2. Fußball-Bundesliga: St. Pauli verliert mit zehn Mann gegen Köln

DPAZwei rote Karten und ein Tor: Holger Stanislawski ist zu St.Pauli zurückgekehrt - als Trainer des 1. FC Köln. Die Hamburger Fans feierten den 43-Jährigen lautstark, bis er mit seinem neuen Club die Punkte mitnahm.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-884097.html
  1. #1

    so ein schlechtes Spiel habe ich selten gesehen

    war in Köln in einer FC-Kneipe...
    selbst die eingefleischten Kölner Fans drehten sich um und spielten Karten, das war von beiden Seiten Kreisliganiveau, wobei ich denke in der Kreisliga spielen technisch bessere Mannschaften. Das ganze Spiel war unterirdisch! Und die Zuschauer haben noch dafür vorher gelöhnt.....
  2. #2

    Der Niedergang

    St. Pauli sollte sich mal einen Trainer holen. Mit Helmut Schulte und Holger Stanislawski stünde St. Pauli im oberen Drittel der Tabelle. Mehr muss man zu solchem Stümperladen in der Führungscrew nicht sagen.
  3. #3

    Zitat von lollopa1 Beitrag anzeigen
    war in Köln in einer FC-Kneipe...
    selbst die eingefleischten Kölner Fans drehten sich um und spielten Karten, das war von beiden Seiten Kreisliganiveau, wobei ich denke in der Kreisliga spielen technisch bessere Mannschaften. Das ganze Spiel war unterirdisch! Und die Zuschauer haben noch dafür vorher gelöhnt.....
    Na, dann muss das live ja wohl ein echter Knaller gewesen sein, oder was hat Stani da gesehen.
    Am TV jedenfalls war das nichts anderes als ein OFFENBARUNGSEID an technischer und spielerischer Unfähigkeit, vgl. nur die Konter :-((( das Offensivspiel des FC einfach nichts als übelste Stümperei. Selbst kurzes Ballhalten gegen 9 Leute war nicht drin. Das war an Planlosigkeit kaum zu überbieten. In dieser Verfassung auf einen Relegationsplatz zu schielen, ist aberwitzig. Da wird oben in der Tabelle der 2. Liga weitaus besserer Fußball gespielt.
  4. #4

    Hamburg

    und Fußball passt einfach nicht. Schade um St. Pauli- Aber Spon sieht hier wieder immer geilen Fußball-Abend? Da lachen ja die Hühner
  5. #5

    Da sieht man mal

    ... was das Fernsehen alles verschweigt. Live im Stadion war's nämlich tatsächlich ein geiler Fußballabend - bis auf das Ergebnis. (zwar keine Feinkost, aber ehrliche Arbeit)