Oscar für "Argo": Iran verärgert über Michelle Obama

REUTERSÜberraschungsauftritt mit politischer Dimension: "First Lady" Obama verkündete per Schaltung aus dem Weißen Haus, dass der Polit-Thriller "Argo" den Oscar als bester Film bekommt - iranische Medien reagieren empört. Der Film erzählt von der spektakulären Befreiung von US-Geiseln in Teheran.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/os...-a-885390.html
  1. #1

    Ich habe nur die Vorschau gesehen. Als das Wort Iran vorkam, hatte ich irgendwie das Gefühl, dass der Film aktuell nur dazu dienen kann, ein Feindbild zu schaffen.
  2. #2

    beleidigt

    Die Würstchen sind schon wieder beleidigt !
    Als Rache für den Kinofilm "nicht ohne meine Tochter" mit
    Sally Field, haben sie auch einen Gegen-Film produziert !
    Im Produzieren von heißer Luft sind diese 1001-Nacht-
    Erzähler ja Meister !
  3. #3

    Klasse der ...

    "Kultusminister Mohammed Hosseini sagte der Nachrichtenagentur dpa, das Werk habe sowohl technisch als auch künstlerisch die Preise nicht verdient." Möchte mal wissen, welche Befähigung dieser Mensch, ausser Moschee-Veranstaltungen, hat. Das momentane Regime tötet systematisch jede ehrliche Art von Kunst ab. Darüber sollte man einen Film machen.
  4. #4

    lächerlich

    ja , die Amerikaner brauchen so etwas, sie treten dem Feind so richtig in den Ar., dumm nur, dass es so nicht läuft, wie wir oft genug zu sehen bekommen.
    Die Iraner sollten einen Film über die High Tech Drohnen der USA machen, da gibt es was zu lachen. Vielleicht findet sich im Iran jemand, der ihn dann vorstellt. Aber da lachen wir mit.
  5. #5

    Die USA sind doch bekannt für solche Instanziierungen,

    Es ist halt nur ein Film und hat mit der Realität wenig zu tun. Die USA sind doch bekannt für solche Instanziierungen, ansonsten hat man ja keine Helden mehr.
  6. #6

    Iraner Filmfestival

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Überraschungsauftritt mit politischer Dimension: "First Lady" Obama verkündete per Schaltung aus dem Weißen Haus, dass der Polit-Thriller "Argo" den Oscar als bester Film bekommt - iranische Medien reagieren empört. Der Film erzählt von der spektakulären Befreiung von US-Geiseln in Teheran.

    Oscar für "Argo": Iran verärgert über Michelle Obama - SPIEGEL ONLINE
    mit dem Thema:"Dritte Internationale Konferenz über Hollywoodismus und Kino"
    nach der SZ grob gesagt: "US-Filmindustrie Teil einer zionistisch-imperialistischen Verschwörung"
    Stellt sich die Frage ob dies bestätigt oder karikiert werden sollte?
    Allerdings dienen Oscars eher selten der Karikatur. Die goldene Himbeere schon eher...
  7. #7

    Legendärer Humor

    Zitat von enoughnow Beitrag anzeigen
    "Kultusminister Mohammed Hosseini sagte der Nachrichtenagentur dpa, das Werk habe sowohl technisch als auch künstlerisch die Preise nicht verdient."
    Darüber wundere ich mich auch etwas - wo doch gerade Iraner als Meister des gut gemachten Kinos gelten. Und ihr Humor ist legendär :-(
  8. #8

    danke

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Überraschungsauftritt mit politischer Dimension: "First Lady" Obama verkündete per Schaltung aus dem Weißen Haus, dass der Polit-Thriller "Argo" den Oscar als bester Film bekommt - iranische Medien reagieren empört. Der Film erzählt von der spektakulären Befreiung von US-Geiseln in Teheran.

    Oscar für "Argo": Iran verärgert über Michelle Obama - SPIEGEL ONLINE
    immer wenn depoten und diktaturen "empört" reagieren haben die amerikaner alles richtig gemacht.
  9. #9

    optional

    also wer glaubt das es mal wieder keine Propaganda der USA ist der lebt im Märchenland. Wie immer wird die Geschichte ohne Rücksicht auf die Wahrheit umgeschrieben und natürlich zum Heldentum der USA verklärt. Kennt man ja in der Erzählung in hunderten von Filmen, Büchern und Docus über die deutsche Vergangenheit. Alles wahre Erfindung!