IM "Notar": Neue Stasi-Dokumente bringen Gysi unter Druck

dapdHat Gregor Gysi mit der Staatsicherheit der DDR zusammengearbeitet? Nein, sagt er selbst. Doch neue Dokumente erhöhen den Druck auf den Linken-Fraktionschef. Nach SPIEGEL-Informationen erhielt der inoffizielle Mitarbeiter "Notar" 1985 sogar eine Urkunde und eine Münze zum 35. Stasi-Jubiläum.

Stasi: Neue Dokumente zu IM "Notar" bringen Gregor Gysi unter Druck - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    In einem Wahljahr ist es immer gut

    de Spitzenleute des politschen Gegners mit viel Medienpräsenz durch den Kakao zu ziehen.---
  2. #2

    Ich glaube

    den ganzen Kram erst wirklich, wenn mit allen Ex-Mitarbeitern aufgeräumt wird. Egal ob IM Notar oder IM Erika. Erst wenn konsequent aufgeräumt wird. Böhmer,Tillisch, Merkel und Gysi.

    Dann wird ein Schuh draus, so sieht es eher nach fertigmachen aus.

    Traurig, das der Spiegel hier so einseitig nachforscht. Ein Schelm wer dabei böses denkt.
  3. #3

    Affäre Wulff

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Hat Gregor Gysi mit der Staatsicherheit der DDR zusammengearbeitet? Nein, sagt er selbst. Doch neue Dokumente erhöhen den Druck auf den Linken-Fraktionschef. Nach SPIEGEL-Informationen erhielt der inoffizielle Mitarbeiter "Notar" 1985 sogar eine Urkunde und eine Münze zum 35. Stasi-Jubiläum.

    Stasi: Neue Dokumente zu IM "Notar" bringen Gregor Gysi unter Druck - SPIEGEL ONLINE
    Als die Staatsanwaltschaft gegen Wulff ermittelt hat, hat Gysi deswegen Wulffs Rücktritt gefordert. Nun wird gegen ihn selbst ermittelt und er lässt sich zum Spitzenkandidat küren.
  4. #4

    Ja, so kurz vor der Wahl versuchen die großen Parteien und vor allem Lobbies alles, um ernstzunehmende Gegner fertigzumachen.
    Die Piraten erledigen es selbst - mit etwas Hilfe der Medien.
    Bei Der Linken muß man schon zu mehr greifen.

    Ich glaube die Wirtschaftsbosse und CDUler haben vor keiner Partei mehr Angst als vor Der Linken.

    Die Grünen sind mittlerweile gut lobbyisiert, die CDU und SPD sowieso.. Die FDP hat eh nur Eurozeichen in den Augen.

    Die Linke ist die einzige größere Partei, die für Geld nicht alles tun würde.
    Sieht man wunderbar an der grandiosen Rede von Wagenknecht zur Bankenrettung damals:

    Herausragende Rede von Sahra Wagenknecht - YouTube
  5. #5

    Natürlich

    hat Gysi mit dem Stasi gekungelt....

    Das würde ich ihm auch gar nicht weiter übel nehmen, denn in den dortigen Verhältnissen kam man um eine Zusammenarbeit mit der Stasi nicht herum, vor allem in Positionen wie seinen (oder der z.B. Stolpes').

    Und konkret irgendwem geschadet hat er ja wohl nicht.

    Was ihm (und Stolpe) aber vorzuwerfen ist, ist das penetrante Leugnen seiner Kontakte mit dem Stasi.

    Wenn er das vor 20 Jahren so erläutert hätte ("mea culpa, mea maxima culpa"), dann wäre das nie zu einem ernsthaften Problem geworden.

    Und er macht seit 20 Jahren nun das, was er anderen so gerne vorwirft: immer nur das zugeben, was nicht mehr zu leugnen ist.
  6. #6

    Notar und Erika

    Gut, das jetzt offiziell wird, was über Gysi eigentlich schon jeder wusste.
    Nach "IM Notar" könnte man sich allerdings auch mal an die Aufarbeitung von "IM Erika" heranwagen. Dies wird aber mit Sicherheit niemals geschehen.
  7. #7

    Na endlich!

    Frei nach dem Männerfeund, dem lupenereinen Demokraten: Ich hätte dieses Dokument schon 1990 "gefunden".
  8. #8

    Jetzt schlägts aber 13!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Hat Gregor Gysi mit der Staatsicherheit der DDR zusammengearbeitet? Nein, sagt er selbst. Doch neue Dokumente erhöhen den Druck auf den Linken-Fraktionschef. Nach SPIEGEL-Informationen erhielt der inoffizielle Mitarbeiter "Notar" 1985 sogar eine Urkunde und eine Münze zum 35. Stasi-Jubiläum.

    Stasi: Neue Dokumente zu IM "Notar" bringen Gregor Gysi unter Druck - SPIEGEL ONLINE
    Gysi ist mit Verlaub doch nicht der Einzige EX-SED Mann, über den es Stasi-Dokumente gibt!! Es tummeln sich hunderte im "vereinten" Deutschland herum, die alle aktenkundige EX-Stasi Leute sind. Gysi knöpft man sich nur vor, weil er der Spitzenkandidat der Linken ist. Da wird hier aber mit zweierlei Mass gemessen.
  9. #9

    Als Anwalt ist man auf allen Seiten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Hat Gregor Gysi mit der Staatsicherheit der DDR zusammengearbeitet? Nein, sagt er selbst. Doch neue Dokumente erhöhen den Druck auf den Linken-Fraktionschef. Nach SPIEGEL-Informationen erhielt der inoffizielle Mitarbeiter "Notar" 1985 sogar eine Urkunde und eine Münze zum 35. Stasi-Jubiläum.

    Stasi: Neue Dokumente zu IM "Notar" bringen Gregor Gysi unter Druck - SPIEGEL ONLINE
    also auch auf der Stasiseite.
    Mandanten bewegen sich auf allen politischen Ebenen die man vertreten muss.

    Wer will das alles beweisen?