Pop!: Whole Lotta Cash!

Getty ImagesUnglaublich, aber wahr: Nach den nicht mehr für möglich gehaltenen Comebacks von David Bowie und My Bloody Valentine scheint nun die die Reunion von Led Zeppelin anzustehen. Fehlen noch The Smiths, aber die eint nur ihre Abneigung gegen David Cameron.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/l...-a-884738.html
  1. #70

    Zitat von wcfields Beitrag anzeigen
    (...)
    Und es sollte mich wundern, wenn sie uns mit wirklich was Neuem überraschen.
    Neues haben Plant, Page und Jones in den letzten 30 Jahren mit eigenen Projekten jede Menge geliefert. Als Led Zeppelin werden sie aber sicher die "alten" Sachen spielen, niemand erwartet etwas anderes. Und das haben sie auch drauf.
  2. #71

    Zitat von Nevermeind Beitrag anzeigen
    Neues haben Plant, Page und Jones in den letzten 30 Jahren mit eigenen Projekten jede Menge geliefert. Als Led Zeppelin werden sie aber sicher die "alten" Sachen spielen, niemand erwartet etwas anderes. Und das haben sie auch drauf.
    Na ja, das Gejammer von R. Plant bei seinen DVD` s der "Band of Joy" ist ja grauselig. Und das ständige Verhunzen von LZ Lieder bei seinen Solokonzerten ist auch mehr als schade.
    Bis zur Dreamland CD war er ja recht gut, alles was danach kam, naja, sagen wir mal, sehr speziell.

    Dann lieber Zep. - Reunion!
  3. #72

    Zitat von Der Hüter der Wahrheit Beitrag anzeigen
    Ich habe geschrieben, dass LZ sich spätestens mit "The song remains the same" nicht mehr selbst (also das einfachste für eine Band schlechthin) kopieren konnten. Mit anderen Worten: Eine miese Live-Band, wenn sie wirklich ohne Overdubs und anderen Techniken (die auf CDs/DVDs IMMER eingesetzt werden!) spielen! Und sie Ignorant betiteln Iommi's Gitarrenspiel als langweilig? LZ bestanden lediglich aus Blues-Licks, die tatsächlich ein bischen aufgehübscht sind. Ihr LZ-Guitarreo ist einer der meist überschätzten seiner Zunft! Warum spielen so wenige Bands "richtigen" Hardrock (heute heißt er ja "Metal")? Weil nur wenig Gitarristen es können. Und bitte: LZ lernt man in jeder Gitarrenschule, für BS benötigt man Erfahrung und Hingebung. Gehen Sie lieber zu Lady Gaga! Obwohl: Die Qualität dieses Gitarristen können Sie ebenso wenig einschätzen. Schade, Sie hätten früher weniger am Lagerfeuer "einschmeissen" sollen und sich besser um ein Instrument gekümmert. Dann wäre Ihr Musikverständnis auch weitaus ausgeprägter. "Presence" ist und bleibt Schrott - aber als Hardcorefan kauft man ja alles und redet dementsprechend auch alles gut. So etwas nennt die Wissenschaft "Cognitive Dissonanz", sie Schlauberger!
    Warum ist ihr begnadeter T. Iommie nicht im FIlm "It might get loud" vertreten. Ist doch Film über Gitarren und Gitarristen, ich glaube, T. Iommie wird mit keinem Wort erwähnt. Komisch.....

    T. Iommie ist für mich der K. Richards des Hardrock, mit viel Glück nach oben gespült worden, ansonsten ständige Langeweile mit quäkendem Gesang. Toll, zeugt von ihrem musikalischen Geschmack, na ja, dann doch lieber Ozzy, weil der hat nach BS wenigstens gute Gitarristen (z. B. Randy Roads oder Jake E. Lee) nach oben gebracht.

