EU-Pläne: FDP kündigt Widerstand gegen Finanzsteuer an

DPAWann kommt die Börsensteuer in Deutschland? Und vor allem wie? Die FDP widersetzt sich dem von der EU-Kommission vorgestellten Konzept - und will mehr Ausnahmen für Kleinsparer. Die Kanzlerin dagegen, will die Pläne möglichst schnell umsetzen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-883839.html
  1. #1

    Börsensteuer in Deutschland?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wann kommt die Börsensteuer in Deutschland? Und vor allem wie? Die FDP widersetzt sich dem von der EU-Kommission vorgestellten Konzept - und will mehr Ausnahmen für Kleinsparer. Die Kanzlerin dagegen, will die Pläne möglichst schnell umsetzen.

    FDP kündigt Widerstand gegen Finanztransaktionssteuer an - SPIEGEL ONLINE
    Recht hat die FDP wir brauchen nicht noch mehr steuern denn der bürger zahlt schon genug davon. Nur mit den liberalen wird sich das auf lange sich ändern darum brauchen wir auch die FDP.
  2. #2

    die FDP

    immer wieder macht sie sich Freunde.
    auf der falschen Seite. wird zeit das sie endgültig geht.
  3. #3

    Endlich mal ein

    vernünftiger Beitrag der FDP für die kleinsparer. Hoffentlich können sie sich durchsetzen!
  4. #4

    Der Börsensteuer

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wann kommt die Börsensteuer in Deutschland? Und vor allem wie? Die FDP widersetzt sich dem von der EU-Kommission vorgestellten Konzept - und will mehr Ausnahmen für Kleinsparer. Die Kanzlerin dagegen, will die Pläne möglichst schnell umsetzen.
    kann man durchaus mehr symbolischen Charakter ("die Krisenverursachen müssen auch an den Kosten beteiligt werden") zuordnen denn einer Lenkungskraft, oder aber auch einen Versuch, sich neue Einkommensmöglichkeiten zu schaffen.

    Insofern ist eben nicht immer ist alles, was von der FDP kommt, gleich deswegen auch falsch. Dass nämlich die Kosten auf den Verbraucher umgelegt werden, wird doch niemand ernsthaft in Zweifel ziehen.
    Dennoch auf die Einführung der Steuer zu verzichten, scheint auch unangemessen. Ein entsprechendes Gesetz muss eben handwerklich gut gemacht sein, ist doch ohnehin ein Inkrafttreten vor 2014 nicht zu erwarten.
    Dass der Finanzminister noch vor Einführung "fiktive" Einnahmen haushälterisch einplant, scheint angesichts eines so umstrittenen Vorhabens doch recht suspekt, nicht zul. auch, weil Brüssel die (möglichen) Einnahmen für sich reklamiert.

    Nachdem der Sparerfreibetrag (nach erster Erhöhung) bereits zweimal gekürzt wurde, wäre es jedoch ohnehin auch angebracht, ihn wieder anzuheben, um so gerade den Sparern, die auf dgl. konventionelle Art Altersvorsorge betreiben, einen Inflationsausgleich zu gewähren.

    Die Kanzlerin wird ihr Ziel, die Pläne schnellstmöglich (vor der BT-Wahl) umzusetzen, angesichts der Differenzen gewiss nicht erreichen, zumal in einer entsprechenden Gesetzgebung Sicherheit vor Schnelligkeit gehen sollte.
    Wieso sie jetzt "drängelt", nachdem doch die Bankenkrise schon sechs Jahr alt ist, scheint dem Wahlkampf geschuldet, wird doch die Thematik sehr populistisch erfolgreich vermarktet.
  5. #5

    Widerstand heißt Aufkündigung der Schwarz/Gelben Regierung

    von Seite der FDP und Merkel hätte kein Kabinett mehr, was es heißen würde, dass diese Regierung unter Merkel gescheitert ist. Frau Merkel allerdings für immer geschädigt wäre. Sollte allerdings dies wieder eine Sprechblase von Seiten der FDP sein, so würde die FDP auf Bundesebene keine Rolle mehr spielen, besser gesagt von der politischen Bühne verschwinden, denn dann wäre sie endgültig zu einer Lügenpartei abgestempelt.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wann kommt die Börsensteuer in Deutschland? Und vor allem wie? Die FDP widersetzt sich dem von der EU-Kommission vorgestellten Konzept - und will mehr Ausnahmen für Kleinsparer. Die Kanzlerin dagegen, will die Pläne möglichst schnell umsetzen.

    FDP kündigt Widerstand gegen Finanztransaktionssteuer an - SPIEGEL ONLINE
    Solche Äußerung sind beim aktuellen Zeitgeist der Beglückung durch den Staat fast politischer Selbstmord, nur leider in der Sache völlig korrekt.

    Man zeige nur ein Land auf der Welt wo die Rezepte linker Politiker nicht in die Sackgasse mit anschließender 180 Grad Wendung geendet sind.

    Klar, Mindestlohn, Vermögenssteuer, Finanztransaktionssteuer hören sich zwar gut an, wird aber dennoch die am härtesten treffen, die sich nicht wehren können.
  7. #7

    FDP hat fertig

    Zitat von kdshp Beitrag anzeigen
    Recht hat die FDP wir brauchen nicht noch mehr steuern denn der bürger zahlt schon genug davon. Nur mit den liberalen wird sich das auf lange sich ändern darum brauchen wir auch die FDP.
    "der bürger zahlt schon genug" - Geht`s noch etwas undifferenzierter und unqualifizierter?

    Richtigstellung: Die meisten Bürger zahlen in der Tat genug, aber gerade die, die es sich leisten könnten, zahlen viel zu wenig. Und dass weitgehend sinnfreie Bankgeschäfte (mit dem Ziele, Geld aus Geld zu machen) besteuert werden, ist mehr als überfällig.
  8. #8

    Augenwischerei

    Typisch FDP. In Unkenntnis der wirtschaftlichen Zusammenhänge wird der Kleinsparer vorgeschoben um die eigene Klientel vor Abgaben zu schützen. Der langfristig handelnde Kleinsparer wird diese Abgabe nur sehr selten bezahlen müssen (1 Cent je 10 Euro). Belasten wird es jedoch den sinnfreien Hochfrequenzhandel, der nun im Millisekundentakt Steuern zahlen soll. Richtig so! Es wird Zeit, dass vom Spielgeld, für das die Bürger mit mit ihrer Leistung haften, nun ein wenig in die Realwirtschaft zurückfließt.

    Wenn die anderen EU-Mitgliedsstaaten merken, wie einfach sich Einnahmen aus dieser Zockerei generieren lassen, werden die Begehrlichkeiten wachsen und die Finanztransaktionssteuer wird EU-weit eingeführt. Es wird Zeit, dass die Zockerbuden sich an den Gemeinkosten beteiligen.
  9. #9

    Nachfrage

    Wenn ich als Freiberufler viel verdiene, dann erreiche ich irgenwann den Spitzensteuersatz.

    Wenn ich aber Kapital anlege und praktisch für mein Einkommen nichts leiste, zahle ich nur die weitaus niedrigere Kapitalertragsteuer.

    Kann man mir mal sagen warum?