Gründerparadies: Berlin schlägt München

ElectronicArtsArm, aber sexy? Das alte Berlin-Klischee stimmt nicht mehr ganz. Gerade junge IT-Gründer machen hier bessere Geschäfte als irgendwo sonst, stellt eine Expertenkommission der Bundeskanzlerin fest. Der Senat der Stadt hat dazu allerdings wenig beigetragen.

http://www.spiegel.de/karriere/beruf...-a-885836.html
  1. #1

    Für junge Unternehmen...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Arm, aber sexy? Das alte Berlin-Klischee stimmt nicht mehr ganz. Gerade junge IT-Gründer machen hier bessere Geschäfte als irgendwo sonst, stellt eine Expertenkommission der Bundeskanzlerin fest. Der Senat der Stadt hat dazu allerdings wenig beigetragen.
    ... und deren Investoren vielleicht - lange wird sich das nicht halten, für Familien ist Berlin nur wenig verlockend - wer will seine Kinder schon in diversen berliner Szenen versumpfen sehen. Brandenburg wirds da schon eher freuen.
  2. #2

    Oh Wunder

    Das war schon zum Dotcom-Hype zur Jahrtausendwende abzusehen. Berlin war hipp und die Wohnungen bezahlbar. In München wird um Mitternacht der Bürgersteig hochgeklappt, und bei der Wohnungssuche konkurrierte der angehende Junior AD/Webprogrammierer gegen grundsolide Jungingenieure von BMW/Siemens und angehenden Juristen und BWL'er. In 3. Generation. Wer verliert? Richtig.
    Während ich auf 28qm für knapp 800,- DM hauste und dabei ca. 40 Mitbewerber ausstechen musste, hatten Freunde in Berlin sich ein Loft in Kreuzberg gegönnt. Von Jugendstil in Charlottenburg reden wir garnicht. Aber - wer weiß wie lang sich Berlin noch hält...

    Fazit: Junge Leute mit Ideen statt Geld passen einfach nicht so recht ins überteuerte, stockkonservative Schickimicki-München. Und das rächt sich über kurz oder lang.
    München. Das Florida von morgen :).
  3. #3

    @platzanweiser

    Zitat von platzanweiser Beitrag anzeigen
    ... und deren Investoren vielleicht - lange wird sich das nicht halten, für Familien ist Berlin nur wenig verlockend - wer will seine Kinder schon in diversen berliner Szenen versumpfen sehen. Brandenburg wirds da schon eher freuen.
    Den einen lockt die Großstadt, den anderen die Provinz, das ist eben Geschmackssache. Aber was an den Szenen im Umland besser sein soll ist mir ein Rätsel. Da gerät man als junger Mensch eher in Gefahr nach dem Discobesuch durch Alkoholeinfluss am Baum zu landen und rechte Gruppierungen sind dort auch aktiver.
    Da sind mir die diversen Berliner Szenen lieber, denn hier hat man mehr Auswahl. Mir hat es auch nicht geschadet und versumpft bin ich da schon gar nicht, im Gegensatz zu den Jahren als ich noch in der Provinz war.
    Was die Familienfreundlichkeit anbelangt, so gibt es in Berlin zumindest eine bessere Versorgung mit Kitas und Hortplätzen und für den der sich die Mühe macht danach zu suchen auch jede Menge Angebote für Kinder.
  4. #4

    Zitat von platzanweiser Beitrag anzeigen
    ... und deren Investoren vielleicht - lange wird sich das nicht halten, für Familien ist Berlin nur wenig verlockend - wer will seine Kinder schon in diversen berliner Szenen versumpfen sehen. Brandenburg wirds da schon eher freuen.
    auch aus brandenburg finden die kinder sicher den weg in die stadt "zum versumpfen" .
  5. #5

    haha

    Zitat von platzanweiser Beitrag anzeigen
    ... und deren Investoren vielleicht - lange wird sich das nicht halten, für Familien ist Berlin nur wenig verlockend - wer will seine Kinder schon in diversen berliner Szenen versumpfen sehen. Brandenburg wirds da schon eher freuen.
    Schauen Sie nicht so viel RTL, Vox ect. oder lesen Sie nicht so viel BILD. Es wird viel geschrieben und im Fernsehn gezeigt über Berlin. Manches ist wahr, manches nicht und oft wird gern übertrieben um Schlagzeilen zu machen (Auch hier bei Spiegel Online). Glauben Sie mir, Berlin ist viel zu groß und zu differnziert als das die Stadt sich nur in ein paar Schubladen quetschen ließe.

