Auf Rezept: Dreisprung zum perfekten Salat

Peter WagnerSchmeckt's? Und wenn ja, warum? Um dieses Thema dreht sich unsere neue Serie mit Rezepten, die die Grundlagen des Kochens vermitteln und das Gespür für leckere Kombinationen steigern sollen. Wir beginnen mit einer vermeintlich einfachen Übung - einem Salat.

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...-a-883401.html
  1. #1

    Weiter so!

    Herr Wagner, ich schätze Ihre Bemühungen um die Küche sehr und lese Ihre Artikel mit Freude. Ein paar Sachen habe ich ausprobiert, die gelangen sehr gut, und viele kleine Details klaue ich Ihnen einfach so und mach was draus. Und für den von Ihnen gepflegten Ton bin ich Ihnen herzlich verbunden. Ihre Kolumne ist ein Lichtblick.
  2. #2

    ??

    leider, leider sind Wildkräuter für Salat nur in feinen Delikatess- oder Obst und Gemüseläden zu bekommen, und richtig teuer.
  3. #3

    Wer isst denn sowas?

    100 g Zucker im Salat? Da kannste ja gleich Schokoladensauce drübergießen!
  4. #4

    Schimmel

    Bei der Erwähnung des verschimmelten Käses habe ich aufgehört zu lesen.
    Mir ist immer noch schleierhaft, warum schimmlige und übelriechende Dinge eine "Delikatesse" sein sollen. Auge und Nase essen mit, da verbieten sich "Zutaten", die eigentlich in den Müll gehören, von alleine.

    Es ist befremdlich, wenn die Einleitung auf die Sinne verweist, die normalerweise stinkende und schimmlige Sachen als nicht geniessbar erkennen.
  5. #5

    Der perfekte Salat

    Das klingt ja alles ganz toll, aber haetten einfache Sachen aus unseren Supermaerkten, wie z.B. die Gurken, etwas mehr Aroma, waere auch ohne manche Edeldelikatesse der Salat richtig lecker und ohne dass man ihn in Sosse ertraenken muss..
  6. #6

    @janne2109

    Wildkräuter richtig teuer? Ein Päckchen Samen kostet wenig Geld und in mehreren Töpfen zeitversetzt gesät hat man immer welche auf der Fensterbank bzw. auf dem Balkon. Ganz kostenlos ist ein Spaziergang -- Veilchen, Gänseblümchen, Löwenzahn erkennt jedes Kind. Lebensmittel gibt es doch nicht nur im Supermarkt ...
  7. #7

    Wirklich eklig!

    Zitat von jagenauundso Beitrag anzeigen
    Bei der Erwähnung des verschimmelten Käses habe ich aufgehört zu lesen.
    Oh ja!

    Und erst recht der faulig dünstende Gammel, aus dem Brot und Bier gemacht werden. Ganz Perverse lassen Milch vergammeln und bezeichnen das Resultat als "Käse" oder "Joghurt". Wer will denn so was essen?

    Essig? Man lässt vergammelten Traubensaft NOCH MAL vergammeln und schüttet sich das dann auf den Salat? A propos Salat: Wie genau wird das Grünzeug noch mal gedüngt?

    On Topic: Sehr wagnerianisch, dieser Salat.
  8. #8

    Gerade auf der SpOn-Seite

    Ich scroll runter. Wo ist denn heute der Artikel vom Hobbykoch? Noch gar nicht online?
    Ich scroll wieder rauf und bleibe an dem Bild mit den Gartenabfällen und den dreckigen Spülschwämmen hängen...Ahhhhhh
  9. #9

    Blumen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ...Serie mit Rezepten, die die Grundlagen des Kochens vermitteln und das Gespür für leckere Kombinationen steigern sollen. ..[/url]
    Hmm, diese Blumen scheinen ja momentan schwer in Mode zu sein. Allerdings sagen immer alle, dass sie bitter sind und überhaupt nicht schmecken (ist nur was für das Auge).

    Insofern wurde gleich zu Beginn das Gespür für "leckere Kombinationen" verfehlt.

    Und wenn man dann noch die verbrannten Brotscheiben sieht, dann ist es schon ziemlich peinlich!