Zeitungsbericht: Verfassungsschutz zahlte V-Mann 180.000 Euro

dapdLange weigerte sich der Verfassungsschutz Auskünfte über seinen V-Mann Thomas R. alias "Corelli" zu geben. Er spionierte jahrelang in der Neonazi-Szene für die Behörde. Seinen Einsatz ließ sich der Mann gut bezahlen: Er kassierte nach einem Zeitungsbericht 180.000 Euro.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-885258.html
  1. #20

    Und?

    Wozu braucht die BRD, "das freieste Land, das wir Deutschen je hatten - Ha,ha, ha!", überhaupt Spitzel? Spitzel gelten überall auf der Welt als miese Typen mit fiesem Charakter, und was hatte jener Spitzel denn nun an bedeutsamem festgestellt? Offenbar nichts, denn es ist nichts bekannt geworden, wie ja auch die vierzigjährige Bespitzelungd er NPD nichts, aber auch gar nichts erbracht hat. Mit einem Wort: Hier hat sich ein sogenannter Spitzel auf Kosten von vertrauenseligen Bundesinstitutionen der Marke "Guck und Horch" ein schönes Leben gemacht.
  2. #21

    Versteuern

    Zitat von ionien@web.de Beitrag anzeigen
    Muss das auch versteuert werden?
    Ja, das muss auch versteuert werden. Es fallen aber nur geringe Steuern an, da dieser Hungerlohn nur knapp über dem Grundfreibetrag liegt.
  3. #22

    Eine grenzenlose Sauerei !

    Also . . . ganz ehrlich . . . alles Steuergelder. . . mir fehlen die Worte !
  4. #23

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Lange weigerte sich der Verfassungsschutz Auskünfte über seinen V-Mann Thomas R. alias "Corelli" zu geben. Er spionierte jahrelang in der Neonazi-Szene für die Behörde. Seinen Einsatz ließ sich der Mann gut bezahlen: Er kassierte nach einem Zeitungsbericht 180.000 Euro.

    Verfassungsschutz soll 180.000 Euro an V-Mann bezahlt haben - SPIEGEL ONLINE
    Und was sagt Merkel dazu? Mal wieder nichts. WIe immer. Nett reden, ein paar Geschenke verteilen, und mit dem Finger auf den bösen Berlusconi zeigen:

    "Schaut euch die an, die sind viel schlimmer."

    Was ist blos aus alten Weisheiten geworden, wie:

    "Ersteinmal an die eigene Nase fassen."

    Aussenpolitik? Unser Ansehen ist so schlecht wie nie seid '45.
    Gleichheit aller Menschen? Nur weil das Gericht und das Volk es so wollen sind Schwule langsam auf dem Weg zu Gleichwertigkeit.
    Schulreform? Gescheitert.
    Umweltreform? Gescheitert.
    Exportwirschaft? Kippend.
    Annäherung von arm und reich? Gescheitert.
    Bankne in regress nehmen? Nicht von ihr initiert.
    Pressefreiheit? Eingeschränkt.
    Atomstrom? Gefördert.
    Ökostrom? Besteuerung gehoben.
    Et cetera.

    Vertrauen in der Bevölkerung? Gleichbleibend!

    Und warum? Meine Vermutung:
    "Schaut auf die anderen und seht das es denen NOCH schlechter geht."
    Wenn das so weiter geht verliere ich nicht das Vertrauen in unsere Politik, sondern in unsere Bevölkerung.
  5. #24

    Also waren die Nazis

    beim Verfassungsschutz angestellt und haben deren Tätigkeit ausspioniert,deshalb kam es zu den sogenannten "Pannen".
  6. #25

    ja

    Zitat von katjanella Beitrag anzeigen
    Der VS gehört abgeschafft.
    und zwar gleich am Montag um 8.0oUhr,Frau Merkel bitte daran denken,aber da hapert es bei dieser Zonenwachtel.
  7. #26

    Woher

    Zitat von koprolith Beitrag anzeigen
    ... Vielleicht schon mal bemerkt, dass der VS wirklich null relevante Infos hat und hatte. Schauen Sie mal zum Stichwort NSU-da können Sie vielleicht was lernen über dir Arbeit und die Versäumnisse des VS. Aber Vorsicht, dass könnte Ihr schiefes Weltbild graderücken...
    wollen Sie das denn wissen ? Öffentlich gemacht werden natürlich immer nur die Pannen, was auch durchaus in Ordnung ist. Wenn diese Behörden ihre ganz normale Arbeit erfogreich machen, dann erfährt da niemals jemand etwas davon und die meisten Bürger interessiert das auch nicht.
    Da aber Deutschland nach wie vor ein Ort ist, an dem man vergleichsweise gut leben kann, und unsere Demokratie seit mittlerweile 65 Jahren sehr stabil ist, scheinen u.a. die Geheimdienste wohl nicht all zu schlecht gearbeitet zu haben.
    Auch wenn jetzt versucht wird, es so dar zu stellen als würden wir von Nazi-Terroristen überrannt - es ist nicht so.
  8. #27

    Drängt sich bei hauptamtlichen V-Leuten der Verdacht nicht geradezu auf, dass sie im Auftragsmilieu selbst kräftig mitmischen um ihren einträglichen Job zu sichern?
  9. #28

    Wann werden die jeweilig verantwortlichen Innenminister

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Lange weigerte sich der Verfassungsschutz Auskünfte über seinen V-Mann Thomas R. alias "Corelli" zu geben. Er spionierte jahrelang in der Neonazi-Szene für die Behörde. Seinen Einsatz ließ sich der Mann gut bezahlen: Er kassierte nach einem Zeitungsbericht 180.000 Euro.

    Verfassungsschutz soll 180.000 Euro an V-Mann bezahlt haben - SPIEGEL ONLINE
    vor Gericht gestellt ?
    Die Immunität ist ja nicht mehr der Hinderungsgrund. Eher die Justuz hindert sich selbst.
  10. #29

    Schwund?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Lange weigerte sich der Verfassungsschutz Auskünfte über seinen V-Mann Thomas R. alias "Corelli" zu geben. Er spionierte jahrelang in der Neonazi-Szene für die Behörde. Seinen Einsatz ließ sich der Mann gut bezahlen: Er kassierte nach einem Zeitungsbericht 180.000 Euro.

    Verfassungsschutz soll 180.000 Euro an V-Mann bezahlt haben - SPIEGEL ONLINE
    dazu stellt sich die Frage, wie viel Transportschwund es gab - also wie viel Geld unterwegs verloren gegangen ist und wie viel als Ausgabe tatsächlich verbucht worden ist

    PS wie viele echte V-Leute gab es tatsächlich? Auch die ARGENJobcenter, usw. haben schon Bedürftige erfunden um abzuzocken.

    Wunschtraum: der VS wird aufgelöst und gleichzeitig verschwinden die ganzen Nazis mangels Unterstützung.....