Leistungsschutzrecht: CDU-Rechtsexperte zweifelt am Google-Gesetz

dapdAbstimmung abgesagt, Bedenken angemeldet: Die schwarz-gelbe Koalition kann das umstrittene Leistungsschutzrecht nicht wie geplant im Februar verabschieden. Der Widerstand in den eigenen Reihen ist zu groß, vor allem beim CDU-Rechtsexperten Siegfried Kauder.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-884756.html
  1. #1

    Abstimmung abgesagt

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Abstimmung abgesagt, Bedenken angemeldet: Die schwarz-gelbe Koalition kann das umstrittene Leistungsschutzrecht nicht wie geplant im Februar verabschieden. Der Widerstand in den eigenen Reihen ist zu groß, vor allem beim CDU-Rechtsexperten Siegfried Kauder.

    Leistungsschutzrecht: Kauder will Google-Gesetz gründlich prüfen - SPIEGEL ONLINE
    Google knickt nicht ein - Abstimmung abgesagt! War doch eigentlich logisch, dass Google nicht nachgibt. Aber genau darauf haben wohl einige spekuliert ;) Wäre das Gesetz durchgekommen wären einen Tag später alle deutschen Verlage aus der Google Suche geflogen. Schade, dass wir diesen Spaß nicht miterleben durften.
  2. #2

    Zitat von danido Beitrag anzeigen
    Google knickt nicht ein - Abstimmung abgesagt! War doch eigentlich logisch, dass Google nicht nachgibt. Aber genau darauf haben wohl einige spekuliert ;) Wäre das Gesetz durchgekommen wären einen Tag später alle deutschen Verlage aus der Google Suche geflogen. Schade, dass wir diesen Spaß nicht miterleben durften.
    Eher schade, das eine einzelne Firma so mächtig geworden ist mit Ihrer Suchmaschine.
    Schon jetzt nutzt Google seine Position mehr und mehr aus, eine Nische nach der anderen wird gerade durch Google kaputt gemacht mit dem Ergebniss das Google dadurch noch mächtiger wird.

    Es sind kleine Nischen..Wetterseiten z.B die derzeit massive Besucherzahlenverluste sehen da Google Wetter nun vor Ihnen in der Suche erscheint. Übersetzungsseiten, Währungsumrechner etc.

    Ob das alles wirklich gut enden wird darf man wohl anzweifeln. Es wird Zeit für staatliche Alternative Suchmaschinen die nicht kommerziell arbeiten sondern durch Steuern finanziert werden. Unabhängigkeit im Netzt würde Deutschland auf Dauer stärken
  3. #3

    Herrlich

    Herrlich, wie das Vorhaben wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt. Die Abgeordneten scheinen tatsächlich langsam aus Erfahrung klug zu werden, nachdem immer mehr ihrer handwerklich miserablen Gesetze vom Bundesverfassungsgericht kassiert wurden. Schön, dass sich die kranke Verlagslobby nicht durchsetzt mit diesem irrwitzigen Vorhaben. Obwohl es mir ebenso recht gewesen wäre, wenn die allesamt von Google aus dem Index genommen worden wären.
  4. #4

    Zitat von gbk666 Beitrag anzeigen
    Eher schade, das eine einzelne Firma so mächtig geworden ist mit Ihrer Suchmaschine.
    Schon jetzt nutzt Google seine Position mehr und mehr aus, eine Nische nach der anderen wird gerade durch Google kaputt gemacht mit dem Ergebniss das Google dadurch noch mächtiger wird.

    Es sind kleine Nischen..Wetterseiten z.B die derzeit massive Besucherzahlenverluste sehen da Google Wetter nun vor Ihnen in der Suche erscheint. Übersetzungsseiten, Währungsumrechner etc.
    Quelle? Oder ist das wieder nur das Gute alte Google ist Pöse bashing?
    Zitat von gbk666 Beitrag anzeigen
    Ob das alles wirklich gut enden wird darf man wohl anzweifeln. Es wird Zeit für staatliche Alternative Suchmaschinen die nicht kommerziell arbeiten sondern durch Steuern finanziert werden. Unabhängigkeit im Netzt würde Deutschland auf Dauer stärken
    Klar, weil eine Staatliche Suchmaschine auch der Garant für unabhängige Suchergebnisse ist. Und morgen kommt dann der Osterhase und erweckt Jesus zum Leben. Sorry, aber das ist absoluter Blödsinn. Wer ein freies Internet mit unabhängigen Inhalten will, der darf einem Staat niemals die Kontrolle über das Netz geben. Ich bin in bestimmten Bereichen die wirklich Lebensnotwendig sind auch für mehr Staatliche Regulierung, aber eine Staatliche Suchmachine ist einfach nur Irrsinn. Wenn du Google nicht magst, dann geht auf Yahoo, Bing oder irgendeine andere Suchmaschine deiner Wahl, gibt genügend Alternativen... Oh Moment, deren Datenbank ist nicht so groß wie die von Google. Merkste was?
  5. #5

    staatliche Suchmaschine

    Das widerspräche ja sämtlichen Urprinzipien des Internets. Soweit kommt es noch, dass wir uns in der freien, digitalen Welt Grenzen durch den Staat auferlegen lassen. Wo kämen wir denn dann hin ?