Extreme Umweltverschmutzung: China räumt Existenz von "Krebsdörfern" ein

REUTERSSchwermetalle belasten Chinas Flüsse und Grundwasser, Smog die Atemluft - nun hat die Regierung so deutlich wie nie die katastrophalen Folgen für die Bevölkerung anerkannt. Ein Bericht des Umweltministerium erwähnt "Krebsdörfer" nahe Industriezentren, in denen sich schwerste Erkrankungen häufen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-885098.html
  1. #1

    Spiegelartikel auf Hauptschulniveau

    Was für jämmerliche Redakteure arbeiten eigentlich beim Spiegel? Habt auch ihr nur noch Zeitarbeiter?
    Zählt doch einmal die Fehler in diesem kurzen Artikel - falls ihr überhaupt soweit zählen könnt...
  2. #2

    Liebe Chinesen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schwermetalle belasten Chinas Flüsse und Grundwasser, Smog die Atemluft
    Liebe Chinesen, es sieht leider schlecht aus. Der durchschnittliche deutsche KiK- und TEDI-Käufer steht auf Euren Plastik- und Billig-Schund.
  3. #3

    So bauen wir uns die

    mit Dreckigstrom und Umweltverschmutzung produziert:
    - chinesische Photovoltaik,
    - chinesische Akkus für E-Autos
    - Permadynmagneten für Windkrafträder.
    uvm.
  4. #4

    Wie in der guten, alten Zeit

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schwermetalle belasten Chinas Flüsse und Grundwasser, Smog die Atemluft - nun hat die Regierung so deutlich wie nie die katastrophalen Folgen für die Bevölkerung anerkannt. Ein Bericht des Umweltministerium erwähnt "Krebsdörfer" nahe Industriezentren, in denen sich schwerste Erkrankungen häufen.

    Umweltverschmutzung: China räumt Existenz von "Krebsdörfern" ein - SPIEGEL ONLINE
    Produkte aus China sind NICHT billiger ... wir sparen nur an Umweltschutz und Sozialversicherung auf Kosten der Chinesen.
    Der Kolonialismus ist noch nicht vorbei!
  5. #5

    sinnlos

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schwermetalle belasten Chinas Flüsse und Grundwasser, Smog die Atemluft - nun hat die Regierung so deutlich wie nie die katastrophalen Folgen für die Bevölkerung anerkannt. Ein Bericht des Umweltministerium erwähnt "Krebsdörfer" nahe Industriezentren, in denen sich schwerste Erkrankungen häufen.

    Umweltverschmutzung: China räumt Existenz von "Krebsdörfern" ein - SPIEGEL ONLINE
    Die Chinesen sind nicht halb so clever wie sie denken, für bunt bedrucktes Papier aus Ami-Land ruinieren sie ihr Land und die Gesundheit ihrer Menschen.Langfristig ist das ein ganz ganz schlechter Tausch.
  6. #6

    Kolonialismus? Na klar

    Zitat von olli08 Beitrag anzeigen
    Produkte aus China sind NICHT billiger ... wir sparen nur an Umweltschutz und Sozialversicherung auf Kosten der Chinesen.
    Der Kolonialismus ist noch nicht vorbei!
    Unfug. Was hat das mit Kolonialismus zu tun? Hauptsache ein Reizwort raushauen.
    Ich würde sagen, dass die Chinesen schon SELBER dafür verantwortlich sind, was in ihrem Land passiert. Und nicht der europäische Auftraggeber. Oder denken sie, die haben keine Gesundheitsämter, Gewerbeämter, Umweltbehörden? Na also.
    Ich liebe sie nicht, diese Der-Westen-ist-an-allem-schuld-Foristen.
  7. #7

    na - so is schon besser midn Doitsch... aber leider, leider...

    ...schade, daß es mit dem Fehlerzählen wegen der großen Fehlerzahl doch nicht so geklappt hat...
    Das Umweltministerium hat nun sein Genitiv-s, und die Geschwüre werden nicht mehr geschürt...
    Aber sagt mir: Warum steht nach Deng Fei ein Komma? Hab' ich da was verpaßt bei einer der zahlreichen Rechtschreibreformen?
    Und wie war das da midde viele Wasserwege...?
    Hab mir von der Urfassung ein Foto gemacht - für's Archiv vorher/nachher :-)
    Vielleicht könnte man sich auch noch ein paar Gedanken über die Wortstellung in dem Satz mit dem statistischen Sterben machen - dann wäre auch meine einstige Deutschlehrerin zufrieden...
    Also: Frischauf auf zur Nachschulung...!
  8. #8

    Summe der Umweltverschmutzung ist konstant....

    Zitat von lef Beitrag anzeigen
    mit Dreckigstrom und Umweltverschmutzung produziert:
    - chinesische Photovoltaik,
    - chinesische Akkus für E-Autos
    - Permadynmagneten für Windkrafträder.
    uvm.
    Die Summe der Umweltverschmutzung ist am Ende immer gleich groß ,die Frage ist nur wo die Umwelt verschmutzt wird .Wenn die Grünen das jemals begreifen sollten wären wir ein Stück weiter.
  9. #9

    ...

    Zitat von schon,aber Beitrag anzeigen
    Unfug. Was hat das mit Kolonialismus zu tun? Hauptsache ein Reizwort raushauen.
    Ich würde sagen, dass die Chinesen schon SELBER dafür verantwortlich sind, was in ihrem Land passiert. Und nicht der europäische Auftraggeber. Oder denken sie, die haben keine Gesundheitsämter, Gewerbeämter, Umweltbehörden? Na also.
    Ich liebe sie nicht, diese Der-Westen-ist-an-allem-schuld-Foristen.
    Ich habe das Wort vielleicht etwas aus dem historischen Zusammenhang gerissen, aber im Grunde haben die Chinesen auch den Kolonialismus inzwischen bei uns abgekupfert.

    Aber wer sind DIE Chinesen?
    Eine kleine, superreiche Clique (die KP) in ihrem Elfenbeinturm, die sich einen Großteil ihres Volk als Arbeitssklaven hält. Nur eben nicht so offensichtlich, wie Wir-im-Westen im vor hundert Jahren agiert haben.

    Und so sind nicht die Chinesen im Ganzen, sondern DIE Chinesen, die sich im eigenen Land als Kolonialherren aufführen, verantwortlich.

    Aber auch Wir-im-Westen sind verantworlich, die wir Chinesische Produkte kaufen und immer wieder Politiker wählen, die DIE Chinesen "im braunen Salon besuchen".