Fotoreise zum Südpol: Abenteuer auf Eis

Michael Martin Fotograf Michael Martin reiste für sein Projekt "Planet Wüste" um den Erdball - das Beste kommt zum Schluss: ein Trip zum der Südpol, bei zweistelligen Minusgraden. Um einen freien Blick auf eisige Traumlandschaften zu bekommen, hilft manchmal nur - die Wärmflasche.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-884079.html
  1. #1

    Sinnfrei

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fotograf <i>Michael Martin</i> reiste für sein Projekt "Planet Wüste" um den Erdball - das Beste kommt zum Schluss: ein Trip zum der Südpol, bei zweistelligen Minusgraden. Um einen freien Blick auf eisige Traumlandschaften zu bekommen, hilft manchmal nur - die Wärmflasche.

    Planet Wüste: Fotograf Michael Martin beendet Weltreise am Südpol - SPIEGEL ONLINE
    Wie sinnfrei ist denn diese Aktion?

    Mit dem Flugzeug zum Südpol, Party machen, eine Nacht schlafen und zurück?
    Soll das ein Abenteuer sein?
    Die Messner/ Fuchs Expedition hat sich ernsthaft mit der Thematik "Südpol" auseinandergesetzt und dem Rest der Welt nahegebracht.
    Das hier ist keine Meldung wert.
  2. #2

    Ach die deutsche Flagge

    hätte ich gerne da auch irgendwo gesehen, nicht nur immer die amerikanische und englische gross im Bild.
    Kann da jeder sein Häuschen hin setzen am Südpol?
    Wem gehört der denn?
    Niemand?
    Und seine Flaggen hinstellen?
    Und neben dem geografischen Punkt des Südpols steht nur eine Flagge... die amerikanische, als ob der Südpol den Amerikanern gehöre.
    Oder hat der Fotograf für einen amerikanischen Verlag gearbeitet oder verkauft seine Bilder für eine amerikanische Agentur?
  3. #3

    Sie haben den Preis gewonnen

    Zitat von mrgraffity Beitrag anzeigen
    Wie sinnfrei ist denn diese Aktion?

    Mit dem Flugzeug zum Südpol, Party machen, eine Nacht schlafen und zurück?
    Soll das ein Abenteuer sein?
    Die Messner/ Fuchs Expedition hat sich ernsthaft mit der Thematik "Südpol" auseinandergesetzt und dem Rest der Welt nahegebracht.
    Das hier ist keine Meldung wert.
    , gratuliere! Schon am Morgen haben Sie einen hervorragenden Kritikasterbeitrag geschrieben und sind den anderen Miesmachern zuvorgekommen.

    Wunderbare Fotos, ein persönlich-biografischer Artikel zum Abschluss einer Weltreise? Egal, fünf, setzen! Wichtig ist nur die Leistung, hier hat kein Meßner einen neuen Rekord gebrochen, also ist der Artikel wertlos.
  4. #4

    Letztes Puzzelteil

    >> Wie sinnfrei ist denn diese Aktion? Mit dem Flugzeug zum Südpol, Party machen, eine Nacht schlafen und zurück? Soll das ein Abenteuer sein? Die Messner/ Fuchs Expedition hat sich ernsthaft mit der Thematik "Südpol" auseinandergesetzt und dem Rest der Welt nahegebracht. Das hier ist keine Meldung wert.
  5. #5

    Fotografie vakant

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fotograf <i>Michael Martin</i> reiste für sein Projekt "Planet Wüste" um den Erdball - das Beste kommt zum Schluss: ein Trip zum der Südpol, bei zweistelligen Minusgraden. Um einen freien Blick auf eisige Traumlandschaften zu bekommen, hilft manchmal nur - die Wärmflasche.

    Planet Wüste: Fotograf Michael Martin beendet Weltreise am Südpol - SPIEGEL ONLINE
    Jetzt weiß man, wie der Südpol aussieht. Ein langgezogenes Gebäude mit sich spiegelnden Glaskugeln, ein Schild, rote Zelte im weißen Schnee. Bezeichnet als Traumlandschaften. Von der Natur kaum etwas zu sehen, Tiere gibt es nicht. Dafür einen müden Mann im Zimmerchen. Sehr gelungene Selbstdarstellung eines Fotografen. Dick und Doof bringen sicher aussagefähigere Bilder zutage, wären sie nur dort gewesen.
  6. #6

    Gigantischer Aufwand...

    für ein paar halbgute, völlig gewöhnliche Touristenfotos. Leider wieder nur jemand, der sich einem angeblich höheren Ziel verschreibt, um dekadent um den Globus zu hetzen, ohne sich irgendwo wirklich auf etwas einzulassen. Bitte um Beiträge mit mehr Inhalt!
  7. #7

    Eiswüste

    Einigen hier scheint das Forscher-, Fotografen- und Abenteurerherz zu fehlen!
    Was Michael uns zeigt ist einmalig und bringt uns die Welt/Wüsten von ziemlich heiß bis ganz schön kalt.
    Mir gefällt's... sogar sehr!
  8. #8

    Und noch einmal....

    zitiere ich gerne und sehr passend... Sir Peter Ustinov:
    "Erfolg ist das Letzte was man jemandem verzeiht."
    Wie passend. Neid pur. Gefühlt am Schreibtisch, im wohltemperiertem Büro....
    Meine Meinung.
  9. #9

    ...

    Zitat von mrgraffity Beitrag anzeigen
    Mit dem Flugzeug zum Südpol, Party machen, eine Nacht schlafen und zurück?
    Soll das ein Abenteuer sein?
    mrgraffity wäre zum Südpol geschwommen! Alles andere ist was für Weicheier.