Mission in Westafrika: Bundesregierung will bis zu 330 Soldaten für Mali-Einsatz

DPA/BundeswehrDie Bundesregierung strebt zwei getrennte Bundestagsmandate für den geplanten Einsatz in Mali an. Für die Ausbildungsmission der EU will Berlin bis zu 180 Soldaten bereitstellen, weitere 150 Mann sollen die Logistik unterstützen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-884150.html
  1. #1

    ich glaub es hackt ..

    Erstmal eine Sache zuende bringen bitte und endlich aus Afghanistan rauss!
  2. #2

    Titel

    Nun also doch... wer hätte das gedacht!!!!! Das hat Deutschland auch nicht selber entschieden.
  3. #3

    Die Mali-Armee ist eine Söldner- und Berufsarmee

    und zuerst eine Palastwache von 4. - 7.000 Mann max! des Putschistenregimes in Bamako am Niger-Strom.
    Was will man die sich meistens selbst in Bamako beschießenden Einheiten noch lehren?
    Deutschland soll denen ihren Sold zahlen, dann werden sie schon auf die Pirsch im Norden gehen.
  4. #4

    Immer schön der Reihe nach(?)

    Zitat von b20a9 Beitrag anzeigen
    [b]ich glaub es hackt ..[b]
    Erstmal eine Sache zuende bringen bitte und endlich aus Afghanistan rauss!

    Gut gut. Das sagen wir der Freiwilligen Feuerwehr dann auch, wenn die gerade irgendwo beim Löscheinsatz festhängt und Ihr Haus ebenfalls zu brennen beginnt: "Jungs, immer schön der Reihe nach".
  5. #5

    Mali soll's wenden?

    Der erschreckend unqualifizierte, unüberlegte und strategisch kontraproduktive militärische Einsatz gegen die „Islamisten“ in Mali durch unsere Politik, die uns weismachen will, die Sicherheit unserer Bunten Republik Deutschland hinge einzig daran, kann nur durch die fatale Wahrnehmung des noch fataleren Scheiterns bisheriger kostspieliger Auslandsmissionen gespeist sein, deren Zahl erhöht statt reduziert wird. Vielleicht klappt es doch endlich im maroden Mali mal? Typische Spieler- und Looser-Mentalität!
    Militärische „Beratung“ in Mali ist doch nur wieder eine Fortsetzung der Rüstungslobby direkt vor Ort. Könnten sich unsere oberen Polit-Akteure vielleicht doch einmal bequemen, fachlichen Rat wirklicher Experten einzuholen? Wozu sitzen diese in Gremien, Stiftungen, akademischen Einrichtungen, durchaus nicht prekär ausgerüstet, und weitgehend öffentlichkeitsfern? Sollten diese nicht einmal eine Stellungnahme im Bundestag abgeben dürfen? Oder trauen sie sich nicht, dort Klartext zu reden?
  6. #6

    Was ist uns der Frieden wert?

    Europa steht und fällt nicht mit seinen Finanzen- das hat es auch nie getan- es steht und fällt mit seiner Moral. Wenn wir Menschenrechte und Frieden predigen sollten wir auch dafür sorgen, dass Leid und Folter aus der Welt verdrängt werden. Nicht nur aus dem Grund, dass Mali ein Hort der Instabilität wäre, sondern auch, weil wir aus den Fehlern in Afghanistan lernen müssen. Demokratie und Frieden bringen wir nur in die Welt, wenn wir sie selbst vorleben.
    Der Frieden in Mali ist uns was wert? 330 Truppen? Ein paar Millionen Euro? Ein Armutszeugnis für unseren "westlichen Moralkodex".
  7. #7

    Ja also

    Hab ich das richtig verstanden: Frakreich fleigt die Kampfjets und Deutschland hilft beim Betanken? Oh je...
  8. #8

    Warum ?

    Warum schickt ausgerechnet ein Land Soldaten zur Ausbildung, das in den letzten 120 Jahren nicht einen einzigen Krieg gewonnen hat ?

    Warum sollen Deutsche nach Mali? Was haben wir da verloren? Werden wir jetzt in jedem Krieg mitmischen, in denen die USA/ GB und/ oder F verwickelt sind ?

    Warum haben wir keine eigene Aussenpolitik (mehr) ?

    Naja, aber mit "Ist-alles-alternativlos-wir-folgen-nur-den-anderen"-Merkel, wird wohl auch keine Wende erfolgen. Schade, Deutschland hätte besseres verdient.
  9. #9

    ich find

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Bundesregierung strebt zwei getrennte Bundestagsmandate für den geplanten Einsatz in Mali an. Für die Ausbildungsmission der EU will Berlin bis zu 180 Soldaten bereitstellen, weitere 150 Mann sollen die Logistik unterstützen.

    Mali: Bundesregierung will bis zu 330 Bundeswehrsoldaten schicken - SPIEGEL ONLINE
    den Begriff "Trainer" recht putzig