Drückergeschäfte am Telefon: Anruf von 0800

DPA"Treuebonus", "gratis", "ohne Vertragsverlängerung": Hinter scheinbar attraktiven Mobilfunktarifen verbirgt sich oft pure Abzocke - vor allem wenn sie ein überfreundlicher Mann am Telefon in rasendem Tempo anbietet.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/ser...-a-882899.html
  1. #230

    Da liegt ...

    Zitat von marcuspüschel Beitrag anzeigen
    .....
    Der Stick kostete 19,95€. Den ersten Monat gab es Internet frei, danach kostet eine Monatsflatrate 21€ mit 6 GB Datenvolumen. Jeder darüber hinaus konsumierte MB sollte mit 24 Cent berechnet werden.
    In meinen Augen absoluter Nepp. Umso schlimmer da die typische Tschibo-Kundschaft schon etwas älter ist, und sicherlich nicht wirklich einschätzen kann wieviel GB man innerhalb eines Monats im Internet bewegen kann.
    6 GB sind schnell weg, wenn man mal auf YouTube unterwegs ist, wenn man auf Seiten landet wo viele Animationen laufen, wenn man über das Internet Radio hört usw.. Überhaupt kein Problem 12GB im Monat zu verbrauchen. Schnell mal nachrechnen: 24 Cent mal 6000?
    Genau deshalb verlangte die Tschiboverkäuferin die Vorlage des Personalausweises. Angeblich weil der Gesetzgeber das vorschreibt. Das entspricht nicht der Wahrheit, aber es ist halt einfacher Rechnungen und Mahnungen zu schicken, wenn man gleich die Adresse hat.
    Da liegt eine ausführliche Beschreibung kostenlos bei Tchibo im Laden. Wenn man etwas kauft, sollte man sich erst einmal informieren. Bei langfristigen Verträgen sollten Sie nicht nur den Preis ansehen sondern auch die Vertragsbedingungen. Kauft jemand ein Auto und wundert sich, dass er auch noch Benzin oder Diesel braucht, muss schon gewaltig etwas daneben liegen.

    Bei der Vielzahl von Verträgen unterschiedlicher Anbieter sollte man sich vorher informieren und vergleichen. Billig ist das nicht, dafür war der Verkauf der Frequenznutzungsrechte damals richtig teuer. Da hat der Staat viele Milliarden verdient.

    Ihre Rechnung ist übrigens etwas falsch. Sie werden niemals das von Ihnen angegebene Rechenverfahren nutzen können. Haben Sie die 6 GB überschritten, ist es mit der Flatrate vorbei. Und dann haben Sie keien 7 MByte/s sondern nur noch 64 kBit/s. Da gucken Sie garantiert kein einziges Video mehr.
  2. #231

    Das waren ....

    Zitat von werk10 Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon zwei angebliche Telekom-Mitarbeiter an der Tür. "Wir sollen Ihre Leitung durchmessen, ob Sie für DSL 16000 in Frage kommen." Am Ende ging es darum, mir irgend ein Entertain-Paket anzudrehen. "Ach so, Sie haben kein Interesse an Digitalfernsehen? Dann schicken Sie den Decoder einfach zurück, dann zahlen Sie für das schnelle DSL nur 39,95 im Monat." Da sich herausstellte, dass ich DSL 16000 schon seit Monaten habe und nur 34,95 zahle, habe ich auf den Super-Deal dann doch verzichtet...
    Das waren garantiert keine Telekom-Mitarbeiter. Da gibt es einige andere Anbieter, die solches tun. Ich hatte auch schon mehrmals Besuch.
  3. #232

    Vorhin vergessen ...

