Krisenhilfen der EZB: Europas Banken erholen sich langsamer als gedacht

DPADie Euro-Krise ist derzeit eingedämmt - doch auf dem Finanzmarkt herrscht noch immer der Ausnahmezustand: Weit langsamer als gedacht zahlen Europas Banken Milliardehilfen an die EZB zurück. Die Bundesbank warnt davor, die Probleme der Geldhäuser zu unterschätzen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-884988.html
  1. #20

    Begriffs-Schlamassel

    bei Privatleuten würde man sehr schnell von einer kriminellen, terroristischen Vereinigung sprechen , die systematisch insolvente Firmen aufkauft und dann Insolvenzverschleppung mit angegliedertem Kreditbetrug betreibt. Aber das es nur Banken sind, müssen alle gerettet Weden, obwohl jeder weiss, dass dies nicht funktionieren kann- ausser man druckt immer weiter neues Geld, für das die Bürger der Staaten zahlen müssen. Umverteilung? I-Wo! Das ist volkswirtschaftlich wertvolles Wachstums-Impulse setzen! Mit Regierungsauftrag.