Ende der Studiengebühren: Bayern überholt Niedersachsen

dapdDie FDP erlaubt der CSU, die Studiengebühren abzuschaffen und damit gegen den Koalitionsvertrag zu verstoßen. Das Zugeständnis ist mit einem 900 Millionen Euro teuren Bildungs- und Entschuldungspaket teuer erkauft. Die junge FDP-Basis ist dagegen.

http://www.spiegel.de/unispiegel/stu...-a-885404.html
  1. #1

    Einfach widerlich, die Ferengi

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die FDP erlaubt der CSU, die Studiengebühren abzuschaffen
    Eine kleine Splitterpartei nimmt sich heraus, ein ganzes Land am Nasenring durch die Manege zu führen. Unfassbar.

    Wenn noch einmal ein Politiker uns Bürger fragt, warum wir so politiker(!)verdrossen sind, dann sei ihm das in Erinnerung gerufen. Statt einfach zu sagen, okay, wir haben unsere Meinung geändert, und machen das jetzt - da wird der Koalitionsvertrag für einen einzigen Tag ausgesetz, damit die CSU mit der Oppostion stimmen darf - abstoßender, widerwärtiger geht's nimmer.

    Es wird Zeit, dass die FDP endlich verschwindet, bevor unser Sozialstaat komplett abgeschafft ist und alles auf dem Altar des Heiligen Marktes, den die Ferengi anbeten, geopfert wurde.
  2. #2

    Häh??

    Zitat von hman2 Beitrag anzeigen
    Eine kleine Splitterpartei nimmt sich heraus, ein ganzes Land am Nasenring durch die Manege zu führen. Unfassbar.

    Wenn noch einmal ein Politiker uns Bürger fragt, warum wir so politiker(!)verdrossen sind, dann sei ihm das in Erinnerung gerufen. Statt einfach zu sagen, okay, wir haben unsere Meinung geändert, und machen das jetzt - da wird der Koalitionsvertrag für einen einzigen Tag ausgesetz, damit die CSU mit der Oppostion stimmen darf - abstoßender, widerwärtiger geht's nimmer.

    Es wird Zeit, dass die FDP endlich verschwindet, bevor unser Sozialstaat komplett abgeschafft ist und alles auf dem Altar des Heiligen Marktes, den die Ferengi anbeten, geopfert wurde.
    Es wurden doch gerade soziale Wohlteten beschlossen. Keine Studiengebühren, Meisterausbildung unterstützt, Pflegeschulen kostenlos, frühkindliche Bildung gefördert und dazu werden noch mehr Schulden getilgt. Sozialpolitik pur ist das gewesen.
  3. #3

    Diesen Hickhack um....

    .....Studiengebühren in Bayern hat allein Seehofer und seine Hiwis zu verantworten! Schon weil er sagt: Wir (die CSU) sind Bayern. Jetzt merkt er langsam, dass ihm vor der Wahl die %-te abhanden kommen und wird zum Wendehals wie es seine Genossin Angela in Berlin längst
    praktiziert. Vielleicht wacht das naiv-klerikale Bergvolk an den Alpen langsam auf.....
  4. #4

    Demokratie 2.0

    Nach dem Einlenken der FDP darf die CSU nun mit der Opposition gegen die Gebühren stimmen
    Würstchen erlauben Würstchen sich wie Würstchen zu verhalten.
    Bevor dann noch die "märktekonforme" Demokratie kommt, ist es kein Wunder, dass die Leute (wie jetzt in Italien) gleich einen Clown wählen statt Parlamentarier, die sich ihr Gewissen erst genehmigen lassen müssen.
  5. #5

    Grundgesetz

    "Die Abgeordneten sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen."
    Das bezieht sich zwar auf Bundestagsabgeordnete, lässt sich aber gewiss auch auf andere Ebenen der parlamentarischen Vertretung beziehen.
  6. #6

    optional

    Puh ich bin froh wenn die Bundestags und Bayernwahl gelaufen ist und diese deutschlandlangweilende Splittergruppe FDP endlich aus dem Bundestag und dem bayrischen Landtag rausgetragen wurde. Braucht ja eh keine Sau mehr. Vielleicht konzentrieren sie sich dann ein paar Jahre, arbeiten mal an nem vernünftigen Programm mit guten Akzenten und dann klappts ja auch irgendwann wieder mit Nähe zum Bürger und Wählerstimmen (die nicht auf Pump sind).
  7. #7

    CSU und FDP

    Beide haben sich nicht mit Ruhm bekleckert. Die einen, weil sie nun eine Rückwärtsrolle mach - aus Angst vor dem Wähler. Und die anderen, die sich auf einen Kuhhandel einlassen und nicht zu ihren Prinzipien stehen - ebenfalls aus Angst vor dem Machtverlust. Mumm hat sie gar nicht - die Splittertruppe von der FDP. Sie werden hoffentlich bald untergehen. Wir brauchen keine solche Akrobatik-Truppe in keinem Parlament.