Betrug: Agrarbetriebe verkauften Millionen falsch deklarierte Bio-Eier

dapdEiner der größten Kriminalfälle der deutschen Agrarwirtschaft bahnt sich an: Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt nach SPIEGEL-Informationen gegen Hunderte Betriebe, weil sie zu viele Legehennen in ihren Ställen hielten. Den Eiern klebten sie trotzdem das Bio-Siegel auf.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-885185.html
  1. #280

    Zitat von weinblatt Beitrag anzeigen
    Man hört immer von diesen Lebensmittelskandalen und nie wird ein Name genannt ???!!! Das soll unabhängiger Journalismus sein ??? Dann brauchen wir gar keinen !!! Sondern Leute die diese Höfe in Brand stecken und zwar wieder und wieder und wieder !!!
    § 111
    Öffentliche Aufforderung zu Straftaten

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zu einer rechtswidrigen Tat auffordert, wird wie ein Anstifter (§ 26) bestraft.

    (2) Bleibt die Aufforderung ohne Erfolg, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. Die Strafe darf nicht schwerer sein als die, die für den Fall angedroht ist, daß die Aufforderung Erfolg hat (Absatz 1); § 49 Abs. 1 Nr. 2 ist anzuwenden.

    § 111 StGB Öffentliche Aufforderung zu Straftaten - dejure.org

    Sie rufen zu schwerer Brandstiftung auf, gehts noch?!
  2. #281

    wer glaubt noch an

    Ich glaube schon lange, dass "Bio" nichts anderes als ein Marketing-Gag ist, der mit eosterischem Überbau hochgejazzt wurde. Man muss schon ganz schön beschränkt sein, wenn man daran glaubt, dass das angebliche gesünder und besser für die Umwelt sei und für das Zeugs auch noch mehr Geld bezahlt. Ich bin davon überzeugt, dass im Bio-Bereich mehr beschissen wird, als im konventionellen, sowohl relativ als auch absolut. Aber was wird passieren: Man regt sich ein paar Tage auf, dann läuft alles weiter und die Leute kaufen weiter "Bio". Soll ja soooo gut sein...
  3. #282

    Zitat von weinblatt Beitrag anzeigen
    Wenn ich durch die Gegend laufe und jedem ins Gesicht lüge, sind dann wirklich die Menschen "schuld" de mir glauben ? Lügner gehören öffentlich angeprangert, so dass Sie gezwungen sind Reue zumindestens
    zu zeigen...

    Man hört immer von diesen Lebensmittelskandalen und nie wird ein Name genannt ???!!! Das soll unabhängiger Journalismus sein ??? Dann brauchen wir gar keinen !!! Sondern Leute die diese Höfe in Brand stecken und zwar wieder und wieder und wieder !!!
    Nicht ganz, in einer österreichischen Zeitung habe ich heute gelesen "Schummel-Fleischer ist geständig" mit Namen und Adresse. Es zeigt doch es geht. Warum nicht auch bei uns in Deutschland?
  4. #283

    Zitat von Milkshake Beitrag anzeigen
    Wie so häufig finden sich Kommentare über Kommentare von selbsternannten Agrarspezialisten. Die eigene unfundierte Meinung wird zur Tatsache erhoben. Fakten? Nein danke.
    Wo ist das gleich nochmal geschehen ? Fakten dazu ? Oh, selbst
    ein selbsternannter Spezialist ... für was denn jetzt nochmal ?
    Anonyme irgendwas Kommentare irgendwie zu kommentieren ??
  5. #284

    Ist dies jetzt vielleicht die große Überrraschung?

    Wer generell die überteuerte Bioware, egal ob Eier, Fleisch, oder was immer für Lebensmittel kauft, muss davon ausgehen, übers Ohr gehaut zu werden.
    So etwas musste doch längst vermutet werden, bei dieser Verbraucherministerin in dieser Bundesregierung? Es wird noch viel mehr Schwindel auftauchen! Merkel hat, davor warnten eine Unmenge von Personen, die Regierungsarbeit nicht im Griff. Wer diese Kanzlerin bei ihren Staatsbesuchen beobachtet, was sie so von sich gibt, wie sie sich bewegt - wie ständig Minister, Bundesbankpräsidenten, Bundespräsidenten ausgewechselt werden, wie Landtagswahlen verloren gehen, welche Schulden sie anhäuft, der muss zwangsläufig erkennen, wir werden in eine riesengroße Katastrophe hineingesteuert. Allein ihr Lavieren in der Finanzkrise ist bezeichnend, wie sie die verschuldeten Staaten behandelt, wie sie von der Deutschen Bank die HRE für 150 Milliarden-Steuerzahler-Gelder aufs Auge gedrückt bekam von Ackermann, damit der keine miesen Zahlen in der Bilanz hat. Merkel hat jetzt bereits die Bundesrepublik an die Zonen-Mauer von Honnecker & Co. gefahren. Bei Daimler oder Thyssen werden unfähige Vorstände ausgetauscht, wir laufen so einer K.O.-Regierung hinterher. Das Erwachen wird furchtbar sein.

