Defekte Steckverbindungen: BMW ruft 750.000 Autos zurück

Große Rückrufaktion beim Autohersteller BMW: Die Bayern ordern weltweit 750.000 Fahrzeuge in die Werkstätten, weil Störungen bei der Stromversorgung auftreten können. Betroffen sind mehrere Modelle. Bei BMW-Kunden in Deutschland herrscht allerdings kein Grund zur Sorge.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/r...-a-884095.html
  1. #20

    Meine BMW sind seit über 25 Jahren PREMIUM

    Ich fahre seit 1986 nur BMW, 3er, 5er und 7er und habe noch nie Probleme mit der Technik, insbesondere der Zuverlässigkeit oder den Materialien der Wagen gehabt.
    Mein E32 730iA mit M60 Motor und ZF Automatik-Getriebe 5HP hat mittlerweile 487.000 km gelaufen und es wurden mit Ausnahme von Verschleißteilen nur der Kühler ausgetauscht. Allerdings werden regelmäßig das Öl und der Ölfilter und die anderen erforderlichen Teile wie z. B. Zündkerzen erneuert.
    Gruß Niels Hofmann
    Nein, ich bin nicht BMW Angestellter und habe alle Autos selbst bezahlt.
  2. #21

    Länder

    Länder mit hohen Temperaturen = Kanada ? Hmmmmmm *grübel*
  3. #22

    Es lebe die "Reisschüssel"

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Große Rückrufaktion beim Autohersteller BMW: Die Bayern ordern weltweit 750.000 Fahrzeuge in die Werkstätten, weil Störungen bei der Stromversorgung auftreten können. Betroffen sind mehrere Modelle. Bei BMW-Kunden in Deutschland herrscht allerdings kein Grund zur Sorge.

    Rückrufaktion von BMW-Modellen Z4, X1, 1er und 3er - SPIEGEL ONLINE
    Ja glaubt denn einer, Premiummodelle seine Premium? Alle sind betroffen egal ob Frostmotoren von VW oder zu schwache Batterien und Lichtmaschinen bei Luxuswagen der Daimler-Benz AG mit allen möglichen Assistenzsystemen die bewerkstelligen, dass durch latenten Stromverbrauch die Karossen nach 5 Tagen nicht anspringen und es ein zusätzliches Ladegerät vin Mercedes gibt, damit das Fahrzeug auch nach 5 Tagen Stillstand in der Garage noch anspringt (Natürlich das Laden nicht vergessen!). Da freuen sich die Leute in Auto-Motor und Sport wenn ihre Luxuskarossen mal 12 ooo km anstandslos laufen. Oh Gott! Ich weiß, warum ich seit vielen Jahren Toyota fahre!
    Fußmatte hin, Fußmatte her!
  4. #23

    Wie kann es anders sein.

    Natürlich müssen in Europa keine Fahrzeuge zurückgerufen werden. Es betrifft schließlich Fahrzeuge für die Märkte in besonders heißen Staaten, wie z.B. Kanada.

    Subpolar klimatisierte Regionen wie Griechenland, Italien, Südfrankreich, Spanien, Portugal und weitere (Stadt)Staaten sind mit Sicherheit nicht betroffen. Dann käme man ja vielleicht noch auf die Idee, das, wenn schon in Europa, auch der deutsche Kunde vielleicht angeschrieben werden müsste - oder er käme gar selbst auf die Idee, zu fragen, wieso alle ausser er nicht.

    PR-technisch wäre dies wohl eine Katastrophe der Kategorie "Premium".
  5. #24

    Zitat von ez2517 Beitrag anzeigen
    Länder mit hohen Temperaturen = Kanada ? Hmmmmmm *grübel*
    Kanada hat aeusserst heisse Sommer.
  6. #25

    Das stimmt.

