Teure Leerflüge: Regierungsmaschinen flogen 465-mal ohne Passagiere

dpaJets der Flugbereitschaft pendeln regelmäßig zwischen Bonn und Berlin - ohne Passagiere an Bord. Nach einem Zeitungsbericht gab es im vergangenen Jahr 465 dieser Leerflüge. Kosten allein für die Flugstunden: 3,5 Millionen Euro.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-885230.html
  1. #160

    Zitat von Ottokar Beitrag anzeigen
    Es wird nur von allen Foristen vergessen das die schon die Anforderung des Fliegers als Steuerpflichtiges Einkommen gilt und beim monatlichen Gehalt abgezogen wird.
    Das sagt "mein" Finanzamt.
    Wechseln Sie bitte Ihr Finanzamt!
  2. #161

    Naja

    Was 9 Maschinen und diese Kaliber?

    Da ist der Wertverfall auch beim Rumstehen in einem Jahr einiges höher als diese Leerflug-Kosten.
  3. #162

    Gruß aus Absurdistan: Bonn als Hauptstadt 2:0

    Die Idee einer zweiten Hauptstadt ist so wahnwitzig, dass sie nur in Deutschland passieren könnte.
  4. #163

    Linie Fluege

    sind die Loesung. Was muss da jeder aufgeplusterte Politiker mit der BW Bereitschaft fliegen ?? Linie und/oder Bahn sind "zumutbare" Alternativen...
  5. #164

    Verschwendung?

    Ich darf erinnern, das seinerzeit der Umwelt Minister Trittin 2 Maschinen der BW Bereitschaft nach Brasilien nachfliegen liess ( er flog mit Tross 1te Klasse mit der LH) um innerhalb Brasiliens seinen "Reise-Komfort" nicht zu vermissen.....
  6. #165

    Erst denken

    Zitat von pauerkraut Beitrag anzeigen
    sind die Loesung. Was muss da jeder aufgeplusterte Politiker mit der BW Bereitschaft fliegen ?? Linie und/oder Bahn sind "zumutbare" Alternativen...
    Wollen Sie hier wieder mal eine Neiddebatte lostreten. Ihre Ausführungen sind albern. Kein Staatschef reist mit einer Linienmaschine zu Staatsbesuchen.
    Auch aus praktischen Gründen ist Ihr Vorschlag albern. Frau Merkel, im Moment gerade auf Staatsbesuch in der Türkei, müsste dann ja wie zum Truppenbesuch der Patriot Abteilung kommen?
    Sollen dann die anderen Passagiere auch die angetretene Ehrenformation abschreiten.
    Wenn eilige Besuche auf Grund irgendwelcher Krisen anstehen, sollen dann die Kanzlerin und die Minister warten, bis eine Linienmaschine fliegt? Oder wie stellen Sie sich das vor?
    Es ist schon albern wenn hier der Neid absurde Vorschläge hervorbringt. Bei manchen Beiträgen sollte man erst einmal denken bevor man schreibt und seinen Vorurteilen freien Lauf lässt.
  7. #166

    Leerflüge

    und diese Pappnasen wollen uns was von Gürtel enger schnallen, harten Zeiten und Umweltschutz erzählen? Gibt es eigentlich noch jemanden der diese Kasper an Unglaubwürdigkeit unterbieten kann?
  8. #167

    Zur Erinnerung...

    Ich darf hier erwaehnen, das seinerzeit der damalige Umwetl Minister Trittin zwar per Linie ( LH und erste Klasse ) mit Tross nach Brasilien unterwegs war. ER liess dennoch ZWEI Flieger der BW Bereitschaft leer nach- und zurueck fliegen; damit er innerhalb von Brasilien den gewohnten Komfort nicht zu missen hatte,,,,
  9. #168

    Leerflüge zw. Köln/Bonn und Berlin

    Zitat von kf_mailer Beitrag anzeigen
    und diese Pappnasen wollen uns was von Gürtel enger schnallen, harten Zeiten und Umweltschutz erzählen? Gibt es eigentlich noch jemanden der diese Kasper an Unglaubwürdigkeit unterbieten kann?
    Leerflüge von Bonn nach Berlin, und dann noch mit dem Langstreckenflieger A340.

    Die Luftwaffe rechtfertigt die Flüge mit Sicherheitsbedenken .
    Der Wahnsinn des Wanderzirkus EU:
    Als weltweit einziges Parlament leistet sich das EU-Abgeordnetenhaus Sitze in verschiedenen Ländern. Einmal pro Monat pendeln die Parlamentarier zur Plenarwoche von Brüssel nach Straßburg - für jährlich 200 Millionen Euro.
    ■ Dienstflüge von Abgeordneten, der Dienstwagen fährt hinterher.
    ■ Bahnfarten von Abgeordneten, der Dienstwagen fährt nebenher.
    ■ Vergrößerung des Parlaments von 600 auf 800, so what! Der Steuerzahler zahlt es ja, es ist also nicht ihr Geld!

    Und Altmaier sieht die "Klimaziele" in Gefahr! Sicher, wenn bei den Leerflügen 1604 Tonnen Kerosin unnötig verbrannt werden.

    Die Flugbereitschaft sollte nach Berlin umziehen. Von mir aus auf den alten, stillgelegen Airport Tempelhof.
    Aber lieber sollen die Bürger weniger heizen und auf das Auto verzichten.
  10. #169

    Das stimmt so nicht!

    Zitat von dunnhaupt Beitrag anzeigen
    Die Idee einer zweiten Hauptstadt ist so wahnwitzig, dass sie nur in Deutschland passieren könnte.
    Deutschland hat sich die EU als Vorbild genommen.
    Dort gibt es auch zwei "Hauptstädte".
    ■ Brüssel
    ■ Strasbourg
    Und zwischen diesen beiden Städten findet ein regelmäßiger Wanderzirkus statt, der jählich mit ca. 200Mio€ zu Buche schlägt.
    Aber das müssen uns unsere "Eurokraten" doch wert sein! Oder?
    "Erfinden" sie doch solch sinnvollen Gesetze:
    ■ Krümmungsgrad der Gurke
    ■ Normierung von Traktorsitzen
    ■ Glühbirnenverbot
    ■ E10
    ■ ESM
    ■ EURO
    ■ etc. pp.

    Da durfte Berlin natürlich nicht nachstehen!
    Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich!, aber einige sind eben gleicher! (Beamte und vor allem Politiker).