    Betrug mit Bio-Eiern: Staatsanwaltschaft prüft Hunderte Agrarbetriebe - SPIEGEL ONLINE
  6. #285

    Auf tierische Lebensmittel verzichten

    Seit ein paar Monaten leben wir vegan, es war garnicht so schwer wie wir dachten. Und das zusätzlich Schöne daran: solche Skandale lassen einen kalt..
  7. #286

    Wenn Leute aus Profitgründen bereit sind Millionen Menschen zu schädigen, dann sollte man doch auf die ganze Härte des Gesetzes hoffen.

    Während in China die Verantwortlichen regelmäßig für solche Taten hingerichtet werden, grenzt es in Deutschland hingegen schon an ein Wunder, wenn betroffene Betriebe ihre Lizenz verlieren würden.

    Das Geld durch den Betrug ist als Bargeld eh vor jedem Zugriff geschützt und die Firma kann ja notfalls Insolvenz anmelden, gerade bei einer GmbH oder Limited.
    Dem kann man nur zustimmen!
  8. #287

    Nicht nur sondern auch

    Zitat von rocky balboa Beitrag anzeigen
    Der "Bio"-Sticker ist nichts anderes als ein Stempel für das Gewissen des Verbrauchers. Mit der Qualität der Ware hat das erstmal rein gar nichts zu tun. Man bekommt im Supermarkt stets den gleichen Schrott.
    Nicht nur im Supermarkt sondern ganz besonders im BIO-Laden wird belogen und betrogen.
  9. #288

    zum Ko....

    die Politiker verdienen mit, anders ist das alles nicht mehr zu erklären.
    Ich kaufe Freilandeier und frage mich jedesmal gleichzeitig, wieso ich weder im Alllgäu noch in Schwaben nicht eine einzige Kuh, Rind oder auch nur ein Huhn sehe.
    Geschweige denn sieht man einen einzigen Betrieb mit feilaufenden Tieren, der wäre ja dann wohl auch über Landkreise hinweg berühmt.
    Wieso machen die Veterinäre da mit?
    Sind denn das nicht Tierärzte, haben die denn keinen Funken Mitleid? Was sind das für Leute und wieso werden die nicht mit verfolgt?
    Wann hört man auf in den Schulen den Erstklässlern zu erzählen, ihre Wurst, Milch etc. käme von der Weide?
    Zeigt denen doch mal die Realität...vielleicht bewegt sich dann was.... wenn Mami und Papi dem Kinde erklären müssen, warum die Tiere leiden.
  10. #289

    Verteufelung der Landwirte

    Wer glaubt, daß die benötigten Mengen von Lebensmitteln mit der "Bio"-Methode erzeugt werden können, versteht nicht viel von Pflanzenbau und Tierzucht. Mal selber versuchen, ein paar Erdbeeren im Balkonkasten zu ziehen. Bei Vielen hilft diese Erfahrung schon.
    -
    Die Drangsalierung von Landwirten mit Auflagen auf ihrem eigenen Land ist bereits zu weit gegangen. Zu oft werden Landwirte in der Presse als Verbrecher dargestellt und nicht als unsere Ernährer. Mit Lebensmittel"skandalen", die keine sind.
    -
    Ich fände es Klasse, wenn die Landwirte mal einen Generalstreik vom Zaun brechen würden und keine Lebensmittel mehr in die von grünen Wählern bewohnten Städte liefern würden. Die können ja dann wie zu Zeiten der Berlinblockade die Pflastersteine von den Vekehrsinseln entfernen und dort Kartoffeln abbauen. Biokartoffeln versteht sich.