Schad-Software auf Mitarbeiter-Laptops: Hacker attackieren Facebook

REUTERSEine Gruppe von Hackern hat sich offenbar in die Notebooks mehrerer Facebook-Mitarbeiter eingeschlichen. Das Unternehmen teilte in seinem Blog mit, es sei das Ziel einer Reihe aufwändiger Attacken gewesen. Nutzerdaten seien jedoch nicht betroffen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/h...-a-883772.html
  1. #1

    Überschrift

    Wo ist denn nun der Unterschied, ob Hacker Nutzerdaten klauen oder Facebook sie gegen den Willen seiner Nutzer verkauft ?
  2. #2

    Ein Glück...

    dass User-Daten nicht betroffen sind. Nicht auszudenken, wenn all die Informationen, die sich der Datenkrake Facebook unter die Nägel gerissen hat, in andere Hände gelangt wären. Womöglich wäre deren Geschäftsmodell noch unseriöser als das von Facebook...
  3. #3

    Java Sandbox

    Soso, Java ist schuld. Und ich dachte schon, es liegt am extrem angreifbaren Windows Betriebssytem. Ein Glück, dass die betroffenen Rechner nicht damit ausgestattet waren, oder?
  4. #4

    Lustig

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Wir haben keine Anzeichen dafür, dass die Daten von Facebook-Nutzern in Mitleidenschaft gezogen wurden", teilte das Unternehmen am Freitag in seinem Blog zu Sicherheitsfragen mit.
    Die Daten von Facebook-Nutzern werden doch schon in Mitleidenschaft gezogen sobald sich jemand bei Facebook anmeldet.
    Nun, vielleicht kapiert auch irgendwann der Dümmste das Facebook kein soziales Projekt ist. Und es wird ganz sicher nicht mehr lange dauern bis Facebook wirklich einmal von Profis angegriffen wird, denn es lauert fette Beute.
    Aber selbst dann würde Facebook das niemals zugeben.
  5. #5

    War ja wohl an der Zeit!

    Dann sind Hacker endlich auch mal zu was nutze. Am besten Ihr zerhäckt diesen Laden zur Unkenntlichkeit. Die Welt könnte wieder freier atmen.
  6. #6

    Soso, Java ist schuld. Und ich dachte schon, es liegt am extrem angreifbaren Windows Betriebssytem.
    Ja, so kann man sich irren! :)

    Sowas passirt bei Unternehmen tagtäglich, was mich hier iteressiren würde ist warum Facebook gerade diesen Fall an öffentlichkeit bringt...?
  7. #7

    Es ist immer wieder lustig wie schnell bestimmte Schlüsselwörter wie z. B. Apple oder Facebook bei einigen Foristen die gleichen reflexartigen und gleichzeitig inhaltsleeren Kommentare hervorrufen. Diese zeigen meist nicht mehr als einen sehr begrenzten Horizont.

    Leute, wenn ihr mit diesen Produkten nichts anfangen könnt oder sie schlicht nicht versteht, lasst es doch einfach gut sein. Ihr wettert doch auch nicht so gegen Leute die lieber Erdbeeren essen, nur weil ihr lieber Bananen mögt.
  8. #8

    Es ist immer wieder lustig wie schnell bestimmte Schlüsselwörter wie z. B. Apple oder Facebook bei einigen Foristen die gleichen reflexartigen und gleichzeitig inhaltsleeren Kommentare hervorrufen. Diese zeigen meist nicht mehr als einen sehr begrenzten Horizont.

    Leute, wenn ihr mit diesen Produkten nichts anfangen könnt oder sie schlicht nicht versteht, lasst es doch einfach gut sein. Ihr wettert doch auch nicht so gegen Leute die lieber Erdbeeren essen, nur weil ihr lieber Bananen mögt.
  9. #9

    Zitat von Forenleser Beitrag anzeigen
    Wo ist denn nun der Unterschied, ob Hacker Nutzerdaten klauen oder Facebook sie gegen den Willen seiner Nutzer verkauft ?
    Für die Nutzer besteht gar kein Unterschied.

    Für´s Fratzenbuch schon, denn einmal machen sie damit Kohle, zum anderen eben nicht - und das ist ganz, ganz pöhse ;)