Vatikan: Letztes Angelus-Gebet des Papstes lockt Zehntausende an

AFPBenedikt XVI. hat mit seinem vorletzten Auftritt als Papst große Menschenmassen angelockt. Beim Angelus-Gebet am Fenster seiner Wohnung kündigte er an, der Kirche weiter mit Hingabe zu dienen - und wurde vom Publikum gefeiert.

Vatikan: Zehntausende beim letzten Angelusgebet des Papstes - SPIEGEL ONLINE
  1. #160

    Die einzige intellektuelle Herausforderung

    Zitat von Heitgitsche Beitrag anzeigen
    Kirchenbasher sind die intellektuellen und sozialen Loser in Deutschland. Wie konnte es soweit kommen? Das deutsche Schulsystem galt als das beste weltweit.
    Es wäre interessant zu erfahren, wer sich hinter den Basher verbirgt, mit denen man im Alltag nicht in Kontakt kommt und auch nicht kommen möchte. Welche Ausbildung, welcher Beruf (wenn überhaupt), welche Gegend Deutschlands (die neuen Länder), ob Migranten oder Einheimische?
    Vielleicht sind diese Basher, egal um welche es sich handelt, ja wie die Hooligans.
    Gehen in einem Leben einam Ganz normalen, ja fast spiessigen Beruf nach, und dann, aber dann, nach Feierabend, in ihrem anderen Leben, da wird das Korsett abgestreift, und man lässt seinen niedersten Instinkten freien Lauf.
    Vielleicht.
    Und was bietet sich da besser an, als die anonyme Landschaft eines Forums?
    Da kann man fast ungeniert seinen elementaren Trieben nachgehen und all das abwerfen, was man meist selbst nicht mal versteht, geschweige denn erträgt.
    Die einzige intellektuelle Herausforderung besteht dann offenbar darin, die Beleidigungen soweit dämpfen zu können, dass es gerade noch veröffentlicht wird.

    Wie auch immer es sein mag, eine interessante, sehr moderne Spezies ist es in der Tat...
  2. #161

    Zitat von ruebenkatze Beitrag anzeigen
    Und beim Vergleich Kreationismus versus Darwinismus erkennt man gebildete Menschen am besten daran, dass sie gegenüber Ersterem lachend den Kopf schütteln und gegenüber Zweitem ihre Hochachtung vor Darwins Leistung äussern.
    Wer in der Kirche glaubt an den Kreationismus?
  3. #162

    <deutschland das Land der bildungsfernen Schichten

    Deutschland leistet sich
    Schulabbrecher
    Präsidentenabbrecher
    Papstabbrecher.

    Wo ist eigentlich in der psychatrischen Sichtweise der Unterschied, wenn ein vollgekiffter Schulabbrecher bzw. ein Papstabbrecher im Gebet plötzlich Stimmen hören, die einen rufen?
  4. #163

    Zitat von udo46 Beitrag anzeigen
    Quatsch, es kommt doch überhaupt nicht darauf an, irgendwie gläubig zu sein. Das ist ohnehin immer diffus.
    Sie würden doch schon jeden als Gläubigen vereinnahmen wollen, der nur zugesteht, nicht alle Fragen des Lebens beantworten zu können.

    Entscheidend ist, ob diese Wissenschaftler gläubige Katholiken oder Protestanten oder Juden waren. Und das waren sie in der Mehrzahl nämlich nicht. Die meisten Wissenschaftler - und gerade Einstein - hatten ein ausserordentlich schlechtes Verhältnis zum organisierten Glauben und deren Definition von Gott.
    Im Übrigen, wie schon ein Forist richtig erwähnte, lebten diese Wissenschaftler in der Mehrzahl der Fälle unter dem Zwang eines Gottesstaates.
    Fragen Sie mal einen iranischen Atomwissenschaftler, ob er bereit wäre, den Islam in aller Öffentlichkeit für Unsinn zu erklären.
    Nein darauf kommt es eben nicht an. Es macht keinen Unterschied ob jemand an den Gott Abrahams glaubt oder an das fliegende Spaghettimonster... Die Wissenschaftler die ich aufgezählt habe sind alle freiwillig gläubig oder gläubig gewesen. Und selbstverständlich gab es auch im Mittelalter nichtgläubige Menschen. Atheismus
  5. #164