    Zitat von marcuspüschel Beitrag anzeigen
    ....Monat zu verbrauchen. Schnell mal nachrechnen: 24 Cent mal 6000?
    Genau deshalb verlangte die Tschiboverkäuferin die Vorlage des Personalausweises. Angeblich weil der Gesetzgeber das vorschreibt. Das entspricht nicht der Wahrheit, ....
    Das hatte ich vorhin noch vergessen. Es entspricht der Wahrheit und es ist gesetzlich vorgeschrieben. Wie soll der Netzbetreiber sonst Verbindungsdaten für einen bestimmten Zeitraum speichern, wenn er Ihren Namen nicht kennt.
  4. #233

    Die 1000

    Zitat von Battlemonk Beitrag anzeigen
    ich erinner mich an ein ähnliches angebot bei groupon wenn auch nicht ganz so teuer. Muss man extrem vorsichtig sein in ihrem Fall wären das schon über 1000 Euro...
    Die 1000 Euro können aber nicht entstehen. In der Hinsicht ist die Tchiboversion sicherer als manche anderen Angebote.
  5. #234

    Zitat von spiegelleser987 Beitrag anzeigen
    Das hatte ich vorhin noch vergessen. Es entspricht der Wahrheit und es ist gesetzlich vorgeschrieben. Wie soll der Netzbetreiber sonst Verbindungsdaten für einen bestimmten Zeitraum speichern, wenn er Ihren Namen nicht kennt.
    Ich habe bei LIDL einen Stick gekauft, kein Perso.
    Genau wie die Handykarte.
    Bei REAL für meinen Vater ein Handy, da lag ne Karte bei, kein Perso.
  6. #235

    Zitat von spiegelleser987 Beitrag anzeigen
    Das hatte ich vorhin noch vergessen. Es entspricht der Wahrheit und es ist gesetzlich vorgeschrieben. Wie soll der Netzbetreiber sonst Verbindungsdaten für einen bestimmten Zeitraum speichern, wenn er Ihren Namen nicht kennt.
    Ich habe bei LIDL einen Stick gekauft, kein Perso.
    Genau wie die Handykarte.
    Bei REAL für meinen Vater ein Handy, da lag ne Karte bei, kein Perso.
  7. #236

    Beschiss

    Stimmt, auch mich wollte jemand freundlich über den Tisch ziehen. Mehr Qualität und bessere Leistungen und plötzlich soll man dann 20,-€ mehr im Monat bezahlen. Noch freundlicher habe ich der Dame darauf hingewiesen, dass ich daher nun auch meinen bestehenden Vertrag gewiss nicht verlängern werde. Es gibt auch andere Anbieter - aber, sind die auch wirklich besser?
  8. #237

    Dann machen ....

    Zitat von willire Beitrag anzeigen
    Ich habe bei LIDL einen Stick gekauft, kein Perso.
    Genau wie die Handykarte.
    Bei REAL für meinen Vater ein Handy, da lag ne Karte bei, kein Perso.
    Dann machen die sich eigentlich strafbar, weil Gesetze nicht eingehalten werden können.

    Vorratsdatenspeicherung
  9. #238

    Zitat von Takapuna Beitrag anzeigen
    Stimmt, auch mich wollte jemand freundlich über den Tisch ziehen. Mehr Qualität und bessere Leistungen und plötzlich soll man dann 20,-€ mehr im Monat bezahlen. Noch freundlicher habe ich der Dame darauf hingewiesen, dass ich daher nun auch meinen bestehenden Vertrag gewiss nicht verlängern werde. Es gibt auch andere Anbieter - aber, sind die auch wirklich besser?
    Gibt es auch. Dort muss man aber selbst anrufen. Und dann stellen die plötzlich fest, dass man gar nicht alle Leistungen des Vertrages nutzt und bieten eine um 30 Euro billigere Version an. Allerdings ging es da nicht um Handys sondern ums Internet.
  10. #239

    Zitat von spiegelleser987 Beitrag anzeigen
    Dann machen die sich eigentlich strafbar, weil Gesetze nicht eingehalten werden können.

    Vorratsdatenspeicherung
    In welchem Gesetz steht das mit dem Perso und strafbar?
    Gibt auch alles bei Penny, ALDI oder sonst wo.
    Meinen Sie die machen sich alle bewußt strafbar?