40 Stunden wach: Schlafmangel beeinflusst Hunderte Gene

dapdWer zu wenig schläft, ist nicht nur gereizt und unkonzentriert - chronischer Schlafmangel wird mit einigen Krankheiten wie Diabetes in Verbindung gebracht. Forscher haben jetzt ermittelt, wie sich die Genaktivität verändert, wenn Menschen kaum zur Ruhe kommen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-885351.html
  1. #1

    optional Und was kann man gegen Schlafmangel tun?

    Und was kann man gegen Schlafmangel tun?
    Ich meine, nicht jeder will zu wenig schlafen, viele koennen nicht genug schlafen. Gibt es dazu Untersuchungen?
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer zu wenig schläft, ist nicht nur gereizt und unkonzentriert - chronischer Schlafmangel wird mit einigen Krankheiten wie Diabetes in Verbindung gebracht. Forscher haben jetzt ermittelt, wie sich die Genaktivität verändert, wenn Menschen kaum zur Ruhe kommen.

    Schlafmangel verändert Aktivität Hunderter Gene - SPIEGEL ONLINE
    Die Studie empfehle ich meinem Arzt wenn er versuchen sollte mir meine Schaftabletten auszureden
  3. #3

    Depression

    so was aber auch ...

    und was ist mit den Therapieansätzen, die gezielten Schlafmangel als Mittel gegen Depressionen einsetzen wollen? gibt es dann als Nebenwirkung Diabetes?
  4. #4

    Fraport und hess. Landesregierung gehen über Leichen

    Was für Regierung und Fraport nicht zählt, ist die Gesundheit hunderttausender Menschen. Da braucht es keine NORAH-Studie um zu wissen wie krank Lärm und Schlafmangel machen. Das Arbeitsplatzargument ( gefälschte Zahlen ) zieht schon lange nicht mehr. Schließt endlich die krankmachende Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens !
  5. #5

    Schlaftabletten vs Schlafmangel

    Die deutschen Ärzte und ihre gerade religiöse Ablehnung von Schlaftabletten sind echt ein Problem... Schlaftabletten machen süchtig, aber nach spätestens 1 1/2 Wochen Entzug ist das vorbei... ich habe selbst fast 6 Jahre Schlaftabletten genommen, und bin vollkommen problemlos wieder davon losgekommen, mit vielleicht 1-2 Nächten schlecht schlafen. Wenn ich dagegen sechs Jahre kaum geschlafen hätte, wär ich wahrscheinlich aus dem Fenster gesprungen...
  6. #6

    Zitat von dwbrook Beitrag anzeigen
    so was aber auch ...

    und was ist mit den Therapieansätzen, die gezielten Schlafmangel als Mittel gegen Depressionen einsetzen wollen? gibt es dann als Nebenwirkung Diabetes?
    alles was wir zu uns nehmen hat nebenwirkungen! Selbst wenn du nur nen Glas Wasser trinkst.. die Frage ist stattdessen immer, ob man die Nebenwirkung des entsprechenden Präparats zwecks der Vorteile vernachlässigen kann oder nicht..
  7. #7

    Zitat von subrandt Beitrag anzeigen
    Wenn ich dagegen sechs Jahre kaum geschlafen hätte, wär ich wahrscheinlich aus dem Fenster gesprungen...
    Und sie glauben sie hätten ohne Schlaftabletten nicht geschlafen? Oder nicht normal leben können.. Jetzt, nach den 6 Jahren klappt es doch auch ohne..
    Warum dann 6 Jahre lang nebenwirkungen in Kauf nehmen, die sich vieleicht erst viel später bemerkbar machen..
    Müdigkeit merkt man auf jeden Fall immer sofort und nicht erst nach jahren....
  8. #8

    Zitat von frankfurterlandebahnopfer Beitrag anzeigen
    Was für Regierung und Fraport nicht zählt, ist die Gesundheit hunderttausender Menschen. Da braucht es keine NORAH-Studie um zu wissen wie krank Lärm und Schlafmangel machen. Das Arbeitsplatzargument ( gefälschte Zahlen ) zieht schon lange nicht mehr. Schließt endlich die krankmachende Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens !
    Kann sie voll und ganz verstehen! Gestörter Schlaf ist so ziemlich das streßigste was man sich vorstellen kann.
    Anderseits sollte man doch nicht immer zu viel von Staat selber verlangen. Es gibt nun man in Deutschland Wohnungen die an laute Wirtschaftsunternehmen angrenzen. Das wird sich nicht damit verhindern lassen, dass alles Laute in De zukünftig gefälligst leise sein muss, sondern nur, durch umsiedlung.. Alte Wohngebiete, die mehr und mehr zu Industriegebieten geworden sind, sind halt keine schöne Wohnumgebung.. Dafür aber meist billig..
    Man kann nur eins haben entweder dank der lauten Lage an der Miete sparen, oder etwas mehr fürs Wohnen investieren und in eine ruigere Gegend umziehen.
    Ich kann das nur jedem empfehlen! 100€ weniger in der Tasche zu haben, dafür aber jede Nacht in ruhe zu schlafen ist das beste was ich mir in den letzten Jahren geleistet habe!
  9. #9

    Alles hängt mit Allem zusammen

    Kurzform: vor 2 Jahren heftiges Handekzem – Hautärztin testen auf alle Allergien, Fehlanzeige, Cortison hilft kurzzeitig – will mich an Uni-Klinik überweisen – Recherche im Internet, mein Verdacht: Histaminintoleranz, Hautärztin sagt: Niemals.
    Beginne mit Diät, Beschwerden lassen nach, Hand heilt innerhalb von 5 Wochen ab – und was ändert sich noch?
    Ich Schlafe in der Nacht durch, nicht mehr nur bis 3 Uhr, außerdem senkt sich mein Blutdruck, die roten Flecken auf den Wangen und das Völlegefühl nach jeder Mahlzeit verschwinden, ich schwitze nicht mehr so stark. Alles Symptome, denen ich keinerlei Beachtung geschenkt hatte, oder sie mit anderen Ursachen in Verbindung brachte.
    Nach meinen Erfahrungen sollte man es also bei Schlafstörungen mit einer Ernährungsumstellung, kann nicht schaden.