. Ich denke und hoffe, das sich dadurch auch mein Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten reduziert hat. Auch eine regelmässige sportliche Betätigung am Abend kann für einen besseren Schlaf Wunder wirken. Man muss das Problem einfach angehen...
  2. #2

    Umkehrschluss

    Umgekehrt ist es sicher so: wenn das Herz schon geschädigt ist, schläft man eher schlecht. Schon unregelmässiger Rythmus und nicht ist mit Schlafen.
  3. #3

    Bin heute um 5 früh ins Bett, war gegen 12 Uhr wach, Blutdruck 117 zu 87, Ruhepuls von 92.
  4. #4

    Wie alt soll man denn werden ...?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schlafstörungen belasten nicht nur die Psyche, auch für den Körper können sie gefährlich sein: In der größten Studie zum Thema zeigen norwegische Mediziner, dass fehlende Nachtruhe oft mit einem hohen Herzschwäche-Risiko einhergeht. Forscher hoffen auf neue Schutzverfahren für das Herz - im Bett.

    Probleme beim Schlafen: Das Herz leidet unter Schlaflosigkeit - SPIEGEL ONLINE
    Ich frage mich angesichts solcher Artikel immer, wie viele hundert Jahre ich eingentlich alte werden soll ?! ... lol
  5. #5

    zu hoch

    Zitat von meging Beitrag anzeigen

    Bin heute um 5 früh ins Bett, war gegen 12 Uhr wach, Blutdruck 117 zu 87, Ruhepuls von 92.
    Mit dem Ruhepuls mal zügig zum Arzt!
  6. #6

    Formulierung

    "Herzinsuffizienz - das sich meist schleichend verschlechternde Herzversagen" - das ist ja fast schon eine Formulierung für den Hohlspiegel.
    Wie wär's den mit: "Herzinsuffizienz - das sich meist schleichende Herzversagen"?
  7. #7

    das sagen Sie jetzt!

    Zitat von brennholzverleiher Beitrag anzeigen
    Ich frage mich angesichts solcher Artikel immer, wie viele hundert Jahre ich eingentlich alte werden soll ?! ... lol
    es ist nicht die Länge des Lebens sondern dass die Herzinsuffizienz auch ein langsames Dahinsiechen verursacht.
    Am Ende des Lebens wird wohl immer noch der Wunsch zu leben stehen, wer will schon gerne sterben?
  8. #8

    Zitat von meging Beitrag anzeigen
    Bin heute um 5 früh ins Bett, war gegen 12 Uhr wach, Blutdruck 117 zu 87, Ruhepuls von 92.
    92 Puls spricht doch für sich oder ?
  9. #9

    Was, bitte,...

    ...ist ein sich schleichend verschlechterndes Herzversagen?