Cyberwaffe: Stuxnet soll schon 2005 entwickelt worden sein

DPADas Stuxnet-Sabotageprojekt ist wohl noch älter als gedacht: Mit dem Computerwurm wurden Atom- und Industrieanlagen im Iran angegriffen. Die 2010 entdeckte Cyberwaffe wurde vermutlich Jahre lang entwickelt - Forscher haben nun Codefragmente aus dem Jahr 2005 entdeckt.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/c...-a-885813.html
  1. #1

    ..und die USA beklagen sich

    ..und die USA beklagen sich, wenn China im Cyberwar bei ihnen schnüffelt. Leute, die tun genau dasselbe wie ihr.
  2. #2

    Symantec ist immer groß im Labern hinterher, nur leider

    selten in der Lage, zeitnah Schadcode zu identifizieren. Und diese "entdeckten Codefragmente" kauf ich ihnen schon mal gar nicht ab.
  3. #3

    Gnade uns Gott,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das Stuxnet-Sabotageprojekt ist wohl noch älter als gedacht: Mit dem Computerwurm wurden Atom- und Industrieanlagen im Iran angegriffen. Die 2010 entdeckte Cyberwaffe wurde vermutlich Jahre lang entwickelt - Forscher haben nun Codefragmente aus dem Jahr 2005 entdeckt.

    Computerwurm Stuxnet ist wohl Jahre älter als gedacht - SPIEGEL ONLINE
    Der von den Amerikanern und Israelis entfesselte Cyberkrieg wird die ganze Welt bedrohen. Jeder weißrussische Pantoffeldiktator kann Legionen von jungen Programmierern weltweit Angriffsziele benennen.
    Deutsche Verkehrsleiteinrichtungen, französische Wasserwerke, amerikanische Energieversorger. Es muß kein Schuß mehr fallen und doch werden Menschen sterben.
  4. #4

    Zitat von UHamm Beitrag anzeigen
    ..und die USA beklagen sich, wenn China im Cyberwar bei ihnen schnüffelt. Leute, die tun genau dasselbe wie ihr.
    Die USA sehen sich selber aber auch als "die Guten" an. Als "Guter" darf man bekanntlich alles, selbst Folter und Kriege mit gefälschten "Beweisen" anzetteln. Wichtig ist nur, dass man anschließend als "Sieger" darsteht, dann kann man nämlich auch die Geschichte diktieren.
  5. #5

    Zitat von UHamm Beitrag anzeigen
    ..und die USA beklagen sich, wenn China im Cyberwar bei ihnen schnüffelt. Leute, die tun genau dasselbe wie ihr.
    nicht nur die USA beschweren sich. Sie kennen offenbar die Fakten nicht, was unser Land angeht.

    IT-Sicherheit: Chinesische Hacker greifen EADS und ThyssenKrupp an - SPIEGEL ONLINE

    Aber mal davon abgesehen, Stuxnet hat nichts mit Industriespionage zu tun.
  6. #6

    Terrorismus

    Der Cyberangriff mit Stuxnet war lupenreiner Terrorismus. Wer die Leittechnik eines im Betrieb befindlichen Kernkraftwerkes mit Schadsoftware stören will, riskiert im schlimmsten Fall einen GAU. Welche Folgen das haben kann, dürfte seit Tschernobyl und Fukushima hinreichend bekannt sein. Im Prinzip kann man dann auch gleich Bomben im KKW legen, der Effekt wäre vergleichbar.
    Wie würden wohl die USA reagieren, wenn ein iranischer Hackerangriff gegen eines ihrer Kernkraftwerke ähnliche Folgen hätte wie Stuxnet für den Iran?
    Ich vermute mit strategischen Bombern. Die moralische Nekrose der "westlichen Wertegemeinschaft" ist atemberaubend.
  7. #7

    Zitat von RudiLeuchtenbrink Beitrag anzeigen
    Der von den Amerikanern und Israelis entfesselte Cyberkrieg wird die ganze Welt bedrohen. Jeder weißrussische Pantoffeldiktator kann Legionen von jungen Programmierern weltweit Angriffsziele benennen.
    Deutsche Verkehrsleiteinrichtungen, französische Wasserwerke, amerikanische Energieversorger. Es muß kein Schuß mehr fallen und doch werden Menschen sterben.
    Unter diesen "Cyberkrieg" und seine "Waffen" fällt so manches.

    "....Alert notifications from installed antivirus software may be the only symptom(s)....."*

    Irgendwie kommt die Skepsis, die in einem anderen Beitrag gegenüber Symantec zu lesen ist, nicht gerade aus dem Nichts ?

    Seltsamer Weise finde ich, so auf Anhieb, nicht irgend einen Link in einer Suchmaschine, der eine iranische Quelle zitiert. Ich kann mich auch nicht erinnern, daß das auf der internationalen Sicherheitskonferenz thematisiert wurde, obwohl das Thema Iran und Atomanlagen gar kein neues oder unbemerktes wäre.
    Seit 2005 -2006 glaube ich persönlich zwar nicht mehr daran aus Medienmeldungen irgend etwas abschätzen zu können, aber dieser "Cyberwurmkrieg" hat schon allein genug "Strangeartigkeit" oder "Seltsamness" oder wie to tell....



    *sehr glaubwürdige und professionelle Quelle weit verbreiteter Software.
  8. #8

    Die USA

    brauchen Geld. In der Zukunft siehe ich die USA sehr hoffnungslos. Die erobern überall und erzeugen haltlose Vorwürfe gegen China z.B. weil die wollen durch Kriege militärisch sich finanzieren. Diese Zukunft ist toll dunkel.
  9. #9

    Wie bestimmt man das Alter von Programmanweisungen?

    Mit der Radio-Carbon-Methode?