    Es gibt Gegenden in Berlin, das ist es dörflicher als im Dorf und der Begriff Szene völlig unbekannt.
  6. #6

    Zitat von Bundesmensch Beitrag anzeigen
    Schauen Sie nicht so viel RTL, Vox ect. oder lesen Sie nicht so viel BILD. Es wird viel geschrieben und im Fernsehn gezeigt über Berlin. Manches ist wahr, manches nicht und oft wird gern übertrieben um Schlagzeilen zu machen (Auch hier bei Spiegel Online). Glauben Sie mir, Berlin ist viel zu groß und zu differnziert als das die Stadt sich nur in ein paar Schubladen quetschen ließe.

    Es gibt Gegenden in Berlin, das ist es dörflicher als im Dorf und der Begriff Szene völlig unbekannt.
    München ist etwas für erfahrene Hasen. Etwas für Profis. Ich mag beide Städte, aber in München ist das Niveau eindeutig höher. Man muss eben wissen, wie viel man sich leisten kann.
  7. #7

    Der aufgeklärte Weltbürger weiß schon seit langem, dass sich die Welt um Berlin dreht. München in einem Atemzug mit Berlin zu nennen ist deshalb schlichtweg unmöglich. Dennoch: Wir Münchner könnens garnicht erwarten, bis auch der letzte Provinzler nach Berlin gezogen ist. Wir haben dann endlich unser kleines Dörfchen wieder für uns. Leider wird die 3. Startbahn nicht rechtzeitig gebaut und der Berliner Weltflughafen verzögert sich wohl auch, so ist zu befürchten, dass der Migrationsprozess nun ein wenig mehr Zeit in Anspruch nehmen wird. Ich freu mich aber schon auf bezahlbare Wohnungen, ausreichend vorhandene Krippenplätze und nicht zuletzt auf üppige Transferleistungen aus Berlin. Werde dann mein Arbeitspensum reduzieren, mich in den Englischen Garten setzen, die göttliche Ruhe genießen und mit einer kalten Maß auf Berlin anstossen.

    Gruß aus München
  8. #8

    und leisten möchte !

    Zitat von verpiler Beitrag anzeigen
    München ist etwas für erfahrene Hasen. Etwas für Profis. Ich mag beide Städte, aber in München ist das Niveau eindeutig höher. Man muss eben wissen, wie viel man sich leisten kann.
  9. #9

    Zitat von monotrom Beitrag anzeigen
    Das war schon zum Dotcom-Hype zur Jahrtausendwende abzusehen. Berlin war hipp und die Wohnungen bezahlbar. In München wird um Mitternacht der Bürgersteig hochgeklappt, und bei der Wohnungssuche konkurrierte der angehende Junior AD/Webprogrammierer gegen grundsolide Jungingenieure von BMW/Siemens und angehenden Juristen und BWL'er. In 3. Generation. ......
    Da ist durchaus was dran. Berlin finde ich super, um dort mal ein Wochenende zu verbringen, die Theater sind günstig und gespickt mit namhaften Schauspielern. Wir sagen oft, wir würden uns die schönen und günstigen Altbauwohnungen gerne einpacken und nach München bringen.
    Und ja, es ist auch nachts mehr los als in München.
    Das liegt vielleicht aber auch daran, dass man in München am nächsten Morgen arbeiten geht.

    Berlin hat seine (wenigen) positiven Seiten, aber ob es schlicht der Dreck ist, die Bewohner oder das Chaos - zum Leben ist München eindeutig (und auch nach jedem "Lebensqualität"-Ranking) besser. Die Kosten sind hier höher, und an Quadratmetern, was man dafür bekommt, ist München ein Witz. Aber dafür sind die Löhne entsprechend höher.

    Berlin gerne - für einen Ausflug. München zum Leben.