Lascher Anlegerschutz: S&K-Skandal setzt Bundesregierung unter Druck

DPADer Anlageskandal um die S&K-Gruppe bringt nun auch die Bundesregierung in Bedrängnis: Ein Gesetzentwurf sieht äußerst laxe Kontrollen des grauen Kapitalmarkts vor - Abzocke von Anlegern würde sogar noch erleichtert. Verbraucherschützer laufen Sturm.

S&K-Anlageskandal: Bundesregierung plant laxe Kontrollen für Fonds - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    S&k nur eins von zig Baustellen

    Es ist unter anderem erstaunlich , daß sich im Bereich Krankenkasse wenig bis nix bewegt.
    Speziell der Sektor PKV gehört massiv beleuchtet . Überhaupt dei sog KV Pflicht.... Es besteht quasi kein Wettbewerb - und kündigen sie mal ( oder versuchen sie es ) Sie bekommen ja nicht mal Auskunft , wie hoch die Altersrückstellung ist , geschweige denn die mit Zins und Zinseszins ausbezahlt .
    Auch hier gehört die quasi Mafiastruktur massiv ausgeräuchert .
  2. #2

    Der graue Kapitalmarkt...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Anlageskandal um die S&K-Gruppe bringt nun auch die Bundesregierung in Bedrängnis: Ein Gesetzentwurf sieht äußerst laxe Kontrollen des grauen Kapitalmarkts vor - Abzocke von Anlegern würde sogar noch erleichtert. Verbraucherschützer laufen Sturm.

    S&K-Anlageskandal: Bundesregierung plant laxe Kontrollen für Fonds - SPIEGEL ONLINE
    kassiert doch schon seit Jahren ab,war da mal nicht eine "Göttinger Gruppe"?,alle aufzuzählen ,reicht der Platz nicht.Ich bekomme in der Firma jeden Monat dutzende Anrufe von solchen Drückerkolonnen und Glückrittern.Erstaulich ,das es noch soviele Dumme unter den Anlegern gibt.Die BAFIN sieht dem Treiben zu-kein Personal ?
  3. #3

    S&k nur eins von zig Baustellen

    Es ist unter anderem erstaunlich , daß sich im Bereich Krankenkasse wenig bis nix bewegt.
    Speziell der Sektor PKV gehört massiv beleuchtet . Überhaupt dei sog KV Pflicht.... Es besteht quasi kein Wettbewerb - und kündigen sie mal ( oder versuchen sie es ) Sie bekommen ja nicht mal Auskunft , wie hoch die Altersrückstellung ist , geschweige denn die mit Zins und Zinseszins ausbezahlt .
    Auch hier gehört die quasi Mafiastruktur massiv ausgeräuchert .
  4. #4

    Erstaunlich ...

    wie die Politik immer wieder die Interessen der Finanzwelt, siehe Immobilienfonds und andere, der Industrie, siehe Verbraucherschutz und andere, siehe Pferdeflesich und andere, und ihre eigenen Interessen, siehe Pensionen, Lobbytätigkeit, Schmiergeld, Jobs in der Wirtschaft und andere, vertritt. Kaum gewählt - auch mit Wahllügen - gibt es nur noch ein Motto: Mein Hemd ist mir näher als das blöde Volk. Ich bin doch auch nur ein Mensch.
  5. #5

    War da ...

    nicht auch mal ein Börsengang der Telekom?? ..und war da auch was mit Immobilienbewertung? S&K befindet sich also in bester Gesellschaft. Mal sehen wie die Bahn beim Börsengang ihren Immobilen bewertet....
  6. #6

    optional

    Seit dem Untergang des Neuen Marktes vor 13 Jahren hat sich doch so gut wie nichts getan. In regelmäßigen Abständen tauchen in diesem Land Großbetrüger auf, die hunderte(!) von Millionen Euro Schaden verursachen. Die meist lächerliche Geldstrafe wird dann aus der Portokasse bezahlt und die 1-2 Jahre auf Bewährung sind auch schnell vorbei. Wer tatsächlich in den Knast muß, kann nach wenigen Jahren das beiseite geschaffte Geld genießen.

    Vielleicht sollte man sich mal bei den Kapitalisten Nr.1, den USA, orientieren. Der Börsenaufsicht SEC unterlaufen zwar auch immer wieder ein paar dicke Klöpse, aber die Masse an Betrügereien ist dort auch wesentlich größer als hier. Und wer in den USA bestraft wird, muß empfindliche Strafen zahlen. Andere Bestrafungen sind der Entzug sämtlicher Lizenzen, um am Kapitalmarkt mit Fremdgeld tätig zu werden oder direkt 20-100 Jahre Knast. Anschließend wird das komplette(!) Vermögen unter den Gläubigern verteilt. Diese Leute sind Wiederholungstäter und gehören weggesperrt.
  7. #7

    Es..

    sit unglaublich, wie sehr unsere Bundesregierung auch beim Thema Immobilien im Dunkeln tappt..Maßnahmen die ins leere laufen, ähnlich wie die Gesetzesänderungen zum Thema Mietrecht uund der Kappungsgrenzen...traurig!
  8. #8

    Wie der Name schon sagt

    GRAUER Markt... Kein Mitleid mit den Idioten die dort in der Hoffnung auf unrealistische Gewinne anlegen. Jeder Normalanleger um den sich die dollen Verbraucherschützer kümmern sollten, hat nur die Wahl unter "Blütenweißen" Fonds...

    Also - viel Bla Bla um Wenig.
  9. #9

    Bedrängnis? hab ich was verpasst? die Vergangenheit zeigt, dass nichts, diese und andere Regierungen in Bedrängnis bringt. man sitzt alles aus oder relativiert es.
    wo sind die Konsequenzen für unsere Politiker wenn sie in Skandale verwickelt sind, außer dass sie mit goldenem Handschlag zurück treten, wenn überhaupt?