Italien: Der irrste Wahlkampf aller Zeiten

REUTERSBersani, Monti, Grillo oder doch der Cavaliere? Die Italiener haben einen völlig verrückten Wahlkampf erlebt. Den Vogel schoss wieder einmal Berlusconi ab: Er versprach, Bürgern die Immobiliensteuer aus eigener Tasche zu bezahlen - und fragte eine Frau vor laufender Kamera, wie oft sie käme.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-885202.html
  1. #280

    nein nicht

    Zitat von FdKatz007 Beitrag anzeigen
    Das ist schlicht Blödsinn.
    Wenn sie den BIP meinen, müssen Sie das auch so schreiben. Staatsverschuldung wird selbstverständlich in absoluten Zahlen angegeben.
    wenn es um totale staatsverschuldung geht die wird immer in % gerechnet.
  2. #281

    Berlusconi

    Zitat von Luna-lucia Beitrag anzeigen
    vollste Zustimmung! Er ist wirklich der Einzige - und auch der Einzig-Richtige! Italien muss von Italienern regiert werden, die sich mal wirklich nichts von außen dreinreden lassen! Und hoffentlich kommt dann bald das Ende dieser EuroPhantasten!
    Einen (Berlusconi) zum Ministerpräsidenten eines zur EU gehörenden Landes zu wählen, der solche verheerende Affairen hinter sich hat und
    permanent mit der Justiz im Clinch liegt, der muß die Konsequenzen
    tragen.
    An alle die sich dennoch davon nicht abringen lassen sei gesagt, dass
    sie die Ernte in Form von Gewalt (auf den Strassen) einfahren müssen.
  3. #282

    Bella Italia

    Zitat von fotowilly Beitrag anzeigen
    Italien bereise ich jedes Jahr mehrmals. Und habe natürlich auch ein
    Herz für das offen, was dort vorgeht. Egal, wie die Wahl ausgeht,
    meine ich, dass die Italiener weiter sind als die Deutschen. Die
    wehren sich. Ich war im Oktober eine ganze Woche in Palermo. Es
    gab keinen Tag, an dem nicht demonstriert wurde. In anderen Städten fiel mir das letztes Jahr genauso auf. Opportunisten gibt es natürlich auch jede Menge. In Italien wie ich Deutschland. Doch ich habe das
    Gefühl, dass sich Europa, wenn überhaupt, am ehesten durch Italien
    und eventuell Spanien ändern wird. In den Ländern rumort es gewaltig. Spanien, Barcelona, September 2012. Habe dort auch Demos gesehen.
    Hm.Da habe ich heute etwas ganz anderes gehört.

    Bella Italia - Wie viel Wahrheit braucht die Politik? - Sternstunde Philosophie - Sendungen - Schweizer Radio und Fernsehen
  4. #283

    Unklar!

    Zitat von rationalism Beitrag anzeigen
    Lebenslustige Menschen wählen Berlusconi, die deutschen Trauergestalten entscheiden sich für Merkel.
    Soll Ihre Bemerkung einfach Resignation bedeuten, was zu verstehen wäre, oder ist es einfach bla-bla?
  5. #284

    Zitat von offtherecord Beitrag anzeigen
    Ich finde den Kerl entsetzlich, dennoch drücke ich ihm heute beherzt die Daumen. Warum? Weil die Zeiten sich geändert haben....

    ...Demokratie, Freiheit und Wohlstand in Europa sind vital bedroht von geistesgestörten Ideologen, besonders aus Deutschland, eine Wahl Berlusconis fällt für mich deshalb unter das Thema "Notwehr".
    Berlusconi hat Italien nicht nur systematisch ausgeplündert (bzw ausplündern lassen), sondern steht wohl bald auch im Fremdwortlexikon als Synonym für Korruption und Vetternwirtschaft.
    Daß man als Italiener auch auf die EU sauer ist, kann man ja noch nachvollziehen. Die eigene Geschichte, wohlgemerkt die allerjüngste, deswegen komplett auszublenden, muß man allerdings erst einmal hinbekommen.
    Das ist schon etwas eigenartig. ;)
  6. #285

    optional

    Wann gab es schonmal kein Chaos in Italien? Zwar schade, dass die Kulturnation Nr.1 so ein Bild nach außen abgibt. Es werden aber auch wieder bessere Zeiten kommen. Auf jeden Fall gibt es keine Veranlassung, mit dem Finger auf die Italiener zu zeigen. Uns geht es nur relativ gut, weil wir im Sinne der Banken funktionieren.
  7. #286

    Berlusconi

    ... ist finsteres Mittelalter, Europa rühmt sich doch immer als Wiege von Zivilisation und Demokratie? Ein Witz angesichts solcher Subjekte - und der entsprechenden Wähler...
  8. #287

    Zitat von syracusa Beitrag anzeigen
    Käuflicher Sex, dümmlichste Pornographie, und völlig schamfreies Ausleben jeder Art von Machtobsessionen sind allerdings nicht das, was man im aufgeklärten Europa mehrheitlich unter "Lebenslust" versteht.
    Das wird sich bei dieser Wahl herausstellen.
  9. #288

    Dieses Land kann man eigentlich abschreiben, sollten die italiener sich für Berlusconi entscheiden. Schade drum.
  10. #289

    Zitat von handknauf Beitrag anzeigen
    Zitat von Steve Holmes Beitrag anzeigen
    Fast jeder möchte reich und mächtig sein. Dieser Antrieb hat den großen Fortschritt und Wohlstand unserer Gesellschaft herbeigeführt.
    Aber auch unzählige Kriege mit unzähligen Opfern. Einen Hohen Preis für einen rein materiellen Reichtum.
    Schon Heraklit hat den Krieg als Vater aller Dinge bezeichnet. Ohne das US Militär könnten wir jetzt nicht übers Internet kommunizieren.