    Aber dann

    Zitat von kyon Beitrag anzeigen
    "Gott habe ihn gerufen, "auf den Berg zu steigen, mich noch mehr dem Gebet und der Meditation zu widmen"". (SPON)

    Wenn ich sowas lese, frage ich mich, was schlimmer ist,

    dass jemand so etwas von sich gibt oder
    dass Zehntausende jemandem zujubeln, der so etwas von sich gibt.
    Wenn Sie Papa demnächst mal richtig Bergsteigen sehen, dann sehen Sie das aber anders...
  6. #165

    Zitat von jogibär33 Beitrag anzeigen
    Ich muss nur eins, nämlich sterben. Ich habs nun wirklich nicht nötig Ihnen Texte zu rezitieren, nur weil Sie keine Lust haben diese selber zu lesen. Die Argumente scheinen Ihnen ja ob dieser Trotzreaktion zu fehlen, daher ist es unlauter selbige von anderen zu fordern.
    Ich habe nichts gesagt darüber, was Sie müssen oder nicht müssen. Ich finde man kann sachlich diskutieren, ohne dass man dem anderen die Worte im Munde verdreht.

    Ich wünsche auch keine Rezitation von Texten – das überlasse ich den Gläubigen – sondern ich erwarte Ihre eigenen Worte. Wenn sie einfach nur ein Link angeben, eines von Millionen Links, dann ist das kein Argument.

    Also, Sie wollen nicht argumentieren. Ich will dann auch nicht mit ihnen diskutieren. Schönen Tag noch!
  7. #166

    stimmt

    Zitat von mimija Beitrag anzeigen
    ob Hottentott, wir glauben alle an den gleichen Gott!
    Auch die Geschichte des Noah und seiner Arche wird im tausende Jahre älteren Gilgmeshepos schon erzählt.
    Die ganze Bibel, zumindest das alte Testament, geht auf weitaus ältere Gottheiten zurück, die zT bereits aus der alten Dynastie des ägyptischen Reiches stammen! Verbunden werden doch alle Religionen durch eine moralische Weltanschauung, die gut und böse, oder richtig und falsch definiert!
    Eigentlich ist die Bibel ein Plagiat
  8. #167

    Das muss man ihnen schon lassen...

    Zitat von mimija Beitrag anzeigen
    ob Hottentott, wir glauben alle an den gleichen Gott!
    Auch die Geschichte des Noah und seiner Arche wird im tausende Jahre älteren Gilgmeshepos schon erzählt.
    Die ganze Bibel, zumindest das alte Testament, geht auf weitaus ältere Gottheiten zurück, die zT bereits aus der alten Dynastie des ägyptischen Reiches stammen! Verbunden werden doch alle Religionen durch eine moralische Weltanschauung, die gut und böse, oder richtig und falsch definiert!
    Aber eines haben doch fast alle Götter gemeinsam:
    Sie sind die einzigen.
    Das muss man ihnen schon lassen...
  9. #168

    Inhalt Ihrer Beiträge

    Zitat von kugelsicher99 Beitrag anzeigen
    ....sollten sie ein anderes Medium wählen.
    Das bestimmen Sie doch nicht - und einen Hinweis brauche ich von Ihnen auch nicht. Worin besteht der Inhalt Ihrer Beiträge, sofern ein solcher erkennbar ist?
  10. #169

    Zitat von io_gbg Beitrag anzeigen
    Schauen Sie bitte einfach einmal die säkularen skandinavischen Staaten an, die Niederlande und vergleichen Sie das mal mit Staaten in denen Religionen vorherrschen: Religion, Armut, Gewalt, Unterdrückung von Frauen und sexuellen Minoritäten, Bildungsferne – das gehört zusammen.
    Angesichts der Tatsache, dass die Bundesländer mit dem höchsten Nichtreligiösenanteil im bundesdeutschen Vergleich die wirtschaftlichen und bildungspolitischen Schlusslichter bilden, wäre ich an Ihrer Stelle etwas vorsichtiger mit solchen Behauptungen.