Nachfolger von McAllister: Weil zum Ministerpräsidenten in Niedersachsen gekürt

dapdNiedersachsen hat einen neuen Ministerpräsidenten: Der Landtag in Hannover hat Stephan Weil zum Nachfolger von David McAllister gewählt. Dem SPD-Politiker reichte der Vorsprung von einer Stimme, den Rot-Grün im Parlament hat.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-884231.html
  1. #1

    Neue Moral?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Niedersachsen hat einen neuen Ministerpräsidenten: Der Landtag in Hannover hat Stephan Weil zum Nachfolger von David McAllister gewählt. Dem SPD-Politiker reichte der Vorsprung von einer Stimme, den Rot-Grün im Parlament hat.

    Stephan Weil zum Ministerpräsidenten von Niedersachsen gewählt - SPIEGEL ONLINE
    Kaum zu fassen. Entweder haben es die Rechten bzw. deren Agenten aufgegeben, geheime und freie Wahlen durch Abgeordnetenkauf zu konterkarieren, oder unter den Rot-Grünen gab es keine(n) Bestechliche(n).
    Beides ermutigt.
  2. #2

    Kurfürsten

    Zum Ministerpräsidenten gekürt? Wurde die Institution der sieben Kurfürsten wieder ins Leben gerufen?
  3. #3

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Niedersachsen hat einen neuen Ministerpräsidenten: Der Landtag in Hannover hat Stephan Weil zum Nachfolger von David McAllister gewählt. Dem SPD-Politiker reichte der Vorsprung von einer Stimme, den Rot-Grün im Parlament hat.

    Stephan Weil zum Ministerpräsidenten von Niedersachsen gewählt - SPIEGEL ONLINE
    Bin mal gespannt, wie lange die Grünen nicht "dagegen" sind...
  4. #4

    Herzlichen Glückwunsch nach Hannover

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Niedersachsen hat einen neuen Ministerpräsidenten: Der Landtag in Hannover hat Stephan Weil zum Nachfolger von David McAllister gewählt. Dem SPD-Politiker reichte der Vorsprung von einer Stimme, den Rot-Grün im Parlament hat.

    Stephan Weil zum Ministerpräsidenten von Niedersachsen gewählt - SPIEGEL ONLINE
    Herzlichen Glückwunsch nach Hannover.
    Wieder ein Dominostein aus der neoliberalen Wand gebrochen. Alle Freunde der alten Koalition können jetzt wieder giften und den Untergang des Abendlandes heraufbeschwören. Aber nicht zu traurig sein, so ist das Leben und die Welt dreht sich weiter. Bald wird auch Hessen fallen, es geht vorwärts.
  5. #5

    Herzlichen Glückwunsch!

    Tolle Sache für Rot-Grün im Jahr der Bundestagswahl. Das könnte durchaus vorbildhaft für die Wahl im September sein!
  6. #6

    Jetzt zieht

    Biederkeit und Langeweile pur ins Weisse Haus von Hannover ein. Das Volk hat die Regierung, die sie verdient hat.
  7. #7

    Deutsche ohne Deutsch

    Zitat von bürger 29 Beitrag anzeigen
    Biederkeit und Langeweile pur ins Weisse Haus von Hannover ein. Das Volk hat die Regierung, die sie verdient hat.
    "Das Volk hat die Regierung, die sie [sic!] verdient hat." Unsere deutschnationalen Rechten sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Jetzt können sie nicht einmal mehr korrektes Deutsch schreiben.
    Auf gleichem Niveau bewegen sich ihre Argumente.
  8. #8

    Rot - Grün muss

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Niedersachsen hat einen neuen Ministerpräsidenten: Der Landtag in Hannover hat Stephan Weil zum Nachfolger von David McAllister gewählt. Dem SPD-Politiker reichte der Vorsprung von einer Stimme, den Rot-Grün im Parlament hat.

    Stephan Weil zum Ministerpräsidenten von Niedersachsen gewählt - SPIEGEL ONLINE
    Rot - Grün muss nun die Einkommensspreizung bei den Beamten beenden. Man sehe sich nur A 13 für Studienräte an!:

    Gehaltsrechner Öffentlicher Dienst
  9. #9

    Glückwunsch Herr Weil !

    Schön, dass es einen Aufbruch zu neuen Ufern gibt. Massentierhaltung, Agrar- und Bildungspolitik sowie Energiepolitik sind Baustellen. Damit hat es auch ein Ende der unglückseligen schwarz-gelben Günstlingswirtschaft und Amigo-Politik aus der Ära Wulff, in dessen Fahrwasser sich auch ein McAllister nicht entziehen konnte. Mit Mut voran.