Duell mit Galatasaray: Uefa schmettert Schalke-Einspruch ab

AP/dpaSchalke 04 muss das Champions-League-Duell gegen Galatasaray sportlich entscheiden. Der Protest gegen die Hinspiel-Wertung wurde von der Uefa abgelehnt. Der Bundesligist hatte die Spielberechtigung von Istanbul-Stürmer Didier Drogba angezweifelt.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-885984.html
  1. #1

    Wie zu erwarten war

    Hab nichts anderes erwartet. In dem offiziellen Regeln steht es aber denke so wie Schalke es sieht. Aber in Sportverbände, vor allem Fußballverbände herrscht Intransparenz pur, Korruption und Co. Hat man bei diversen Urteilen in der Sportgerichtsbarkeit gesehen, dass nicht Regeln entscheiden sondern das Wohlwollen der Leute Leute hinter den Kulissen zu den Antragsstellern und Gegnern.
  2. #2

    Begründung?

    Mit welcher Begründung wurde der Einspruch von Schalke abgelehnt bzw. "abgeschmettert", wenn man der Überschrift glauben will?
  3. #3

    Zitat von bastianbuchtaleck Beitrag anzeigen
    Mit welcher Begründung wurde der Einspruch von Schalke abgelehnt bzw. "abgeschmettert", wenn man der Überschrift glauben will?
    woanders gefunden:
    Die Ermittlungen der UEFA ergaben, dass Galatasaray die internationale Spielberechtigung form- und fristgerecht beantragt hatte, teilte Schalke mit. Damit seien alle Vorgaben erfüllt, auch wenn – wie im Fall Drogba – die finale Spielberechtigung nach dem Meldeschluss erteilt wurde.
    Oder anders gesagt, wir interessieren uns nicht für die Regeln und was da drin steht, wir entscheiden wie wir wollen.
  4. #4

    Zitat von bastianbuchtaleck Beitrag anzeigen
    Mit welcher Begründung wurde der Einspruch von Schalke abgelehnt bzw. "abgeschmettert", wenn man der Überschrift glauben will?
    Wahrscheinlich damit, dass Drogba keinen gültigen Vertrag mehr hatte und der Wechsel zu Galatasaray in Ordnung war. Ich glaube keiner hier kann sagen ob das jetzt Rechtmäßig ist oder nicht, es sei den jemand hat gute Kenntnisse im chinesischen Arbeitsrecht.
    So oder so gut, wäre doch Schade wenn Schalke am grünen Tisch weiterkommt und nicht durch eigene Leistung.
  5. #5

    Regeln sind dazu da, dass man gegen sie verstößt.

    Und wenn ein Verein darauf hinweist, dass sie eingehalten werden, dann verstößt der zuständige Verband gegen sie.
    Absurd ist auch, warum erst ein Verein Einspruch einlegen muss, damit ein Verband aktiv wird.
    Schade, nicht wegen Schalke, sondern, weil man wieder einmal das Gefühl bekommt, dass "oben" etwas nicht stimmt.
  6. #6

    Tja, selbst auf UEFA.com will man

    nicht mehr dazu sagen ...

    20 February – UEFA Champions League round of 16 first leg:
    Galatasaray AŞ v FC Schalke 04
    Schalke: Protest about the eligibility of Galatasaray player Didier Drogba
    Having examined all the documents of the case, the Control and Disciplinary Body decided to reject the protest lodged by Schalke.

    ----------------------
    Ich verstehe nicht, warum man nicht mehr dazu zu sagen will, wenn man nichts zu verheimlichen hat.
    Immerhin, es sind viele Fans von dieser Entscheidung betroffen, die Geld dafür bezahlen, dass sie Fussball sehen, der regelkonform ist.
    Es ist Geld im Spiel, viel Geld sogar.
  7. #7

    Der Fußball-Weltverband Fifa

    hat eine vorübergehende Spielerlaubnis erteilt ! Damit ist doch alles gesagt.....
  8. #8

    Unter Druck

    Nachdem der Einspruch nicht funktioniert hat und man nicht am grünen Tisch weiterspielen kann, bleibt dummerweise nur der grüne Rasen. Für viele ist der Einspruch der derzeitigen Führung von Schalke 04 zwar auf der einen Seite legitim, doch wirkt er auch pingelig und besserwisserisch. Damit ist die Mannschaft gefragt und der Druck ist noch stärker geworden, will man sich nicht blamieren.