Kampf um Politik-Fakten: Automat, sag mir die Wahrheit!

APIm US-Journalismus sind Daten-Nerds auf dem Vormarsch. Sie lieben Diagramme, Statistiken und neuerdings den Truth-Teller - einen Automaten, der Politiker-Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft. Doch der Fakten-Wahn kann ein Problem nicht lösen: die ideologische Spaltung Amerikas.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-884040.html
  1. #10

    Menschen sind nur als Individuen rationell!

    Zitat von Pega123 Beitrag anzeigen
    Ich fände es schön, wenn es mit unabhängige Berichterstattung gäbe. Leider hat man gerade hier in Deutschland immer den Eindruck, dass der Inhalt eines Artikels meist vorher feststeht und an einer unabhängigen Darstellung kein Interesse besteht.
    Auf welcher Basis sollte das geschehen?

    Die meisten gesellschaftlich strittigen Fragen sind schlussendlich Wirtschaftsfragen. Und es gibt ja nicht einmal eine wirklich unabhängige Wirtschaftswissenschaft!
  2. #11

    Zitat von Tolotos Beitrag anzeigen
    Auf welcher Basis sollte das geschehen?

    Die meisten gesellschaftlich strittigen Fragen sind schlussendlich Wirtschaftsfragen. Und es gibt ja nicht einmal eine wirklich unabhängige Wirtschaftswissenschaft!
    Das ist doch relativ einfach. Zum einen sollte man eher darstellen... also Fakten präsentieren.

    Bei Meinung und Interpretation kann man auch zwei Meinungen nebeneinander darstellen. Zudem etwas mehr FAktencheck, vor der Veröffentlichung.
    Wenn ich z.B. die Kommentare von Herrn Augstein lese, stelle ich immer wieder fest, dass er Fakten nicht zur Kenntnis nimmt bzw. verdreht.