    Zitat von dale_gribble Beitrag anzeigen
    Kanada hat aeusserst heisse Sommer.
    Kurze, heiße Sommer. Mit solchen Temperaturen hier:
    Temperature in Canada - Wikipedia, the free encyclopedia

    In Deutschland sieht es dann so aus, allerdings nicht als Durchschnitt:
    • Höchsttemperaturen in ausgewählten Orten Deutschlands | Statistik

    Und in Spanien hätten wir folgende Durchschnittswerte:
    Klima und Wetter: Durchschnittstemperaturen in Spanien

    Ich würde den Mittelmeerraum nun doch als etwas wärmer als Kanada hinstellen, und auch in DE ist es durchaus sehr, sehr heiß im Sommer - soll dies im Umkehrschluß bedeuten, das in Europa verjückte BMW evtl. einen Hitzekoller bekommen können? Vor allem wo der Monatsschnitt in Spanien teils 10 °C über dem wärmsten kanadischen Schnitt liegt?
  7. #26

    Zitat von coyote38 Beitrag anzeigen
    "Bring mich Werkstatt", "Bei Mercedes weggeschmissen" ...
    Typischer dümmlicher Stammtischspruch von Leuten, die sich nur einen gebrauchten alten Golf oder Astra leisten können und sich das schön reden müssen. Da antworte ich doch mal in gleicher Manier: Opel fährt jeder Popel. ;) ------------- Und jetzt etwas sachlicher: Ich fahre einen mittlerweile 15,5 Jahre alten 520i (E39). Erst seit dem letzten Jahr zeigen sich da altersbedingte Abnutzungszeichen in Form von sprödem Dichtungsmaterial an der Windschutzscheibe (durch Sonnenbestrahlung über Jahre, da kein Garagenwagen) und zwei abgefallenen Gummileisten an den Türen unten (funktionslos, reine Zierde). Außerdem zeigt das BMW-Emblem ausgeblasste Farben. Defekt war über die Jahre einmal die Kofferraumverrigelung (etwa 60 €) und irgendein Sensor im Motorraum (etwa 120 €). Der Wagen ist selbst dann problemlos angesprungen, wenn er im Winter zwei Wochen bei minus 10 Grad rumstand. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Qualität. Das Geld war es mir immer wert! ----------------- Was ich nicht beurteilen kann ist, wie sich seit damals die Qualität bei BMW verändert hat. Ich gehe aber davon aus, daß ALLE Autohersteller so ihre Sparmaßnahmen durchgeführt haben, denn als AG muß man ja möglichst den maximalen Gewinn aus dem Markt herauspressen, damit der Shareholder Value nicht fällt und die Firma nicht übernahmegefährdert wird durch fallende Aktienkurse. Somit kann man sich dümmliche (und wohl auch neidische) Bemerkungen in Richtung BMW schenken.
  8. #27

    Als langjähriger und überzeugter BMW Fahrer

    ...werde ich mich von der Marke abwenden. Mein 1Jähriger Einser klappert und knackst an allen Ecken bei nicht mal 30tkm. Da ist der Profit wohl wichtiger als die Qualität. Als Reaktion von BMW gibt es Standardbriefe und die beliebte Begründung "Stand der Technik". Bei einem Fiat, kein Problem. Der Premiumanspruch besteht hauptsächlich noch im aufgerufenen Preis. Tja, schade.
  9. #28

    Kann ich nur bestätigen

    Minderwertige Materialien, knirschen und Geräusche an allen Ecken meines 2jährigen Einsers. Nun wird auf mein Betreiben die Steuerkette gewechselt, da ein zu hartes Zahnrad verbaut wurde (und Geräusche macht). Kommt wohl oft vor. Rückruf? Nicht die Spur. Dann ist mit 60tkm der Motor hin und Kulanz ist bei BMW schon immer ein Fremdwort. Danke auch.
  10. #29

    Zitat von infinitedesire Beitrag anzeigen
    ...werde ich mich von der Marke abwenden. Mein 1Jähriger Einser klappert und knackst an allen Ecken bei nicht mal 30tkm. Da ist der Profit wohl wichtiger als die Qualität. Als Reaktion von BMW gibt es Standardbriefe und die beliebte Begründung "Stand der Technik". Bei einem Fiat, kein Problem. Der Premiumanspruch besteht hauptsächlich noch im aufgerufenen Preis. Tja, schade.
    Der 1er ist doch das BMW-Äquivalent zu Lada/Wartburg/Trabant...

    Das "Discountangebot" für Leute, die sich eigentlich keinen BMW leisten können - aber auf den blauen Propeller vorn nicht verzichten möchten.
    Da werden schon mal Kompromisse gemacht...
    Bitter für Sie - aber Firmenpolitik