Schlechte Zahlungsmoral: Mehrheit der Piraten zahlt Mitgliedsbeitrag nicht

DPA48 Euro beträgt der Jahresbeitrag, doch nur wenige Piraten begleichen ihn. Die Zahlen sind alarmierend: Gerade einmal ein Drittel der Mitglieder überweist seinen Anteil an die Landesverbände. In Bremen zahlt keiner der Anhänger, in Niedersachsen sind es gerade einmal zwei.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-885226.html
  1. #1

    Ganz im Sinne der Umsonstkultur. Da sind die Piraten konsequent.
  2. #2

    optional

    Das sagt doch viel über diesen Kindergarten aus ...
  3. #3

    Traurig!

    Einfach nur traurig!
  4. #4

    grausame Organisation, trotz guter Moral...

    Nicht die Zahlungsmoral ist Schuld, sondern das blanke Chaos bei den Verbänden.
    Eine Partei mit dieser Ausrichtung will Papier hin- und herschicken.
    Klare Organisation ist denen zu spießig, paypal und ähnliche Zahlungsmethoden aber zu teuer.
    Selbst Schuld.
  5. #5

    Ist doch nur die logische Konsequenz aus der Kostenlos-, bzw. Ich-zahl-nur-was-ich-will-Kultur der Piraten. Das sind wohl die Geister, die man selbst gerufen hat.
  6. #6

    Tja, das ist ein Mißverständnis

    Ein Großteil der Anhänger der Piraten hat gedacht, dass diese Partei, ähnlich der Nutzung fremden Copyrights, für eine Partei des "Kostenlos und Umsonst" steht.
  7. #7

    cool

    jetzt konnte eine einfach in bremen reintreten und tat sofort hundert prozent stimmrecht
  8. #8

    Tja, so sind sie halt

    die alles kostenlos "Partei"... Vermutlich ist die Flatrate fürs Ibook und das neueste iphone zu teuer und lässt keinen Spielraum mehr für andere Ausgaben (:-)
  9. #9

    Yesss!

    Super, eine Partei der Schnorrer. Die wähl ich!