Verkehrsstudie mit GPS-Daten: Wo die Stau-Verursacher wohnen

dapdFast jeder Autofahrer wird sich diese Frage schon mal gestellt haben: Wer ist eigentlich schuld daran, dass sich jeden Tag der Verkehr in den Städten staut? Durch die Auswertung von GPS-Daten haben Wissenschaftler nun eine Antwort gefunden.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/s...-a-884018.html
  1. #170

    Zitat von gfh9889d3de Beitrag anzeigen
    Wenn Sie an der A40 die Herner Straße Richtung Innenstadt blicken, sehen sie in schlechten Zeiten, also bei gutem Wetter auf ca. 1 km 8 Ampeln.
    Ich kenne Ihre Ecke der Erde nicht, aber es klingt so als ob es eine Stadtgebiet ist... da sind 8 Ampeln auf 1 km nicht ungewöhnlich und keineswegs Beamtenwillkür.

    Für mich klingt das als würden Sie die Stadt lieber dem Auto anpassen wollen und freie Fahrt für die Autos von überall her ins Stadtzentrum wollen. Das ist eine stadtplanerische Zielsetzung, die man schon in den 80ern als nicht mehr zeitgemäß verworfen hat. Kaum jemand möchte doch heutzutage in einer Stadt wohnen, die für den Autoverkehr optimiert ist. Bei der Anzahl der Autos heutzutage ist sowas schlicht unangenehm.

    Es ist heutzutage verkehrspolitischer und stadtplanerischer Konsens in den Städten eine angenehme Wohnqualität zu schaffen.
    Das Auto spielt da nicht mehr wie in den 60ern und 70ern die erste Geige, sondern man fördert den Fahrradverkehr und den ÖV. Das geht dann meist zu Lasten des Autoverkehrs. Da kann ich nichts falsches dran finden.