Saxofonist Peter Brötzmann: Brutale Musik für eine brutale Gesellschaft

Broe DekerAls "Chaos-Bläser" und "Kaputt-Spieler" hassen ihn die einen - andere verehren ihn als wichtigen Neuerer des Jazz. Der Saxofonist Peter Brötzmann ist Protagonist einer neuen 5-CD-Box und eines gerade erschienenen Buches.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/n...-a-883668.html
  1. #10

    Brötzmann - an sich...

    .. ist mittlerweile massiv über seiner Zeit. Sicher, er hatte seine Jahre, aber irgendwann muss es auch mal gut sein. Möge er in Würde altern und uns ab und an ein Bild malen. Seine Musik muss es aber nun wirklich nicht mehr sein.
  2. #11

    dvd

    @guhock
    ich habe direkt bei den Produzenten der DVD angerufen - war innerhalb drei Tagen da....
  3. #12

    Zitat von nextthing Beitrag anzeigen
    .. ist mittlerweile massiv über seiner Zeit. Sicher, er hatte seine Jahre, aber irgendwann muss es auch mal gut sein. Möge er in Würde altern und uns ab und an ein Bild malen. Seine Musik muss es aber nun wirklich nicht mehr sein.
    so hat jeder seine sichtweise.
    habe brötzmann im dezember mit full blast in berlin gesehen. im märz wird er zweiundsiebzig. gut, biologisch gesehen ist das vielleicht alt.
    nur, wenn brötzmann wirklich "massiv über seiner Zeit" sein sollte, ist das immer noch aufregender und fulminanter, als das belanglose und stylische vieler sogenannter "stars", was gemeinhin unter dem etikett "jazz" daherkommt