Lebenswichtige Symbiose: Pflanzen überleben Rekordtemperaturen

AFPManchmal können Viren und Pilze auch ein Segen sein: Einige Pflanzen überleben dank des Befalls extreme Hitze und Kälte, wie Biologen entdeckten. Ohne ihre Symbionten gingen die Pflanzen ein - das zeigten Analysen von Gräsern des Yellowstone-Nationalparks.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-884060.html
  1. #1

    na bitte!

    Hört jetzt endlich das Geheule wegen "Erderwärmung" auf?
  2. #2

    Werfen sie mal einen Blick...

    Zitat von neu_ab Beitrag anzeigen
    Hört jetzt endlich das Geheule wegen "Erderwärmung" auf?
    ... auf die Venus! So könnte unser Planet mit ungebremster Entwicklung der Treibhausgase in ein paar Jahrhunderten aussehen... naja, nicht ganz. Erderwärmung bedeutet eine Flächendeckende Veränderung der Vegetation und der Lebewesen. Menschen könnten selbst auf dem Mond überleben, wenn sie wollten, es geht also nie um den Totalausfall, sondern darum, dass es für uns ungemütlich werden kann, wenn sich zuviele Änderungen ergeben.

    @Thema
    Nennt man sowas dann nicht generell Symbiose anstatt Befall?
  3. #3

    Schädlich oder Segen???

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Manchmal können Viren und Pilze auch ein Segen sein: Einige Pflanzen überleben dank des Befalls extreme Hitze und Kälte, wie Biologen entdeckten. Ohne ihre Symbionten gingen die Pflanzen ein - das zeigten Analysen von Gräsern des Yellowstone-Nationalparks.

    Viren und Pilze machen manche Pflanzen kälteresistent - SPIEGEL ONLINE
    "Viren und Pilze sind nicht immer schädlich für Pflanzen"
    "Manchmal können Viren und Pilze auch ein Segen sein"
    ...ohne Viren und Pilze gäbe es "uns" schlicht und einfach nicht!
  4. #4

    Bald Pilz-Virus-Getreide auf dem Essenstisch

    Wenn man mit diesem Trick auch in extrem heißen Gegenden z.B. in Afrika bekannte Getreidearten anbauen kann, werden wir sowas bald auch im Aldi und Co. vorfinden. Da stecken mögliche Milliardengewinne drin.
  5. #5

    vir pilz für den Expärten

    Zitat von Layer_8 Beitrag anzeigen
    "Viren und Pilze sind nicht immer schädlich für Pflanzen"
    "Manchmal können Viren und Pilze auch ein Segen sein"
    ...ohne Viren und Pilze gäbe es "uns" schlicht und einfach nicht!
    Die Frage ist provoziert; also:
    Wie-so gäbe es uns dann schlicht und einfach nicht?
  6. #6

    Vielleicht auch nicht.

    Zitat von Septic Beitrag anzeigen
    Wenn man mit diesem Trick auch in extrem heißen Gegenden z.B. in Afrika bekannte Getreidearten anbauen kann, werden wir sowas bald auch im Aldi und Co. vorfinden. Da stecken mögliche Milliardengewinne drin.
    In Afrika gibt es ja das Problem mit dem Wassermangel.
    Diese Pflanzen leben ja in der Nähe von heißen Quellen, das ist was anderes.
    Zudem muss man nur einmal sagen "Virus verändert Pflanzenerbgut" und schon haben hier alle Angst und lassen das entsprechende Getreide verbieten ohne eine wirkliche Debatte darüber zu führen...
  7. #7

    Pizza fungi

    Zitat von Septic Beitrag anzeigen
    Wenn man mit diesem Trick auch in extrem heißen Gegenden z.B. in Afrika bekannte Getreidearten anbauen kann, werden wir sowas bald auch im Aldi und Co. vorfinden. Da stecken mögliche Milliardengewinne drin.
    Der Witz bei dieser Idee ist, daß "bekannte Getreidearten" schon von Natur aus genauso mit Wurzelpilzen assoziiert sind. Man nennt es arbuskuläre Mykorhiza. Die meisten Blütenpflanzen haben solche "Pilzfreunde". Pflanze und Pilz müssen aber zusammenpassen.
    Für das Auskeimen vieler höherer Pflanzen ist die Anwesenheit des Mycorhiza-Symbionten obligat.
  8. #8

    Mein Orchideen Befund sagt mir das sie...

    Sehr gut auch im Badezimmer gedeihen,wer da düngen würde der sollte lieber Legoblumen kaufen. Denn noch, was soll das ganze rum geforsche? Selbst die Eiche braucht fast tausend Freund/Feinde und geht nicht ein.das ist dann ihr Evolutions-Fahrten-Buch.... Etc.
  9. #9

    Entwiklung des Lebens / komplexer Körperbau

    Zitat von cassandros Beitrag anzeigen
    Die Frage ist provoziert; also:
    Wie-so gäbe es uns dann schlicht und einfach nicht?
    Nur mal so einige Anhaltspunkte, über die man nachdenken sollte.
    Unser Köper enthält auch Arsen; als Gift gegen Baskterien und Viren, die unseren Körper schaden können.

    Die größten Lebewsen sind Pilze. Es gibt in den USA ein Pilzgeflecht , welches sich über mehrere Fußballfelder erstreckt.