Xperia Z: Sonys Edel-Handy im Badewannentest

SPIEGEL ONLINEDer schicke Look täuscht: Das Edel-Smartphone Xperia Z mag Staub, Dreck und Wasser, weil ihm das angeblich nichts anhaben kann. Wir haben getestet, ob Sonys Designstück wirklich dicht hält - und was es sonst noch zu bieten hat.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-884210.html
  1. #30

    Nein

    ... das Gerät ist aufgrund der Abmessungen bestimmt keine Konkurrenz zu einem iPhone 5. Das Format des Xperia Z ist einfach viel zu groß, da kann ich mir gleich ein Tablet zulegen.
  2. #31

    Sehe ich auch so

    Zitat von LorenzSTR Beitrag anzeigen
    ... das Gerät ist aufgrund der Abmessungen bestimmt keine Konkurrenz zu einem iPhone 5. Das Format des Xperia Z ist einfach viel zu groß, da kann ich mir gleich ein Tablet zulegen.
    Wird wohl eher wie das neue HTC dem Galaxy Konkurrenz machen. Android, ähnliche Größe, Teilnahme am unsinnigen Wettrennen um Specs.
    Beim S4 gibt es ja sogar Gerüchte über 8 Kerne. Braucht kein PC, der nicht wirklich auf Hochleistungsrechnungen ausgelegt ist. Aber in ein Smartphone einbauen :)
    Und wenn Samsung bei Plastik bleibt werden sie bestimmt auch deswegen Marktanteile an HTC und Sony verlieren. Die sehen mir abgesehen vom Material deutlich besser verarbeitet aus.
  3. #32

    Alternative Xperia Acro S

    Hatte auch das Xperia Activision und kann mich meinem Vorredner anschließen. Unkaputtbar! Musste einiges bei mir aushalten... Aber es war mir dann doch etwas zu klein. Bin jetzt auf das Xperia Acro S umgestiegen (heißt wirklich so) Für mich fast perfekt. 4,3" HD Display, auch wasserdicht 16 GB SD-Karte. Das wird mit einer Ladestation geliefert, damit man zum Laden die USB Abdeckung nicht ständig aufmachen muss. Akku hält 2 Tage, ist aber leider auch nicht wechselbar.
  4. #33

    Selber

    Zitat von erlachma Beitrag anzeigen
    Das Handy sieht gut aus auf den Fotos, schön schlicht. In meinen Augen hat es nur zwei Mankos:

    1) Quadcore und Riesendisplay vertragen sich nicht gut mit dem Akku. Bei selbst sparsamer Benutzung muss das Gerät 1x täglich an die Ladestation. Und dazu muss man erst die USB-Klappe öffnen. Das würde mich glaub ich ziemlich schnell nerven... und wer weiß, wie lange die Plastiklaschen halten...

    2) Android.
    keine Ahnung aber hier zu dem Thema schreiben.
    Das laden funktioniert am besten über die mitgelieferte Ladestation, nichts mit USB- Klappe öffnen. Ach ja, die Ladeschale wird mitgeliefert, und muß nicht gesondert dazu gekauft werden wie bei anderen Herstellern. Und was die Leistungsfähigkeit des Akkus angeht, die ist absolut ausreichend, nutze es beruflich sehr viel, und muß nicht jeden Tag an die Ladeschale, seltsam oder.

    Und zu Android muß man nichts sagen, es funktionier ohne Probleme, Musik darf ich aufspielen ohne Umwege, genau so wie meine Kontakte und Termine, nicht so wie beim Apfel, da läuft so gut wie nichts ohne i-tunes oder wie das heist. ;)