Zürich, Bern und Co.: Schweiz führt kostenloses W-Lan an Bahnhöfen ein

imago Die Schweiz rüstet sich für Surfer auf Reisen: An 100 Bahnhöfen wird es bald kostenloses W-Lan geben. Bis es so weit ist, dauert es zwar noch etwas. Aber dieses Jahr sollen die Hotspots immerhin an 20 Orten bereitstehen.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...-a-884951.html
  1. #1

    optional

    Das ist ne Nachricht wert? Im Wiener Westbahnhof gibt es nämlich schon lange gratis Wlan und die Westbahn bietet diesen Service sogar in ihren Zügen an...
  2. #2

    da hinkt Deutschland teilweise sehr weit hinterher...

    Zitat von man_vs_ape Beitrag anzeigen
    Das ist ne Nachricht wert? Im Wiener Westbahnhof gibt es nämlich schon lange gratis Wlan und die Westbahn bietet diesen Service sogar in ihren Zügen an...
    Für Deutschland ist das wirklich eine Nachricht wert. Hier in der Abzockerhochburg kostet mit Internet via WLAN in einigen Hotels rund €9.- die Stunde, öffentliche Spots gibt es nicht, weil hier die Haftungsfrage im Raum steht.

    Fast überall auf der Welt gibt es inzwischen Internet via WLAN for free, in den Hotels sowieso und in Ballungsgebieten in fast jedem Cafe oder Restaurant. Auch in Dritte-Welt Ländern, wo man es nicht vermuten würde, da hinkt Deutschland teilweise sehr weit hinterher...
  3. #3

    Naja

    Die Swisscom betreibt doch auch schon seit Jahren an grösseren Bahnhöfen kostenlose Hotspots. Regionale Tram Betreiber tun dies zuweilen auch innerhalb einiger dafür ausgerüsteten Wagenkompositionen.
  4. #4

    In Zeiten von LTE-advanced

    irgendwie goldig. Telefone in Hotels sind schon überflüssig.
    WLAN-Einwahlen werden in den nächsten 2 Jahren überflüssig.
    In 10 Jahren braucht man dort auch keine Fernseher mehr.
  5. #5

    Löhnung

    Zitat von n+1 Beitrag anzeigen
    irgendwie goldig. Telefone in Hotels sind schon überflüssig.
    WLAN-Einwahlen werden in den nächsten 2 Jahren überflüssig.
    In 10 Jahren braucht man dort auch keine Fernseher mehr.
    Und wie verdient man die Fantastillionen, die Vodafone und T-Mobile dafür haben wollen?

    Was meinen Sie, warum sie zwar Skype, aber nicht Videotelefonie mit dem UMTS-Handy durchgesetzt hat?
  6. #6

    Sehr schön!

    Das wäre doch mal eine Aufgabe für die Eurokraten. Freies Internet für alle Breitbandverbindungen privat und Hotspots in allen öffentlichen Einrichtungen. Wenn schon Geld dann mit einer für jeden bezahlbare Grundgebühr, so 10€ sollten reichen. Die Abzocke der Telefonriesen muss einhalt geboten werden.
    Man wird ja noch Träumen dürfen:-)
    Gruß HP
  7. #7

    Wlan...

    ...gibt es an diesen Bahnhöfen bereits seit langem. Allerdings war die SBB früher dumm genug, einen Vertrag mit der Swisscom abzuschliessen, die diese Hotspots noch bis 2014 betreibt und ihren Kunden vorenthält resp. Geld für die Benutzung will.

    Wieso WLAN mit LTE überflüssig sein soll, erschliesst sich mir nicht. Zumindest mein Laptop ist nicht 4G-tauglich... Ausserdem werden in den SBB-Zügen derzeit auch 4G-Repeater eingebaut. Das eine tun und das andere nicht lassen...
  8. #8

    Wen interessiert das schon

    was in den Zügen dieses Zwergerllandes vorgeht ?
    Wieviel rote Fahrrädle sind eigentlich heute in China umgefallen?
  9. #9

    Immerhin

    Zitat von gustavi. Beitrag anzeigen
    was in den Zügen dieses Zwergerllandes vorgeht ?
    Wieviel rote Fahrrädle sind eigentlich heute in China umgefallen?
    Nun ja es geht hier um kostenloses Internet im öffentlichen Raum, was ja in Deutschland aus rechtlichen Gründen (noch) nicht möglich ist.

    Nun ja, immerhin sind 90% ihrer Beiträgen negative Kommentare die über die Schweiz handeln. So Schnuppe scheint also meine Heimat ihnen nicht zu sein.