Deutsche und Ernährung: Mann isst Fleisch, Frau isst gesund

DPAErnährung ist den Deutschen wichtig, sie wollen gesund essen - doch im Alltag ist die Zeit knapp und der Stress groß. Die aktuelle Umfrage einer Krankenkasse belegt: Das Wissen über eine gesunde Ernährung ist vorhanden - nur bei der Umsetzung hapert es.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ern...-a-884920.html
  1. #1

    "Drei Viertel der Frauen (74 Prozent) sagen, sie ernähren sich immer beziehungsweise überwiegend gesund..."

    Wenn man gesund jetzt noch definieren würde.
  2. #2

    Und Frauen lügen gerne bei solchen Befragungen

    Es gibt gleich viele Männer und Frauen mit Adipositas in Deutschland. Also am gesünderen Essen kann es wohl dann nicht liegen.
  3. #3

    Mann isst Fleisch, Frau isst gesund

    Wer sagt denn das Fleisch ungesund ist? Oder macht es nicht eher die Masse und das Gesamtbild der kompletten Lebensumstände? Wer sagt denn das Vegetarier oder gar Veganer sein gesund ist? Älter werden die auch nicht. Und der Kundschaft in Veganerläden sieht man auch schon von weitem Mangelerscheinungen an...
  4. #4

    In Ordnung

    "Mann isst Fleisch, Frau isst gesund"

    Finde ich von der Einteilung her in Ordnung.
  5. #5

    besteuern

    der einzige Weg, etwas gegen den allgemein verbreiteten Fleisch- Fett- Zucker- Alkohol und Fertigproduktewahn, gepaart mit wurstiger Bequemlichkeit und damit gegen die Verursacher von 99% aller Krankheiten zu tun, ist es diese Produkte durch Steuern radikal zu verteuern. Denn leider verstehen die Menschen immer erst dann, wenn es ihnen an den Geldbeutel geht.
  6. #6

    Quatsch

    Den Deutschen ist Ernährung natürlich wichtig, weil Sie etwas gegen den Hunger unternehmen müssen. Aber gute Ernährung ist Ihnen nicht wichtig, sonst würden Sie mehr Geld dafür ausgeben.

    Den Deutschen ist das Auto wichtig, darum geben sie viel Geld dafür aus. Ihnen ist das Haus/die Wohnung wichtig. Auch dort sind sie i.d.R. nicht nur zweckmäßig. Aber bei der Ernährung sehe ich täglich so viele Dinge, die weder auf die Bereitschaft, sich mit dem Thema gute Ernährung auseinanderzusetzen, noch für eine solche viel Geld auszugeben, schließen lassen.

    Das hat weder mit Zeitmangel, noch mit Armut zu tun. Das neue Handy/die nächste Tankfüllung ist halt wichtiger.
  7. #7

    Zum Beispiel ein indisches Kochbuch kaufen,

    die notwendigen Gewürze besorgen und eine gewisse Lust an Neuem mitbringen. Die deutsche Küche ohne Fleisch ist recht langweilig. Aber z.B die indische Küche hält ein Feuerwerk bester fleischloser oder fleischarmer Gerichte bereit. Schmackhaft, leicht, günstig, schnell zubeteitet und unglaublich vielseitig. Als bis dahin überzeugter Fleischfresser habe ich den Bedarf sicher um 75 Prozent gesenkt und fühle mich sauwohl. Und als Dreingabe weiß ich, dass ich kein Gammelfleisch oder nicht als Solches gekennzeichnetes Pferdefleisch esse.
  8. #8

    Aber ...

    Frau ist am Lebensende jahrelang pflegebedürftig, Mann nicht ... also, wenn ich mir was wünschen dürfte, dann ein schnelles Ende ohne langes Leiden und finanzielles Ausbluten der ganzen Familie ...
  9. #9

    Frauen essen gesünder als Männer

    "Drei Viertel der Frauen (74 Prozent) sagen, sie ernähren sich immer beziehungsweise überwiegend gesund, immerhin die Hälfte der Männer (52 Prozent) gibt ebenfalls diese Antwort."

    Vielleicht essen sie aber gar nicht gesünder, sondern glauben dies nur...