Verschwörungstheorien: Meteoriteneinschlag? Ach was!

YouTube Ein Meteorit geht über Russland nieder, zerstört Häuser und verletzt Hunderte Menschen - oder war doch alles anders? Kaum hatte sich die Nachricht verbreitet, blühten Verschwörungstheorien: über UFOs, US-Waffentests und ganze Salven von Luftabwehrraketen.

Meteoriteneinschlag in Russland: Raketentest, Abschuss oder Ufo? - SPIEGEL ONLINE
  1. #10

    Dazu fällt mir nur Einstein ein.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    oder war doch alles anders? Kaum hatte sich die Nachricht verbreitet, blühten Verschwörungstheorien: über UFOs, US-Waffentests und ganze Salven von Luftabwehrraketen.

    Meteoriteneinschlag in Russland: Raketentest, Abschuss oder Ufo? - SPIEGEL ONLINE
    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein
  2. #11

    .

    Der richtige Einschlag kommt sicher, die Frage ist nur wann und es ist sehr unwahrscheinlich, dass dies vorher jemand feststellen wird. Was allerdings echt nervt sind diese ganzen möchtegernpseudowissenschaftlichen Redakteure in den Medien, die schon jetzt alles wissen und ihren Senf dazu geben müssen und gleich die "Meteoritenstories der Weltgeschichte" auspacken und keine Ahnung haben, von dem, was sie da erzählen. Da wird dann im TV von "Metroiden" geredet und wäre 1908 statt Tunguska heute das gleichen in Berlin geschehen wäre ganz Berlin weg, obwohl nicht mal klar ist, ob das in Tunguska ein Meteorit war und man mittlerweile wahrscheinlicher von etwas anderem ausgeht. und ob der 45 Meter Brocken von heute Nacht wirklich nennenswerten Schaden verursachen würde träfe er die Erde, ist auch kaum vorhersagbar, aber es wissen schon alle, wenn so ein Monster uns trifft, sind wir alle tot und es gibt eine Eiszeit. Und es werden immer noch überall die Apophis Stories mit dem Fenster herangezogen, wo doch längst klar ist, das Apophis weder 2029 noch 2035 die Erde treffen wird. Ständig diese Panikmache und Reisserei, bleibt doch endlich mal einfach bei den Fakten.
  3. #12

    Daran ist

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein Meteorit geht über Russland nieder, zerstört Häuser und verletzt Hunderte Menschen - oder war doch alles anders? Kaum hatte sich die Nachricht verbreitet, blühten Verschwörungstheorien: über UFOs, US-Waffentests und ganze Salven von Luftabwehrraketen.

    Meteoriteneinschlag in Russland: Raketentest, Abschuss oder Ufo? - SPIEGEL ONLINE
    nur der Papstrücktritt schuld...;-)
  4. #13

    Alles Quatsch, das war bloß die russische Glaser-Innung, die sich in diesen schweren Zeiten ein paar Aufträge verschaffen wollte! ;-)

    Aber im Ernst: Dort jetzt Glaser zu sein - ein Traum!
    In 2 Tagen hat man ausgesorgt und kann in Rente gehen...
  5. #14

    Ich fasse zusammen...

    Der 45m (Durchmesser) Gesteinsbrocken, der heute Abend vorbei fliegt wird seit einem Jahr beobachtet und 100t Brocken, der uns trifft kein Wort darüber in den Nachrichten.
    Ich mag nicht so sehr, wenn ein solche Nachricht instrumentalisiert wird und jene, die den Einheitsbrei aus Verschleiern, Blenden, Schönreden satt haben und selbst anfangen alternative Informationsquellen nach mehr an Wahrheit zu durchforsten, bei jeder Gelegenheit als Verschwörungstheoretiker abgetan werden. Was ja nur etwas besser klingt als weltfremder Spinner.
  6. #15

    optional

    Zitat: "die Armee habe ihre Luftabwehr in volle Bereitschaft versetzt, sollte der Asteroid Russland doch zu nahe kommen." Die handeln wenigstens ! Los, Frau Merkel tun Sie was. Was macht die Bundeswehr und der Verteidigungsminister ? Haben wir überhaupt einen ? Habe das mal in einem Film mit Bruce Willis gesehen, man kann sehr wohl etwas unternehmen !
  7. #16

    Zitat von heinz4444 Beitrag anzeigen
    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein
    Wow... das ist sogar NOCH origineller, als in einem Forum Dieter Nuhr zu zitieren...
  8. #17

    Überraschend kommt es schon...

    Was machen denn die Himmelsgucker so? Sonst bekommt man doch bereits lange vorher genau gesagt, wann der astronomennamentragende Brocken wo vorbeifliegt, aber diese(s) Ding(er)?

    Vielleicht sollte man doch was mehr Kohle in die NASA/ESA stecken...
  9. #18

    Ich fasse zusammen

    Zitat von hi-ob Beitrag anzeigen
    Der 45m (Durchmesser) Gesteinsbrocken, der heute Abend vorbei fliegt wird seit einem Jahr beobachtet und 100t Brocken, der uns trifft kein Wort darüber in den Nachrichten.
    Ich mag nicht so sehr, wenn ein solche Nachricht instrumentalisiert wird und jene, die den Einheitsbrei aus Verschleiern, Blenden, Schönreden satt haben und selbst anfangen alternative Informationsquellen nach mehr an Wahrheit zu durchforsten, bei jeder Gelegenheit als Verschwörungstheoretiker abgetan werden. Was ja nur etwas besser klingt als weltfremder Spinner.
    Das sind nur Weltfremde Spinner.
  10. #19

    Weltfremder Spinner

    Zitat von hi-ob Beitrag anzeigen
    Der 45m (Durchmesser) Gesteinsbrocken, der heute Abend vorbei fliegt wird seit einem Jahr beobachtet und 100t Brocken, der uns trifft kein Wort darüber in den Nachrichten.
    Ich mag nicht so sehr, wenn .....
    Fakten gehen an Ihnen wohl spurlos vorbei. Der Brocken heute Abend wiegt 180.000 Tonnen.