Das große Oscar-ABC: Limousinen-Service? Ist inklusive!

APWer gewinnt, die sexsüchtige Witwe oder die CIA-Agentin? Welche Skandale gab's? Und was muss man als Normalo eigentlich zahlen, um Show und Stars live zu erleben? Im großen Oscar-ABC erfahren Sie alles, was Sie über die glamouröseste Gala der Welt wissen müssen.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/wi...-a-884239.html
  1. #1

    Brandrede?

    Zitat von simon broll:
    1973 weigerte sich Marlon Brando, den Hauptdarsteller-Oscar für "Der Pate" in Empfang zu nehmen - und schickte die Aktivistin Sacheen Littlefeather ans Mikro, die eine Brandrede gegen die Unterdrückung der native americans hielt.
    Na, eine Brandrede sieht aber anders aus.

    Marlon Brando - Oscar® win for "The Godfather" - YouTube
  2. #2

    Schade das Luise Rainer vergessen wird

    Emil Jannings ist nicht der einzige Deutsche der einen Oscar als Hauptdarsteller erhalten hat.
    Schade das hier Luise Rainer vergessen wird. Sie hat 1936 für den Film "The great Ziegfield" und 1937 für "The Good Earth" den Oscar als beste Hauptdarstellerin erhalten.
    Sie war somit die erste Darstellerin die zweimal hintereinander den Preis erhielt.
    Frau Rainer ist übrigens im Januar 103 Jahre alt geworden und lebt in London.
  3. #3

    'Betty' Davis

    Leute, sowas dar Fil-Wissenden nicht passieren: Die junge Dame schrieb sich Bette Davis, nicht Betty
  4. #4

    Rekorde

    Hier wurden wohl Darstellerpreise mit der Kategorie „Hauptdarsteller“ gleichgesetzt.
    Meryl Streep wurde nämlich insgesamt 17mal für den Oscar nominiert, 14mal als beste Hauptdarstellerin, 3-mal als beste Nebendarstellerin.
    Daniel Day-Lewis wäre der erste Mann der 3mal den Hauptdarstellerpreis gewinnt, aber nicht der erste Mann mit 3 Darsteller-Oscars. Jack Nicholson und Walter Brenan haben jeweils auch drei Preise gewonnen (Brenan 3x Nebendarsteller, Nicholson 2x Haupt- und einmal Nebendarsteller)
  5. #5

    Warum wird C. Waltz immer noch unter "deutschen Oscargerwinnern" geführt? Der ist Österreicher und er hat neulich bei seinem Auftritt in Saturday Night Live, gerade darauf bestanden, als Österreicher und nicht als Deutscher, betrachtet zu werden. Und er hat da den US Zuschauern auch erklärt, dass die Ösis angeblich humorvoll sind, während die Deutschen keinen Humor haben.
  6. #6

    Die wenigen nichtamerikanischen Gewinner des Schauspieleroscars
    (mal von den anderen angelsächsichen Nationen abgesehen, Briten, Australier, Kanadier, Iren...die alle also englisch als Muttersprache haben)

    Franzosen: 4x Simone Signoret, Jean Dujardin, Marion Cotillard (HR), Juliette Binoche(NR)
    Deutsche, 3x: Emil Jannings, Luise Rainer (2x) alle für HR
    Italiener 3x: Sophia Loren, Anna Magnani, Roberto Begnini (alle für die HR)
    Schweden 3x: Ingrid Bergman (2x HR, 1X NR)
    Ösis: 2x: Maximillian Schell (HR), Christoph Waltz (NR)
    Spanier: 2x Javier Bardem, Penelope Cruz (beide NR)
    Japaner 1x:Miyoshi Umeki (NR)

    Schweden, noch 4x nominiert (G. Garbo)
    Italien noch 4x nominiert (S. Loren, 3x Mastroianni)
    Frankreich; noch 4x nominiert (alle 4x Charles Boyer)
    Ösis; noch 1x Nominierung (M. Schell) plus diesjährige Nom. von C. Waltz
  7. #7

    Österreicher = deutschsprachig

    Zitat von ObackoBarama Beitrag anzeigen
    Warum wird C. Waltz immer noch unter "deutschen Oscargerwinnern" geführt? Der ist Österreicher
    Waltz wird in dem Artikel doch gar nicht als deutscher, sondern als "deutschsprachiger Oscargewinner" bezeichnet.