    Was meine Lagerfeuerinteressen anbetrifft. Wahrscheinlich habe ich weniger oder besseres konsumiert als sie, da ich mir noch mein Interesse an anderer Musik behalten habe und nicht nur BS hochstilisiere.
  4. #73

    Götter sollte man auf dem Olymp lassen

    Erst kürzlich wurden Led Zeppelin mit 250 Millionen Dollar versucht zu ködern.Nur für die Zusage der Reunion und ner Tour.Plant hat dankend abgelehnt mit der sinngemäßen Begründung,das er weder die Energie und Frische der Jugend mitbringe die nötig sei um den Zeppelin würdevoll wieder zu beleben.Noch Lust habe immer wieder mit einem,wenn auch entscheidenden,Teil seiner Karriere konfrontiert zu werden.Gerüchte hier,Gerüchte da.Selbst wenn diesmal mehr dran sein sollte als sonst.Solche Alt Herren Selbst Beweihräucherungstouren dienen letztlich nur dem Ego und Geldbeutel.
    Ich bin seit früher Jugend,also genau zum Ende der Band hin,ein ganz großer Fan der Band.Aber niemand kann die Magie,Leidenschaft und jugendliche Frische Re-Animieren,die diese Band zu dem gemacht hat wa sie ist .Götter im Olymp der Musik.Ich würde sonst was für geben Led Zeppelin,Black Sabbath,The Doors,CCR...eiiiinmal im Leben in Orginal Besetzung Live zu sehen.Aber dann bitte in ihrer vollen Blüte.Und nicht als Rockopas.Ok,bei KISS mach ich ne Ausnahme.Die blasen auf der Bühne noch immer jede Jung Kapelle weg.Auch was Bewegung und Action angeht.Und das trotz Zweit Hüfte und sonstiger Ersatzteile.
  5. #74

    Jimmy Page und seine Geliebte...

    ...alias seine doubeneck-Gibson. Keiner hat es so drauf wie er, keiner. Und wenn hier jemand von längst verpassten Chancen und Tage spricht dem sei gesagt: Schön das es in heutiger Zeit von Castingshows, Coverraps und MAggi-Fixprodukten noch solche Musik gibt. Ohne Led Zeppelin gäbe es heute solche Bands wie Metallica, Iron Maiden oder Motörhead vermutlich erst gar nicht. ...And she´s buying a stairway to heaven....
  6. #75

    Zitat von Der Hüter der Wahrheit Beitrag anzeigen
    Ich habe geschrieben, dass LZ sich spätestens mit "The song remains the same" nicht mehr selbst (also das einfachste für eine Band schlechthin) kopieren konnten. Mit anderen Worten: Eine miese Live-Band, wenn sie wirklich ohne Overdubs und anderen Techniken (die auf CDs/DVDs IMMER eingesetzt werden!) spielen! Und sie Ignorant betiteln Iommi's Gitarrenspiel als langweilig? LZ bestanden lediglich aus Blues-Licks, die tatsächlich ein bischen aufgehübscht sind. Ihr LZ-Guitarreo ist einer der meist überschätzten seiner Zunft! Warum spielen so wenige Bands "richtigen" Hardrock (heute heißt er ja "Metal")? Weil nur wenig Gitarristen es können. Und bitte: LZ lernt man in jeder Gitarrenschule, für BS benötigt man Erfahrung und Hingebung. Gehen Sie lieber zu Lady Gaga! Obwohl: Die Qualität dieses Gitarristen können Sie ebenso wenig einschätzen. Schade, Sie hätten früher weniger am Lagerfeuer "einschmeissen" sollen und sich besser um ein Instrument gekümmert. Dann wäre Ihr Musikverständnis auch weitaus ausgeprägter. "Presence" ist und bleibt Schrott - aber als Hardcorefan kauft man ja alles und redet dementsprechend auch alles gut. So etwas nennt die Wissenschaft "Cognitive Dissonanz", sie Schlauberger!
    Kompletter Blödsinn! Die besten Gitarrenarbeiten von Page findet man auf Physical Graffity und besagtem Presence ("Achilles Last Stand")
    Und wenn Sie von Qualität sprechen warum erwähnen Sie dann ausgerechnet Black Sabbath? Ein durchschnittlicher, meist langweiliger, Gitarrist und ein dementer Sänger machen noch lange keinen Rock!
  7. #76

    Live in Wembley???

    Zitat von Nevermeind Beitrag anzeigen
    Dabei ist der Hass komplett surreal, weil Nirvana (David Grohl), Foo Fighters (David Grohl) und Led Zeppelin (Joan Paul Jones) durch die Supertgroup, die aus Grohl, Jones und [sic!] aus Josh Homme (Queens of the Stone Age) bestehen.

    "Wer die Foo Fighters hoert, lebt genauso gestern wie jemand, der die Yardbirds hoert."

    Ist natuerlich Quatsch, weil solche Musik nun mal zeitlos gut ist!
    Gibt es nicht eine schöne Live-DVD auf der Jimmy Page und J.P. Jones zusammen mit den Foo Fighters Zeppelin Titel abrücken?