Fachartikel zum Zweikörperproblem: Heiratsantrag auf Physiker-Art

Getty ImagesFinden Sie diesen Heiratsantrag romantisch? Physiker schon: Mit einem Fachartikel, benannt "Zweikörperproblem: Eine Längsschnittstudie", hat ein Wissenschaftler bei seiner Freundin um ihre Hand angehalten. Und eine sachliche Antwort erhalten.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-885868.html
  1. #10

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Finden Sie diesen Heiratsantrag romantisch? Physiker schon: Mit einem Fachartikel, benannt "Zweikörperproblem: Eine Längsschnittstudie", hat ein Wissenschaftler bei seiner Freundin um ihre Hand angehalten. Und eine sachliche Antwort erhalten.

    Fachartikel zum Zweikörperproblem: Heiratsantrag auf Physiker-Art - SPIEGEL ONLINE
    Das ist ja nett. :)
    Hat mich ein wenig an diesen jungen Studenten und die Bonusfrage erinnert: Ist die Hölle exotherm oder endotherm? | philomenon.net
  2. #11

    Uhamm...

    ...wow, das war ja mal off-topic. Gott verhüte, dass Leute wie Sie jemals irgendwo irgendwas zu melden haben. Wenn SIe schon nicht in der Lage sind Homosexualität zu verstehen, sollte es in einer zivilisierten Gesellschaft für Akzeptanz zumindest reichen.
  3. #12

    ...

    Zitat von UHamm Beitrag anzeigen
    Da hat der Physiker unseren Verfassungsrichtern einiges voraus. Er hat die Sache als das erkannt, was sie ist- natürlich. Das impliziert, daß alles andere unnatürlich ist. Die Richter blicken da wohl nicht durch.
    Oh mann, Sie sind ja wirklich verzweifelt. Aber Ihre Argumentation ist fehlerhaft. Sie müssten beweisen dass die Eigenschaft natürlich nicht nur deskriptiven, sondern normativen Charakter hat. Viel Spaß damit!
  4. #13

    optional

    seltsamerweise ist mir da gerade Shamy eingefallen...^^

    Ist also wohl doch was dran... :D
  5. #14

    :)

    süß.
  6. #15

    optional

    Meine Frau, die Physikerin ist, bewarb sich um mich (einen Physiker) und bewies mal wieder, dass Menschen dieses Metiers nicht konventionell denken und vorgehen. Thus, progress is assured.
  7. #16

    Super

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Finden Sie diesen Heiratsantrag romantisch? Physiker schon: Mit einem Fachartikel, benannt "Zweikörperproblem: Eine Längsschnittstudie", hat ein Wissenschaftler bei seiner Freundin um ihre Hand angehalten. Und eine sachliche Antwort erhalten.

    Fachartikel zum Zweikörperproblem: Heiratsantrag auf Physiker-Art - SPIEGEL ONLINE
    Das ist doch nun wirklich mal eine Nachricht wert! - Ganz tolle Sache!

    Congratulations to you both and all the best!
  8. #17

    Ausblick: Dreikörperproblem

    Spätestens wenn es zu einem Dreikörperproblem wird, werden sie auch praktisch feststellen, dass es mathematisch nicht mehr vollständig lösbar ist.
  9. #18

    Zitat von UHamm Beitrag anzeigen
    Da hat der Physiker unseren Verfassungsrichtern einiges voraus. Er hat die Sache als das erkannt, was sie ist- natürlich. Das impliziert, daß alles andere unnatürlich ist. Die Richter blicken da wohl nicht durch.
    Diese Schlussfolgerung hat leider mit Logik nichts zu tun, sowohl Verfassungsrichter als auch die Physiker sollten dies auch ohne weiteres erkennen.
    Da ich mal vermute, das es dem Kommentator hier um die Homo-Ehe geht, kann ich aber gut nachvollziehen, dass ihm logisches Denken nicht sonderlich liegt, Logik und Religion berühren sich ja nur peripher.
    Um das Problem leicht erkenntlich zu machen, stell ich hier einfach mal ein umbestreitbares Faktum in den Raum: Menschen weißer Hautfarbe sind natürlich.
    Jeder der auf die selbe Implikation wie Herr (oder Frau?) UHamm kommt, melde sich bitte beim Verfassungsschutz um sich als V-Mann anwerben zu lassen ;-)
  10. #19

    Zweikörper Problem?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Finden Sie diesen Heiratsantrag romantisch? Physiker schon: Mit einem Fachartikel, benannt "Zweikörperproblem: Eine Längsschnittstudie", hat ein Wissenschaftler bei seiner Freundin um ihre Hand angehalten. Und eine sachliche Antwort erhalten.

    Fachartikel zum Zweikörperproblem: Heiratsantrag auf Physiker-Art - SPIEGEL ONLINE
    Wo ist das Problem bei díesen zwei Körpern?