Hackerattacke: Angriff auf Apple lief über iPhone-Forum

REUTERSWer sind die Hacker und wie haben sie das geschafft? Unbekannte schleusten Schnüffelprogramme auf Rechner von Apple- und Facebookmitarbeitern. US-Ermittler vermuten Cyberkriminelle hinter dem Angriff. Die Täter haben ein beliebtes Forum für iPhone-Entwickler als Trojaner genutzt.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/a...-a-884678.html
  1. #10

    Wo war denn hier von einem Virus die Rede?

    Zitat von totalmayhem Beitrag anzeigen
    Das sollte den Fanboyz, die immer rumtoenen, dass ihr Apple nicht von Viren befallen wird, zu denken geben. ;)
    Ich hab nur was von einer Lücke im Java-Applet gelesen...
    Aber ich gönne Ihnen Ihre Schadenfreude. Gibt ja sonst nicht viel zu lachen im Leben :)
  2. #11

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer sind die Hacker und wie haben sie das geschafft? Unbekannte schleusten Schnüffelprogramme auf Rechner von Apple- und Facebookmitarbeitern. US-Ermittler vermuten Cyberkriminelle hinter dem Angriff. Die Täter haben ein beliebtes Forum für iPhone-Entwickler als Trojaner genutzt.

    Angriffe auf Apple und Facebook: Osteuropäische Hacker unter Verdacht - SPIEGEL ONLINE
    Wie? Apple und Trojaner? Ich dacht immer Apple ist unverwundbar! ;)
  3. #12

    In gewissem Sinne ja verständlich ...

    Zitat von jesfro Beitrag anzeigen
    ... warum der Betreiber der Website gar nicht informiert wurde. Apple sieht sich als Zentrum der Angriffe, als Zentrum des Universums. Was interessiert sie denn schon so ein kleiner Enthusiast, der seine freie Zeit vollständig in den unentgeltlichen Dienst pro Apple investiert? Wir haben zur Zeit ebenfalls Stress mit Apple. Unser letztes Update unserer App "Apfeltalk" wurde abgewiesen. Wir sollen nun jegliche Einträge über Jailbreak aus unserem Forum herauszensieren damit das Update zugelassen wird. Ungeachtet der Tatsache, dass andere Apps die gleichen Inhalte transportieren und nicht abgewiesen wurden. Ja selbst unsere eigene, erste Version der App zeigt alle unsere Inhalte an, auch Jailbreakthemen. Willkürlich entscheidet hier Apple mit Verweis auf die iOS Entwicklervereinbarung. Unsere eigenen Inhalte zu zensieren, nur um eine iOS App für unser Forum anbieten zu können, das geht uns zu weit. Apple ist eben nicht das Zentrum des Universums, so sorry, Tim...
    ... dass Apple seine Plattform nicht für Jailbreak-Werbung zur Verfügung stellen will.
    Aber das hier finde ich dann doch übertrieben. Die Infos gibts ja sowieso auf der Website. Das mit dieser Willkür geht auch gar nicht. Scheinbar haben da verschiedene Mitarbeiter unterschiedliche Ansichten.

    Ansonsten super Seite. Weiter so! Vielleicht kann man sich da ja noch einigen wegen der App.
  4. #13

    Zitat von jesfro Beitrag anzeigen
    Was interessiert sie denn schon so ein kleiner Enthusiast, der seine freie Zeit vollständig in den unentgeltlichen Dienst pro Apple investiert?
    Offensichtlich haben viele Apple-Nutzer eine sadomasochistische Ader. Anders ist diese regelrechte Freude über die Bevormundung und die Tritte in den Hintern nicht zu erklären. Ich meine, die freuen sich nicht nur darüber, die verteidigen das auch noch. Insofern macht Apple hier alles richtig.


    @topic

    Apple-Software gehört nun mal zur unsichersten Software überhaupt. Das ist außerhalb der religiös-fanatischen Kreise gut bekannt und gut dokumentiert.
    Lustigerweise gibts ja für diese spezielle Lücke schon seit längerem einen Patch. Nur weiß man bei Apple wohl nicht, wie so ein Patch zu installieren ist. Stattdessen werden lieber Mechanismen installiert, die Java irgendwie und irgendwann deaktivieren. Typisch Apple eben.
  5. #14

    Computersklaven, ja bitte!

