"Wetten, dass..?": Mist in Zeitlupe

DPASeit Markus Lanz das Zepter schwingt, sollen Hollywood-Stars nicht mehr vorzeitig "Wetten, dass..?" verlassen. Die Quittung kommt in Sendung fünf: Statt Glanz aus der Traumfabrik nehmen zwei Dschungelcamper auf dem Wettsofa Platz. Der Moderator findet trotzdem alles "spektakulär".

http://www.spiegel.de/kultur/tv/wett...-a-885228.html
  1. #270

    absurd

    Zitat von fuenfringe Beitrag anzeigen
    der ÖR Rundfunk hat aber auch eine andere Aufgabe. Und die lautet nicht: Volksverblödung. Obwohl man's kaum noch glaubt.
    Es ist nicht Aufgabe des ZDF Samstags abends das Publikum zu belehren oder zu bilden, sondern zu unterhalten, für Bildungshungrige gibt es Arte und 3Sat.
  2. #271

    dann schalten Sie eben um

    Zitat von hschmitter Beitrag anzeigen
    Es war schlichtweg die simple Frage, warum es im Deutschen Fernsehen eine selbstverständliche Koketterie sein kann, damit zu prahlen, daß man keine Ahnung von den materiellen Grundlagen gesellschaftlichen Lebens hat.

    Diese belanglose Wette wäre nie zustande gekommen, wenn nur einer der Beteiligten des ZDF elementare Kenntnisse von Naturwissenschaften hätte. Ein bißchen ASCII-Code auswendig lernen oder ableiten ist nun wahrlich nicht allzu spektakulär.

    Und ja - anstatt permanent in dumpfe Unterhaltung, Krimis und Fußballsendungen versenkter Gebührenmilliarden hätte ich gerne auch zur Hauptsendezeit mal etwas, bei dem man den Kopf nicht vorher an der Kasse abgeben sollte.
    Im ÖR gibt es Arte, 3Sat, 3 digitale ARD Sender, 3 digitale ZDF Sender mit Dokus und Kultur, nur in ARD und ZDF gibt es das zur Hauptsendezeit Samstags nicht, und das ist auch gut so, am Samstag hat Unterhaltung Priorität.
  3. #272

    keine 10 Mio. Zuschauer

    Zitat von DerBlicker Beitrag anzeigen
    Die Leute schauen Wetten Dass, weil sie unterhalten werden wollen, offenbar fühlen sich immer noch 10 Mio Zuschauer unterhalten, was man von den gleichzeitig sendenden 300 anderen TV Kanälen wohl nicht sagen kann.
    Die Sendung haben gestern 8,57 Mio. gesehen; in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen waren es 2,67 Mio.
  4. #273

    Ich finde es albern, stur vom "Aus" einer Sendung zu sprechen, die konstant recht hohe Zuschauerquoten, auch unter den "Juengeren", verzeichnet. Das hat ja keine Basis, die Sendung ist nun mal erfolgreich, kritisieren darf und soll man sie natuerlich trotzdem.

    Ich kann zugegeben nie eine Sendung komplett verfolgen, weil ich, wenn ich am Samstagabend ueberhaupt zu Hause bin, nicht alleine und stumm vor der Kiste sitze. Was ich gesehen habe, war, dass Lanz sich offenbar gefunden hat. Das ist jetzt definitiv seine Show, der Gottschalk ist ausgtrieben. Es war eine bunte Show, eine Art verspaeteter Karneval, mit Lanz im Aschermittwochsanzug, das Ganze hat etwas Bizarres und ist durchaus ausbaufaehig. Dass Kahn ein absoluter Langweiler, Frau Thomalla oberpeinlich ist, macht dabei nichts - so ist halt das Leben.

    Timberlake war ein sehr angenehmer Gast, weil er aktiv zur Show betrug und ganz offensichtlich auch mit Spass dabei war. Auf andere, gelangweilte UD-VIPs kann man getrost verzichten.

    Was die Sendung gestern vor allem auch auszeichnete, war, dass endlich mal wieder saemtliche Wetten witzig und interessant waren.
  5. #274

    Erstmals ohne fremdschämen

    Ich finde es lustig, wieviel Leute hier kommentieren ohne die Sendung gesehen zu haben. Ich fand es war die erste WD Show mit Lanz, die mich nicht fremdschämen ließ.
    In der Tat war die Show erfrischend unkompliziert und nett mit wirklich tollen Wetten und einem Wettkönig, dem es sehr gegönnt ist.
  6. #275

    Meckern als Zeitvertreib

    Es ist ja eigentlich egal, ob ich nach "Wetten dass...", "Hart aber fair" oder Günther Jauch am Sonntagabend dann am darauffolgenden Tag hier ins Forum gehe. Es wird überwiegend gemeckert. Bei vielen habe ich den Eindruck, dass sie "Meckern" als sportliche Übung oder auch Zeitvertreib verstehen. Na dann warte ich mal ab, was ich morgen zu lesen bekomme.
  7. #276

    Zitat von hschmitter Beitrag anzeigen
    (...) dann muß sie sich nur merken, daß A gleich der Binärdarstellung der Zahl 65 und a gleich der Binärdarstellung der Zahl 97 entdpricht.
    Das ist ja falsch bzw. unvollstaendig, was Sie da sagen. Sie muessen den Binaercode auch bilden (koennen Sie's?), und dazu muessen Sie erstens wissen, wie das geht, zweitens, was Zweierpotenzen sind, und drittens duerfen Sie bei dem Ganzen unter Zeitdruck den Faden nicht verlieren. Das zu koennen, ist fuer eine Siebenjaehrige sehr wohl erstaunlich.

    Zitat von hschmitter Beitrag anzeigen
    Wenn nicht, lernt sie 52 Binärdarstellungen auswendig. Beides sind selbst für eine 7-Jährige keine besonders beeindruckenden Leistungen.(/...).
    Das waere als Show-Effekt sicher sehr wirkungsvoll, aber kein Hinweis auf besondere Intelligenz, ein fotografisches Gedaechtnis haben auch durfchschnittlich begabte oder sogar dumme Menschen. Man konnte dem Maedchen aber anmerken, dass es die Codes bildete und nicht einfach "ablas"
  8. #277

    kosten

    Zitat von hschmitter Beitrag anzeigen
    Mich würde eher interessieren, wie hoch die Kosten für solch eine langweilige Sendung sind. Ich habe sie heute nacht das erste und letzte Mal in meinem Leben gesehen, selbst auf 60 Minuten eingedampft wäre sie immer noch nur eines: langweilig und nur als Einschlafmittel zu gebrauchen.

    Peinlich die Koketterie, mit der alle zugeben, Grundlagen der Naturwissenschaftenh nicht zu beherrschen. Allen voran ein offensichtlich völlig ahnungsloser Lanz, der monoton die - nun ja, nicht besonders kluge - Frage wiederholt, wie der "Computer einen Buchstaben rechnet".

    Wie viele Wissenschaftssendungen kann das ZDF für den Preis eine 3-stündigen Abendfolter finanzieren, damit einem wenigstens solch unterirdischen Fragen erspart bleiben ?
    ca. 22 Mio
  9. #278

    rettet ZFDkultur

    und für sowas schafft der Sender ZDFkultur ab, was ich schon vor dem Lesen dieses Artikels empörend finde....
  10. #279

    Dschungelkamp?

    Wird nun das sogenannte Niveauvolle ÖR mit den vielbeschimpften niveaulosen "Dschungelkamp Stars" versucht niveauvoll zu darzustellen? Das ist erbärmlich - wofür wir Gebühren zahlen MÜSSEN!