Fußball-Bundesliga: Frankfurter Anhänger überfallen Freiburg-Fans

dapdFrankfurter Fans haben nach dem Bundesliga-Spiel in Freiburg eine Prügelei angezettelt. Die Hooligan-Gruppe flüchtete anschließend, wurde aber von der Polizei gestellt. Schon am Vortag hatten Eintracht-Anhänger in Nürnberg für eine wilde Schlägerei gesorgt.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-885143.html
  1. #20

    überhitzte debatte

    In Nürnberg hatten Frankfurter rapper ein konzert bzw sie sind auf tournee und spielten an dem abend in Nürnberg. Nach dem konzert wurden die frankfurter fans von einer viel größeren anzahl an Nürnbergern angegriffen, Nürnberg verloren aber. Sollten sich die Frankfurter verprügeln lassen ?? hätte sich nicht jeder gewehrt ?? Und in freiburg waren über 5000 eintracht fans und 9 haben sich auffällig verhalten. Also haben sich doch min 4991 menschen ordentlich verhalten. Ihr könnt auch mal über dorfkerbs berichten da passiert in der regel mehr als beim fussball nur da interessiert es niemanden.
  2. #21

    Mehr Sachlichkeit bitte!

    Hier werden Haftstrafen und lebenslange Stadionverbote gefordert für einen Vorfall, zu dem es bisher keinerlei Erkenntnisse hinsichtlich Entstehung und Ausmaß gibt. Bravo! Allein die Tatsache, dass die vermeintlichen Opfer flüchtig sind, sollte einem doch zu denken geben. Wer hat angefangen, gab es Verletzte? Auf welcher Grundlage sollen hier bitte Haftstrafen verhängt werden??? Ich fordere jetzt einfach mal ganz dumpf lebenslange Wahlverbote für jeden, der sich eine Meinung bildet, ohne die Sachlage zu kennen ;-)
    Auch die unreflektierte Forderung nach Übernahme der Polizeieinsatzkosten nervt, und ist politisch wie juristisch gar nicht durchsetzbar. Der Vorfall war doch ganz wo anders, da bringt auch das beste Sicherheitskonzept nichts. Was kann ein Verein dafür, wenn sich ein paar Idioten auf dem Heimweg von einem Spiel mit anderen Idioten prügeln?
  3. #22

    Liebe Leute ...

    Zitat von Palatinius Beitrag anzeigen
    @stanzer, wenn ich mir ein Trikot anziehe, auf dem "stanzer" steht und an der Tankstelle einen Fußball-Fan zusammenschlage - finden Sie, dass Sie dann meine Verhaftung bezahlen sollten? Das wäre nämlich die Logik daraus. Sie reden hier von Kriminellen, die sich das Umfeld Fußball ausgesucht haben. Das könnte prinzipiell auch jedes andere Umfeld sein, aber Fußball hat nun mal die höchste Öffentlichkeit und bietet Anonymität. Die einzigen, die Kosten wie Konsequenzen tragen müssen, sind die Kriminellen selbst.
    nein, die Vereine haben eine Verantwortung! Wie oft hört man den Schwachsinn diese Kriminellen hätten nicht mit Fussball zu tun? Der Verein sollte für den teuren Polizeieinsatz zahlen. Da streichen Vereine relativ hohe Summen ein und die Probleme werden der Öffentlichkeit aufgebürdet.
  4. #23

    es ist doch aber ein öffentliches problem bzw ein gesellschaftliches. Auf jeder massenveranstaltung gibt es Auseinandersetzungen auf dem Oktoberfest gab es 10000 strafttaten in 14 tagen so viel wie in einem Jahr fussball nicht. Soll man jetzt dem zeltwirt die polizei kosten aufbrummen und bei ner kneipenschlagerei dem wirt ?? Die Argumentation ist sowas von daneben und populitisch.
  5. #24

    Zu kurz gedacht

    . Ein guter Bericht zum Thema Polizeieinsätze: http://www.11freunde.de/artikel/wie-die-polizei-mit-fussballfans-umgehen-sollte . Mal nicht die übliche Sensationsgier und daher anderen Medien keine Meldung wert. Das Steueraufkommen der Bundesliga und aller daran hängenden Wirtschaftszweige geht in die Milliarden und steht in keinem Verhältnis zu den ca. 50 Millionen Euro für die Polizeieinsätze. Wer glaubt, dass die Politik diese Entwicklung wegen ein paar aufgebauschter Sensationsmeldungen bei real seit vielen Jahren rückläufiger Gewalt auf's Spiel setzen wird, der ist gelinde gesagt naiv. Das sind populistische Worthülsen von politischen Karrieristen, die in die Zeitung wollen, mehr nicht.
  6. #25

    Freiburg Hooligans

    Bin ein alter Eintrachtler...
    Probleme gab es in den letzten Jahren immer wieder...

    Allerdings in letzter Zeit immer wieder gegen Eintracht Fans.
    Sind es wirklich Hooligans?
    Oder sind es nur Fans, eines Vereins welche sich wehren?
    Wurden sie angepöpelt, wurde der Bus beschädigt.
    Hier schreiben viele, welche die Umstände nicht kennen.

    Ich war mit meiner Familie, in den letzten 20 Jahren zu sehr
    vielen Auswärtsspielen...
    Bespuckt, Spiegel umgeklappt u.s.w....

    Wer von euch kennt die Wahrheit?

    Anscheinend war der Bus auf dem Heimweg...
    Presse schreibt auch "auf Ultras Freiburg" getroffen...
    Wer hat angefangen, wer ist über das Ziel hinaus geschossen?

    Ich habe sehr viel in meinem Leben gelernt...
    Eines lebe ich immer wieder aus...
    "Man sollte beide Seiten hören"

    Danach kann ich urteilen....

    Nicht jeder Eintracht Fan, welcher sich, seine Familie und Freunde
    verteidigt ist ein Hooligan...

    Schade für den einen oder anderen,der hier noch weiter schürt....

    Gruss Ronny