Bürgerkrieg in Syrien: USA verurteilen Raketenangriff auf Aleppo scharf

REUTERSDer Krieg in Syrien wird immer brutaler: Oppositionsnahe Aktivisten melden immer wieder Raketenangriffe durch Assads Armee. Jetzt haben die USA das Regime heftig für seine Rücksichtslosigkeit kritisiert. In Aleppo sollen allein am Freitag 37 Menschen getötet, Dutzende verletzt worden sein.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-885239.html
  1. #80

    Zitat von lebenslang Beitrag anzeigen
    der wunsch nach verhandlung ist in der regel von der seite, die sich in bedrängnis sieht höher.

    das verlangen der rebellen nach verhandlungen hält sich angesichts ihrer erfolge in grenzen.
    Welche Erfolge meinen Sie?
    Die Systematische Zerstörung des gesamten Landes?

    Wenn diese Rebellen echte Syrer wären und wenn ihnen das syrische Volk am Herzen läge, würden sie selbstverständlich verhandeln.

    Den Saudis und Kataris ist dagegen das syrische Volk vollkommen egal. Die wollen ihre Ziele durchsetzen und haben Geld und Zeit ohne Ende. Genau das ist der Grund für die Ablehnung jeglicher Verhandlungen.
  2. #81

    Schlechter Witz!

    Die USA sollten ihre eigene Politik verurteilen!
  3. #82

    Manische Fixiertheit

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Krieg in Syrien wird immer brutaler: Oppositionsnahe Aktivisten melden immer wieder Raketenangriffe durch Assads Armee. Jetzt haben die USA das Regime heftig für seine Rücksichtslosigkeit kritisiert. In Aleppo sollen allein am Freitag 37 Menschen getötet, Dutzende verletzt worden sein.

    Syrien: USA verurteilen Raketenangriff auf Aleppo scharf - SPIEGEL ONLINE
    Diese Fixierheit auf Assad hat schon lange manische Züge und ist ein Zeichen dafür, dass viele nichts, aber auch gar nichts vom Wesen des syrischen Regimes verstanden haben. Die meisten dachten deshalb auch, der Aufstand gegen Assad wäre innerhalb von ein paar Monaten siegreich beendet. Wie in Libyen. Viele nahmen an, die Armee würde in Scharen zu den Rebellen überlaufen. Das war ein herber, tragischer Trugschluss.

    Die syrische Armee muss nicht dazu gezwungen werden für den Präsidenten zu kämpfen, weil sie nicht für ihn sondern für Syrien kämpft. Zumindest sind die Soldaten davon überzeugt. Assad ist nur ein primus inter pares, die Macht im Land ist auf vielen Schultern verteilt und die Armee ist die breiteste dieser Schultern. Völlig unabhängig von Assad. Warum haben sich die syrischen Streitkräfte denn nicht schon längst in Luft aufgelöst, wie von vielen hier vorgesagt? Seit zwei Jahren ziehen Soldaten gegen die Rebellen in den Krieg. Weil sie sich unter der momentanen Regierung besser, sicherer fühlen als unter den Rebellen. Viele Syrer haben schlichtweg Angst vor den "Freiheitskämpfern" und Anschläge wie in Damaskus tragen garantiert nicht dazu bei, das zu ändern.

    Es gibt Millionen Syrer, die nicht Assad sondern die Rebellen für die Zerstörung verantwortlich machen. Ob sie in der Mehrheit sind, weiß ich nicht, das weiß niemand. Aber es gibt sie und auch sie haben ein Recht auf ihre Meinung.
  4. #83

    Video über syrische Wahlen

    Zitat von nichtsnutz2 Beitrag anzeigen
    Alles was man sehen konnte waren Wahllokale in denen gähnende Leere herrschte.
    Das sehen Menschen in Syrien anders. Syrian parliamentary elections today! Syrian Girl - YouTube
    So gähnend leer sieht das gar nicht aus. Ich habe nur ein Beispiel herausgesucht, das eine junge Syrerin ins Netz gestellt hat. Es gibt davon sehr viele. In unseren medien wird dagegen ein Bild gezeigt, das mit der Realität in Syrien wenig zu tun hat.
  5. #84

    Die USA hatten niemals Probleme, zahllose Zivilisten durch Bomben zu töten. Die Empörung entbehrt daher nicht einer gewissen Heuchelei. Allerdings im Unterschied zu Assad werden andere Völker bombardiert, was es nicht besser macht.
    Um hier gleich dem Vorwurf des Antiamerikanismus vorzubeugen: dieses rücksichtslose brutale Vorgehen gegen die Zivilbevölkerung in Konflikten ist nicht eine Besonderheit der USA.
  6. #85

    Ach, ...

