Küken-Garnelen-Rezept: Stopfen Sie's rein!

Peter WagnerPassen die beiden wirklich zusammen? Tja, wer weiß das schon. Aber manchmal muss man eben auch etwas wagen, das gilt in der Liebe genau wie in der Küche. Daher verheiraten wir jetzt einfach mal sehr, sehr junges Geflügel mit zarten Salzwassergarnelen.

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...-a-884747.html
  1. #20

    warum einfach, wenn es kompliziert geht ?

    Langusten, Shrimps/Garnelen, Krabben, Krebse, Hummer sind vollkommen geschmacksfrei, ganz ähnlich wie die meisten Muschelarten, und wie kleine Hühnchen. Es ist also vollkommen gleichgültig, wie man das delikate Sößchen nahrhaft zu machen versucht. Man könnte auch ein teures Gemüse wie Kartoffeln reinkochen.

    Die gehören allerdings an den Linsensalat. Es müssen allerdings feingeraspelte Krummbirnen aus Kapadokien sein. Nur sie entfalten ihren eigentümlichen und einzigartigen Geschmack in den Linsen, sind allerdings zuvor zwei Tage in einem Chateau neuf du Pape von 1943 einzulegen.

    Wer wirklich auf Abenteuer aus ist, braucht nur in eine Buchhandlung zu gehen und dort nach einem Kochbuch ohne Bilder zu fragen. Es gibt aufgeweckte Buchhändler, die einen sofort abstechen, andere ziehen es vor, sich in eine beschauliche Psychiatrie zurückzuziehen. Dort gehören Wagners Beiträge zur Rehabilitationsprüfung. Wer sie ohne nervöse Zuckungen zu lesen imstande ist darf wieder raus. Allerdings erst nach Überprüfung des Stuhlgangs nach Farbe und Konsistenz. Er sollte dem freundlicherweise abgedruckten Photo ähneln.
  2. #21

    selbstverliebt

    Mal abgesehen von der kulinarischen Expertise dieses Herrn, empfinde ich diesen Artikel in seiner Formulierung als selbstverliebt. Da liest sich einer gerne selbst. Und die Kobination von Garnelen und Hühnchen kann man wohl kaum als gewagt bezeichnen, siehe Paella.
  3. #22

    Erstaunlich,dass selbst in einem Forum,in dem es um Kochrezepte geht,die Vegetarier die Fleischesser kritisieren muessen.Stubenkueken sind auch nicht so mein Geschmack,aber den Linsensalat werde ich ausprobieren.Und wer hier schreibt,dass Fleisch und Meerefruechte nicht zusammenpassen,hat einfach noch kein Gericht dieser Art probiert(in Portugal ein traditionelles Gericht ist:Schweinfleisch mit Muscheln)Heute gibt es bei uns Kuerbissuppe,schlicht und lecker.
  4. #23

    Huhn marengo

    Zitat von annibertazeh Beitrag anzeigen
    um sich vor Unsinn zu bewahren. Wenn man sich den zarten Geschmack eines Kükens kaputt machen will, dann ist's OK, es à la mode du Wagner zu füllen. Hähnchen mit Fisch ist wie Fahrrad mit Rührei.
    Ein Klassiker der französischen Küche, kennen Sie das?
    Sonst bestellen Sie es mal bei einem Sternekoch,- geht auch in Deutschland. Übrigens, Kaninchencrepinette mit Tigerprawn, ist auch so ein wunderbares Gericht. Vielleicht sind solche Vorurteile Zeichen von Regionalkost?
  5. #24

    Vegetarier?

    Ob das mit Vegetarier oder nicht zu tun hat, weiß ich nicht. Aber wie pervers muss man sein um Küken zu essen? Sind wohl die gleichen "Gourmets" die Wachteln und Stopfleber mögen..
  6. #25

    Zitat von nippes-flora Beitrag anzeigen
    Ein Klassiker der französischen Küche, kennen Sie das?
    Sonst bestellen Sie es mal bei einem Sternekoch,- geht auch in Deutschland. Übrigens, Kaninchencrepinette mit Tigerprawn, ist auch so ein wunderbares Gericht. Vielleicht sind solche Vorurteile Zeichen von Regionalkost?
    Wollten Sie mit Ihrer Schlußfrage zum Ausdruck bringen, ich sei provinziell? - Ich amüsier' mich. -- Für das von Ihnen vorgeschlagene Huhn marengo verwenden Sie das Fleisch eines ausgewachsenen Mistkratzerles und schmoren es. Bei der von Wagner vorgeschlagenen Kombination soll zartes, gewiss nicht mit kräftigem Eigengeschmack ausgestattetes Küken durch den Zusatz von Garnelen geschmacklich verdorben werden. Das, meine ich, ist wie Fahrrad mit Rührei.
  7. #26

    Schön, schön!!

    Zitat von Psycha Beitrag anzeigen
    Mich widern Leute an, die den Hals mit irgendwelchen, für sie Köstlichketen, für mich Tierleichen, nicht voll kriegen können. Sie halten sich für Gourmets, sind aber nur Gourmands, gierig und egozentrisch in allen Lebensbereichen.
    Meine Katze frisst Mäuse, der Hund gern Pansen und Vögel Mücken, Maden und Würmer - also irgendwas in der Form von Tierleichen. Wenn der Mensch mal zur Tierleiche greift wird gemeckert! Haben Sie sich schon mal über das Leben der Pflanzen informiert? Danach verhungern Sie mir aber bitte nicht :-)!!