Online-Umfrage: Hier dürfen Sie Pirat sein!

dapdIst Johannes Ponader ein nerviger Spalter oder Sprachrohr des Schwarms? Macht Bernd Schlömer einen guten Job, oder hat er als Parteichef versagt? Die Piratenpartei stimmt diese Woche über ihren Vorstand ab - auf SPIEGEL ONLINE können Sie schon jetzt das Spitzenpersonal der Piraten bewerten.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-883585.html
  1. #1

    Konzentrieren auf Piratenthemen!

    Ich habe in den letzten Wahlen die Piraten gewählt, weil ich das Thema Internet bei keinen anderen Partei representiert sah! Jetzt würde ich das nicht noch einmal tun, da sich die Partei als Kindergarten erweist, der sich um alles, aber nicht das kernthema kümmert. Wenn die Partei es nicht schafft, ein funktionierendes Konzept zum Thema Meinungsfreiheit und Copyright zustandezubringen, dann ist die Versenkung nur recht und billig für die Partei!
    Liebe Piraten:1: Wählt einen Parteivorstand, der etwas weniger nerdisch ist! 2: Schmeißt die Trolle raus! 3: stellt ein realistisches Konzept zu netzrelevanten Themen auf. 4: Schmeißt alle nicht netzrelevanten Themen aus dem Parteiprogramm raus! Ihr habt genug Breite in dem einen Thema, um wählbar zu sein.
  2. #2

    So liebe Piraten jetzt aber mal schön artig ein "Dankeschön" an SPON dafür, dass euer "direktes-Demokratie-abstimmungsdingsbumms-system" vom Spiegel übernommen wurde... nur für euch. Ist das nicht toll, hm?
  3. #3

    Unvollständig

    Bei der ersten Frage fehlt leider die Antwort 4: "die Auflösung des Vereins".
  4. #4

    Gute Idee, aber die Praxis...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ist Johannes Ponader ein nerviger Spalter oder Sprachrohr des Schwarms? Macht Bernd Schlömer einen guten Job, oder hat er als Parteichef versagt? Die Piratenpartei stimmt diese Woche über ihren Vorstand ab - auf SPIEGEL ONLINE können Sie schon jetzt das Spitzenpersonal der Piraten bewerten.

    Online-Umfrage: Bewerten Sie die Leistung der Piratenpartei-Vorstände - SPIEGEL ONLINE
    Vom Ergebnis her betrachtet - der völligen Nebensächlichkeit von Programminhalten - macht der gesamte Vorstand einen ganz miesen Job. Oder leidet die Piratenpartei mit ihrem Anspruch einer totalen Transparenz vielmehr am "Kommunismus-Problem"(?): Eigentlich eine ganz nette Idee, würde aber leider nur mit anderen Mitgliedern/Wählern/Medien funktionieren. Dass die jederzeitige Transparenz in der Praxis nach hinten losgeht, lastet der Piraten-Funktionär dann gern allein den Medien und letztlich dem Wähler an.
  5. #5

    Programm!

    Ich sehe immer noch kein Programm. Ich wäre der Erste, der den Piraten seine Stimmt gibt, aber doch nicht ohne ein (politisches) Programm. Nerd und Demokrat schließen sich ja nicht aus :)
  6. #6

    Schade

    eigentlich soll der Vorstand jedes Jahr gewählt werden.

    Kernkompetenz?
    Schaut auf euren Parteinamen!
  7. #7

    Hier dürfen Sie Pirat sein

    Wie kann man nur Piraten wählen. Diejenigen, die das tun gauben wohl, wir leben in Legoland. Man stelle sich vor, die Piraten gewinnen die Bundestagswahl und der (Piraten) Außenminister erscheint bei seinem britischen Kollegen in der Downingstreet mit Kopftuch und Hosenträger. Bundesrepublik "Absurdistan". Oh Herr, lasse bitte nicht zu, daß diese Partei überhaupt noch gewählt wird.
  8. #8

    ich will ein Vollprogramm

    ich mag die Piraten, seitdem sie sich sich als einzige Partei für die Prüfung einer Umsetzung des bedingungslosen Grundeinkommens einsetzen.
    Seitdem sind auch die Umfragewerte gestiegen. Als reine IT-Themenpartei dümpelten sie immer bei unter 2% rum.
    Leider ist der aktuelle Vorstand verbrand. Sobald es Neuwahlen gab, gehen auch wieder die Umfragewerte hoch. Bin da gaaanz sicher! :-)
  9. #9

    Ein

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ist Johannes Ponader ein nerviger Spalter oder Sprachrohr des Schwarms? Macht Bernd Schlömer einen guten Job, oder hat er als Parteichef versagt? Die Piratenpartei stimmt diese Woche über ihren Vorstand ab - auf SPIEGEL ONLINE können Sie schon jetzt das Spitzenpersonal der Piraten bewerten.

    Online-Umfrage: Bewerten Sie die Leistung der Piratenpartei-Vorstände - SPIEGEL ONLINE
    Ein Hoffnungsträger am Horizont der Parteienlandschaft schafft sich ab.
    Leider sind diese Piraten nicht mehr wählbar.