    Zitat von trallala34 Beitrag anzeigen
    Welche Erfolge meinen Sie?
    Die Systematische Zerstörung des gesamten Landes?

    ...
    ... sind das die Rebellen, die das Land täglich bombardieren?! Mit Streubomben, TNT-Fässern, Boden-Luftraketen, Scud-Raketen,... Ein interessanter neuer Blickwinkel!
  7. #86

    ?

    Zitat von reaktionäre Beitrag anzeigen
    Die USA sollten ihre eigene Politik verurteilen!
    Welche?!
  8. #87

    Hahahaha!

    Zitat von Jan Do Beitrag anzeigen
    Das sehen Menschen in Syrien anders. Syrian parliamentary elections today! Syrian Girl - YouTube
    So gähnend leer sieht das gar nicht aus. Ich habe nur ein Beispiel herausgesucht, das eine junge Syrerin ins Netz gestellt hat. Es gibt davon sehr viele. In unseren medien wird dagegen ein Bild gezeigt, das mit der Realität in Syrien wenig zu tun hat.
    Warum haben Sie das "partisan" hinter "girl" weggelassen? Die junge Dame mit den aufgespritzten Lippen, ist eins der besten Propagandainstrumente der syrischen Regierung! Bei welchem Mann würde sie nicht erotische Wünsche wachrufen? Und wenn sie mit unschuldigem Augenaufschlag Assads mörderische Politik erklärt, ist sie einfach unwiderstehlich. :D
    Hier können Sie noch einen verdienten Mitarbeiter kennenlernen. Er taucht in Berichten von fast jedem Bombenanschlag als empörter Augenzeuge auf: Syrian Television's Most Outraged Bystander - NYTimes.com
  9. #88

    Zitat von criticus nixalsverdruss Beitrag anzeigen
    ... sind das die Rebellen, die das Land täglich bombardieren?! Mit Streubomben, TNT-Fässern, Boden-Luftraketen, Scud-Raketen,... Ein interessanter neuer Blickwinkel!
    Es ist die Pflicht der syrischen Regierung die bewaffneten Extremisten zu bekämpfen. Wäre in Deutschland nicht anders.
    Und Häuserkampf sowie asymetrische Kriegsführung ist nun mal verlustreich. Fragen Sie da die Amerikaner, Russen, Franzosen und Engländer.
    Wer trägt denn den Krieg konsequent in alle Städte, verschanzt sich in Wohnhäusern und ballert von dort aus auf Soldaten?

    Die Rebellen mögen zur Kenntnis nehmen, dass das Volk offenbar mehrheitlich keinen Umsturz durch sie unterstützt (ansonsten wäre der Krieg längst vorbei) und dass nun nur noch Verhandlungen die Situation lösen können.
  10. #89

    die USA dein Freund und Helfer...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Krieg in Syrien wird immer brutaler: Oppositionsnahe Aktivisten melden immer wieder Raketenangriffe durch Assads Armee. Jetzt haben die USA das Regime heftig für seine Rücksichtslosigkeit kritisiert. In Aleppo sollen allein am Freitag 37 Menschen getötet, Dutzende verletzt worden sein.

    Syrien: USA verurteilen Raketenangriff auf Aleppo scharf - SPIEGEL ONLINE
    Grade die USA regen sich auf wegen einen schweren Raketenbeschuss....
    Das machen die USA beinah tagtäglich teils in fremden Ländern... und die setzen genauso schwere Geschosse ein nur in wesentlich größerer Zahl und diese Herren beschweren sich über Rücksichtslosigkeit... das ist doch ne Witz !!!!