Sonntagskrimi aus Wien: Der "Tatort" im Schnellcheck

rbbWie glaubhaft ist die Geschichte? Wie schlimm sind die Leichen zugerichtet? Feingeister verzichten vielleicht besser auf diesen Terrorismus-"Tatort" aus Österreich. Aber Freunde des kranken Wiener Humors sollten einschalten. Die Fakten zum aktuellen ARD-Krimi.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/der-...-a-882976.html
  1. #40

    Wer hat den Tator vorab denn gesehen?

    Härteste Szene: Eine Mutter muss ihren bei einem Sprengstoffattentat umgekommenen Sohn identifizieren - einen verkohlten Rumpf auf weißem Seziertisch.

    Komisch. Die Scene habe ich jetzt gar nicht gesehen...
  2. #41

    Inhalt by spon?

    Mutter muss Sohn identifizieren? Wo denn das? Mal im inet vergleichen, ob das ein kleiner plagiatsfehler ist.
  3. #42

    Gar nicht so fiktional

    Grad als Piefke in Wien angeschaut. Bei dem rechten gesokse was in diversen östereichischen Parlamenten sitzt, ist dieser Tatort gar nicht so abwegig. Hatte kürzlich im Zug nach Wien Politiker reden hören, wo eine Zwangsumsiedlung und Abriß einer Wohnsiedlung zum Zweck einer Industrieansiedlung besprochen, wo es nur geheißen hat, dass das Gesindel sich nicht so haben soll wenns um die Wirtschaft geht.
    In Deutschland undenkbar dass ein Politiker offen so redet, denken vielleicht.
  4. #43

    Danke, GEZ.

    Politisch-korrekte Pädagogik mit dem Holzhammer verabreicht. Spätestens als der größte Unsympath von "grün-roten Gutmenschen" als Gegner fabulierte, fehlte nur noch das Krokodil und der Kasper.
  5. #44

    Super

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wie glaubhaft ist die Geschichte? Wie schlimm sind die Leichen zugerichtet? Feingeister verzichten vielleicht besser auf diesen Terrorismus-"Tatort" aus Österreich. Aber Freunde des kranken Wiener Humors sollten einschalten. Die Fakten zum aktuellen ARD-Krimi.

    Der "Tatort" aus Wien mit Harald Krassnitzer im Schnellcheck - SPIEGEL ONLINE
    Lange nicht mehr so gelacht :D. Adele Neuhauser als Bibi einfach klasse.
    Sehr gelungen auch die Darstellung, der rechts-konservativen Parteibonsen. Die Reaktionen, im Forum zeigen, das sich so mancher ertappt fühlt.

    Meine Lieblingsszene aus Kottan. 'Schrammel, verfolgen Sie den Mann unauffällig!' Nächste Szene, Schrammel taucht mit einem quergestreiften rot-weißen Pullover auf.
  6. #45

    ... es braucht 42 Vorredner,

    um auf den Punkt zu kommen, wenn ich keinen übersehen habe. Armes Deutschland!
  7. #46

    Das Schlimme an diesem Tatort?

    Es könnte so ähnlich ablaufen. Überall. Auch in Deutschland (NSU - war da was?).
    Beim Wiener Tatort wird mit bissigem Humor drauf gehalten. Nicht immer logisch, aber die Welt ist eh nicht logisch.
    Mir hat es gefallen, sehr sogar.
    Und @Stefan Wenzel: es hiess "grün-rosa Gutmenschen", aber das muss man verstehen (wollen).
  8. #47

    Zitat von Stefan Wenzel Beitrag anzeigen
    Politisch-korrekte Pädagogik mit dem Holzhammer verabreicht. Spätestens als der größte Unsympath von "grün-roten Gutmenschen" als Gegner fabulierte, fehlte nur noch das Krokodil und der Kasper.
    "Grün-rosa", genau gesagt. Und wer nun der größte Unsympath war, das ist sicherlich Ansichtssachen. Es gab einige davon.
  9. #48

    Ich fand gut, dass...

    ... mal nicht immer die Guten "gewinnen"! Das macht es gerade bei solchen Fällen so realistisch.
  10. #49

    Finde,

    ziemlich nah an der Realität! Österreich zwischen Moskau und Palermo, kaum ein Ex-Politiker, der nicht auf der Anklagebank sitzt.