    Mir gehen die Apple-Hater echt auf die Nerven. Warum kaufen sie sich keinen, wenn sie sich ständig daran abarbeiten müssen?

    Ich halte die Bevormundung meines Computers durch Apple auch für ärgerlich. Aber ich habe so viel mit dem Kampf für die Freiheit von Menschen zu tun, da bin ich ganz froh, wenn ich dazu Computer habe, die total versklavt und unfrei jeden meiner Befehle sofort ausführen.
  6. #15

    Zitat von Ha.Maulwurf Beitrag anzeigen
    Offensichtlich haben viele Apple-Nutzer eine sadomasochistische Ader. Anders ist diese regelrechte Freude über die Bevormundung und die Tritte in den Hintern nicht zu erklären. Ich meine, die freuen sich nicht nur darüber, die verteidigen das auch noch. Insofern macht Apple hier alles richtig.


    @topic

    Apple-Software gehört nun mal zur unsichersten Software überhaupt. Das ist außerhalb der religiös-fanatischen Kreise gut bekannt und gut dokumentiert.
    Lustigerweise gibts ja für diese spezielle Lücke schon seit längerem einen Patch. Nur weiß man bei Apple wohl nicht, wie so ein Patch zu installieren ist. Stattdessen werden lieber Mechanismen installiert, die Java irgendwie und irgendwann deaktivieren. Typisch Apple eben.
    Tut das weh?
  7. #16

    alle sind verwundbar,auch apple !
  8. #17

    Zitat von Ha.Maulwurf Beitrag anzeigen
    (..)
    Apple-Software gehört nun mal zur unsichersten Software überhaupt. Das ist außerhalb der religiös-fanatischen Kreise gut bekannt und gut dokumentiert.
    Lustigerweise gibts ja für diese spezielle Lücke schon seit längerem einen Patch. Nur weiß man bei Apple wohl nicht, wie so ein Patch zu installieren ist. Stattdessen werden lieber Mechanismen installiert, die Java irgendwie und irgendwann deaktivieren. Typisch Apple eben.
    Sie wissen aber schon, dass Java von Sun/Oracle ist ?
    Und was fänden Sie eine bessere Strategie als eine Software eines Fremdherstellers, in der sich ständig neue Lücken auftun, bei Nichtbenutzung zu deaktivieren ?
  9. #18

    unsicher?

    Zitat von Ha.Maulwurf Beitrag anzeigen

    @topic

    Apple-Software gehört nun mal zur unsichersten Software überhaupt. Das ist außerhalb der religiös-fanatischen Kreise gut bekannt und gut dokumentiert.
    Aber sonst plagen Sie keine Scherzen? Aber zum Thema: welche Apple-Software ist denn nach Ihren Meinung so unsicher? Das Betriebssystem oder Apple-Programme wie Final Cut, Logic Pro, Pages, KeyNote oder Aperture? Ach, noch nie gehört! Nie mit gearbeitet - also schlicht keine Ahnung …
  10. #19

    Ach wirklich?

    Zitat von Ha.Maulwurf Beitrag anzeigen
    Apple-Software gehört nun mal zur unsichersten Software überhaupt. Das ist außerhalb der religiös-fanatischen Kreise gut bekannt und gut dokumentiert.
    Lustigerweise gibts ja für diese spezielle Lücke schon seit längerem einen Patch. Nur weiß man bei Apple wohl nicht, wie so ein Patch zu installieren ist. Stattdessen werden lieber Mechanismen installiert, die Java irgendwie und irgendwann deaktivieren. Typisch Apple eben.
    Geben Sie doch mal ein paar konkrete Beispiele. Ich bin selbst religiös-fanatisch und bewege mich auch nur innerhalb dieser Kreise. Daher habe ich von dieser Tatsache bisher nichts mitbekommen.
    Natürlich gibt es den Patch. Und jeder der Java nutzt und sich um Sicherheit bemüht wird den auch genutzt haben. Nun gibt es aber Millionen Menschen, die nicht ständig alle Updates und Sicherheitsvorkehrungen im Blick haben. Die meisten nutzen auch gar kein Java im Alltag.

    Also ist es vollkommen vernünftig, die Java-Umgebung als Default und bei längerer Nichtnutzung zu deaktivieren. Lässt sich ja jederzeit rückgängig machen. Von denen die das überhaupt machen werden, sind über 90% diejenigen, die Java für die Steuererklärung brauchen – einmal im Jahr.