Drohende Haushaltskürzungen: Obama scheitert mit Plan für Last-Minute-Deal

DPADer letzte Versuch ist gescheitert: Die Spitzen des US-Kongresses haben sich bei einem Krisentreffen im Weißen Haus nicht auf einen Kompromiss einigen können, um die drohenden Milliardenkürzungen der Staatsausgaben abzuwenden - US-Präsident Obama gab den Republikanern die Schuld.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-886453.html
  1. #1

    Obama

    hat vor 2 jahren diesen "deal" vorgeschlagen, aber statt sich um die Verwirklichung von Ausgabensenkungen zu kümmern hat er lieber mit Tiger Woods 3 Tage Golf gespielt. Dumm gelaufen, Mr. President. Sie hätten wissen müssen, dass Sie sich mehr darum kümmern müssen und den Reps die Schuld zu geben ist die einfachste Variante, aber irgendwann werden die Menachen in den USA merken auf welchen Bleder sie heringefallen sind........
  2. #2

    schuld sind immer die anderen

    da macht es sich der herr obama mal wieder sehr einfach. er selbst hat diesen mechanismus in gang gesetzt und ist jetzt durch seine eigenen instrumente gebunden.
    man hätte sich einfach auf die normale anhebung der schuldengrenze beschränken sollen.
    ich bezweifle sogar, dass diese sache einem herrn obama leid tut. jetzt kommen die sparmaßnahmen, die anders niemals möglich gewesen wären. leider ohne höhere steuern für superreiche. und die schuld kann man auf dem politischen gegner abladen - oder es versuchen.
    kurz gesagt: mindestens so billig wie die republikaner!
  3. #3

    Tja

    Solange die Politikerkaste weltweit SELBER keinerlei Konsequenzen zu spüren hat, kann man ja seine Machtspielchen stets auf dem Rücken der Bevölkerung austragen!
    Privatschulen, Privatjets, privatchauffeure und ganz gewiss auch Privatführungrn durch Nationalparks lasse das ganze als listigen Machtkampf wie fingerhakeln erscheinrn.
    Sie sind doch überall gleich!!
    Und da regt man sich über "Cowns" in Italien auf!
  4. #4

    Es gibt auch eine gute Seite

    Wenn der Großteil der Einsparungen das Verteidigungsministerium betrifft, so kann man applaudieren. Bereits beim Zerfall der UdSSR war Geldmangel der Auslöser für einen "Rückbau" der dortigen Streitkräfte -- und niemand hat darunter gelitten. Die einzigen die es traf bzw. jetzt im Falle der USA trifft, ist die Rüstungsindustrie und der zugehörige Militärapparat. Vielleicht werden noch weitere Länder den Beispielen folgen müssen. Keine traurigmachende Entwicklung, denn für fast jeden Staat ist auch das eigene Militär ein unbeliebter (und meist überflüssiger) Klotz am Bein.
  5. #5

    Kuerzung der US Staatsausgaben

    Pres. Obama hat die fuer heute anberaumte automatische Kuerzung des Haushalts im vergangenen Jahr als Gesetz unterschrieben, wohl in der Annahme, der Kongress, sprich die Republikaner, wuerden sich dagegen stellen. Zu seinem Aerger haben diese jedoch den Vertrag mit unterschrieben und nun weiss er nicht, wie er die Geister die er rief los wird. Es gibt viele unnoetige Projekte, die im Haushalt gestrichen werden koennten, Obama aber will kuerzen wo es weh tut, um das Volk hinter sich zu bringen. Es waere begruessenswert, wenn die Deutschen sich ein wenig besser informieren wuerden!
  6. #6

    PR-Krieg vom feinsten

    Beide blockieren, beide schieben sich den schwarzen Peter in die Schuhe. Wahlkampf auf Kosten des Volkes!
    Wenn es dem Volk dadurch durchweg schlechter geht, wer wird dann von Parlament und Repräsentantenhaus repräsentiert?
  7. #7

    nun ist es also soweit...

    Griechenland und spanien in USA. man darf gespannt sein, ob jetzt der Dollar purzelt und der euro steigt. nur muss man auch klar sehen dass das sparvolumen gemessen am bruttosozialprodukt minimal ist.und was heisst ueberhaupt sparen- begrenzung der neuverschuldung ist kein sparen!jedenfalls zahlt auch hier wieder der kleine mann.einziger lichtblick: kuerzungen im ruestungshaushalt, den koennten sie eigentlich voll streichen. :-)
  8. #8

    Bitter

    Millionen Amerikaner werden leiden müssen nur weil sich die Republikaner wieder sperren und sich wie kleine, bockige Kinder benehmen.
    Es ist in meinen Augen unfassbar und völlig verantwortungslos.
    Mal sehen was morgen (nach unserer Zeit) passiert ist.
    Wird es dann vielleicht doch wieder um ein paar Wochen verschoben?
    Weltweit droht alles zusammen zu brechen nur weil sich die Superreichen nicht von dem sowieso in völligem Überfluss vorhanden Geld trennen wollen.
    Wollen die Superreichen es wirklich darauf anlegen dass die ersten Villen niedergebrannt werden?
  9. #9

    Merkwürdig

    angesichts so drastischer Probleme, dass der Dow fast auf Allzeithoch steht und heute seit seinem Start hochraste wie bekloppt. und immer noch rast.
    Gibt nur zwei Erklärungen:
    Entweder es wird noch ordentlich hochgetrieben, um es von weiter oben crashen zu lassen oder
    die Insider kaufen, weil sie wissen, dass es in letzter Minute doch noch einen Kompromiss gegen wird (abermalige Verschiebung, wie wir es seit zwei Jahren kennen).
    Egal, welche der beiden Möglichkeiten zutrifft:
    Drüben wie Hüben: Zockerei auf Kosten des Staates und der Steuerzahler sowie der kleinen Leute, auf der Rücken ja wohl hauptsächlich dieses merkwürde Abkommen demnächst ausgetragen wird.