Hochdeutsch für Schwaben: Die Frau, die wo den Kurs gibt

Yvonne Seidel "Mucke" bedeutet Fliege, ein "Teppich" ist eine Wolldecke: Stuttgarter werden im nicht-schwäbischen Ausland oft schlecht verstanden. Sprecherzieherin Ariane Willikonsky bringt ihnen Hochdeutsch bei. Nur bei ihrem Gatten scheitert sich kläglich.

Bizarre Berufe: Sprecherzieherin lehrt Hochdeutsch - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Mucke" bedeutet Fliege, ein "Teppich" ist eine Wolldecke: Stuttgarter werden im nicht-schwäbischen Ausland oft schlecht verstanden. Sprecherzieherin Ariane Willikonsky bringt ihnen Hochdeutsch bei. Nur bei ihrem Gatten scheitert sich kläglich.

    Bizarre Berufe: Sprecherzieherin lehrt Hochdeutsch - SPIEGEL ONLINE
    Zitat: Nur bei ihrem Gatten scheitert sich kläglich.

    Und das bei einem Artikel zum Thema Sprache.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Er wird weiterhin am Telefon über seine Frau sagen: "Das ist die Lehrerin, die wo den Kurs gibt."
    Nein, wird er nicht - er wird sagen "des isch d'Lährerin, die wo de Kurs gibt"
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Mucke" bedeutet Fliege, ein "Teppich" ist eine Wolldecke: Stuttgarter werden im nicht-schwäbischen Ausland oft schlecht verstanden. Sprecherzieherin Ariane Willikonsky bringt ihnen Hochdeutsch bei. Nur bei ihrem Gatten scheitert sich kläglich.

    Bizarre Berufe: Sprecherzieherin lehrt Hochdeutsch - SPIEGEL ONLINE
    Dera ihr Mo isch mir sympathisch.
    Man sollte die Dialekte erhalten und nicht auf eine verkopfte Phantasieeinheitssprache eindampfen.
  4. #4

    Hm...

    ...und was genau ist an diesem Beruf "bizarr"?
  5. #5

    Sagen Schwaben wirklich "die wo" oder "der wo"? Ich höre oft: "Das ist der Jürgen, wo Bundestrainer war.", nicht "...DER wo Bundestrainer war." Ein Hamburger, wo in Schwaben lebt, bittet um Aufklärung!
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Mucke" bedeutet Fliege, ein "Teppich" ist eine Wolldecke: Stuttgarter werden im nicht-schwäbischen Ausland oft schlecht verstanden. Sprecherzieherin Ariane Willikonsky bringt ihnen Hochdeutsch bei. Nur bei ihrem Gatten scheitert sich kläglich.

    Bizarre Berufe: Sprecherzieherin lehrt Hochdeutsch - SPIEGEL ONLINE
    Die wo so gut hochdeutsch kann!
  7. #7

    Schon wieder...

    ...einer, der völlig ahnungsfrei den schwäbischen Dialekt erklären will:

    "Fliege"heißt auf Schwäbisch nicht "Mucke", sondern "Muck".
    "Mucke" hingegen ist gesamtdeutscher Jugendjargon und bedeutet "Musik"
    Und "Muckis" sind "Muskeln", in diesem Gebrauch.
  8. #8

    Kein Selbstvertrauen?

    Wieder so ein Kurs, bei dem man verunsicherten Zeitgenossen das Geld aus der Tasche zieht. Kein Wunder, dass ausgerechnet der Gatte der Trainerin darauf pfeift.
  9. #9

    Schrecklich dieses schwäbisch

    Wie ging mal eine Radiowerbung von denen?
    "...Wir können alles! Nur kein Hochdeutsch." Ich würde eher sagen sie wollen nicht...