Mexiko : Gewerkschafts-Chefin soll 155 Millionen Euro unterschlagen haben

AP/dpaElba Esther Gordillo gilt als eine der mächtigsten Gegnerinnen des neuen mexikanischen Präsidenten - und ist bekannt für ihren aufwendigen Lebensstil: Die Vorsitzende der Lehrer-Gewerkschaft ist wegen Untreueverdachts verhaftet worden. Sie soll mehr als 150 Millionen Euro unterschlagen haben.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/che...-a-885782.html
  1. #1

    Tja, das ist das Lateinamerikanische Problem : Armut unten, Korruption überall, Egoismus und Desinteresse oben. Deswegen kommt dieser Kontinent in seiner Gesamtheit auch nicht wirklich voran. Wirtschaftskennzahlen wie z.B. bei Brasilien täuschen vernünftige Verhältnisse wie in Europa vor, tatsächlich ist aber auch hier Korruption weit verbreitet und der Gegensatz von Arm zu Reich gigantisch.
  2. #2

    was ist dreifach

    das heißt nicht "dreifacher Millionenhöhe" sondern eher dreistellig. Klitzekleiner Unterschied!
  3. #3

    Kann nicht sein

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Elba Esther Gordillo gilt als eine der mächtigsten Gegnerinnen des neuen mexikanischen Präsidenten - und ist bekannt für ihren aufwendigen Lebensstil: Die Vorsitzende der Lehrer-Gewerkschaft ist wegen Untreueverdachts verhaftet worden. Sie soll mehr als 150 Millionen Euro unterschlagen haben.

    Chefin von Lehrer-Gewerkschaft in Mexiko wegen Untreue verhaftet - SPIEGEL ONLINE
    Gewerkschaften sind die Guten, die anderen die Ausbeuter und Bösen

    ;-)
  4. #4

    dreifacher Millionenhöhe?

    was soll das sein? Ich vermute es sollte " in dreistelliger Millionenhöhe" heissen. Ich schlage vor: Erst lesen, dann veröffentlichen.
  5. #5

    Der Untertitel vom Bild ist falsch formuiert!

    Geld für Privatflugzeug und misslungene Schönheits-OPs?

    Wäre wohl richtiger (;-)
  6. #6

    Nach Europa

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Elba Esther Gordillo gilt als eine der mächtigsten Gegnerinnen des neuen mexikanischen Präsidenten - und ist bekannt für ihren aufwendigen Lebensstil: Die Vorsitzende der Lehrer-Gewerkschaft ist wegen Untreueverdachts verhaftet worden. Sie soll mehr als 150 Millionen Euro unterschlagen haben.

    Chefin von Lehrer-Gewerkschaft in Mexiko wegen Untreue verhaftet - SPIEGEL ONLINE
    soll sie kommen, da wären noch einige Betätigungsfelder frei.
    Ein Job bei der Elbphilmonie, beim Beck sein Nürburgring, den Job von der Aigner kann sie haben, oder Sekretärin beim MappusE, aber wie wäre es mit dem Verteidigungsministerium als Ministerin, auch S21 braucht noch so eine edle Dame.
  7. #7

    Das hätte doch reichen sollen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie soll mehr als 150 Millionen Euro unterschlagen haben.

    Chefin von Lehrer-Gewerkschaft in Mexiko wegen Untreue verhaftet - SPIEGEL ONLINE
    um sich von einem guten Schönheitschirurgen beraten zu lassen! Die für ihr Gesicht viel zu feine Nase erinnert an Michael Jackson, der Rest an die legendäre Jacqueline Wilder. Grauenhaft, auch wenn man bedenkt, dass der Geschmack in Mexiko iA nicht in Richtung Klasse sondern Bling Bling tendiert -
  8. #8

    optional

    die schnitzereien am gesicht dürften halt gekostet haben, irgendwie muss man das ja bezahlen.

    macht korrumpiert in der einen oder anderen form, war immer so, wird immer so bleiben.
  9. #9

    Na endlich! Ich dachte, die macht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Elba Esther Gordillo gilt als eine der mächtigsten Gegnerinnen des neuen mexikanischen Präsidenten - und ist bekannt für ihren aufwendigen Lebensstil: Die Vorsitzende der Lehrer-Gewerkschaft ist wegen Untreueverdachts verhaftet worden. Sie soll mehr als 150 Millionen Euro unterschlagen haben.

    Chefin von Lehrer-Gewerkschaft in Mexiko wegen Untreue verhaftet - SPIEGEL ONLINE
    ...ewig so weiter! Das ist ja nicht erst seit heute bekannt. Die hat mit ihrer Gewerkschaft das ganze Land lahmgelegt. Die Gewerkschaft hat unter der Hand von der vorherigen Regierung hunderte Millionen Pesos kassiert, die Madama als ihre Privatschatulle angesehen hat. Die hat tatsächlich 100 Hummer gekauft, um sie an ihre "Freunde" zu verteilen. Als das aufflog wurde schnell eine Lotterie daraus. Und man glaubt es nicht, genau die "Freunde" haben dann einen Hummer bei der Lotterie gewonnen. Ihre ganze Sippschaft ist trotz mangelnder Qualifikation im Bildungswesen Mexikos tätig ;-)
    Ich könnte endlos weitermachen, aber dafür ist mir die Zeit zu schade.
    Einen habe ich aber noch! Der ehemalige Gewerkschaftsvorsitzende der Bergbauarbeiter, ist vor Jahren mit einigen Millionen US $ Rücklagen der Gewrkschaft nach Canada abgehauen. Als sie ihn stellten, hat er was von: Ich wollte doch nur das Geld in Sicherheit bringen. Und fast wäre er damit durchgekommen!