Polizistenmord in Augsburg: Tod ohne Warnung

dapdRaimund M. und Rudolf R. sollen bei einer Verfolgungsjagd im Augsburger Siebentischwald den Polizisten Matthias V. getötet haben. Nun beginnt der Prozess gegen die beiden Brüder.

http://www.spiegel.de/panorama/justi...-a-883506.html
  1. #1

    Immer das selbe

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Raimund M. und Rudolf R. sollen bei einer Verfolgungsjagd im Augsburger Siebentischwald den Polizisten Matthias V. getötet haben. Nun beginnt der Prozess gegen die beiden Brüder.

    Polizistenmord in Augsburg: Anklage gegen Raimund M. und Rudolf R. - SPIEGEL ONLINE
    "Kaltblütig erschoss er den 31-Jährigen an der Autobahn-Raststätte Augsburg-Nord. 19 Jahre lang saß er deshalb im Gefängnis, wurde vorzeitig entlassen - wegen guter Sozialprognose. Der Rest seiner lebenslangen Strafe wurde auf Bewährung ausgesetzt."
    Da hat sich das Honorar für Wer-auch-immer-solche-Prognosen-erstellt richtig gelohnt.
  2. #2

    ...

    3 Kriegswaffen im Keller (Tatwaffe?!) Munition, DNA Spuren und weitere Beweise sollten ja wohl ausreichen um diese Drecksäcke als Polizistenmörder bzw. Wiederholungstäter zu überführen! Manchmal wünsche ich mir, dass es noch eine härte Strafe als Lebenslänglich gibt. Und ich meine nicht die Haft bis zum Bestatter!
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Raimund M. und Rudolf R. sollen bei einer Verfolgungsjagd im Augsburger Siebentischwald den Polizisten Matthias V. getötet haben. Nun beginnt der Prozess gegen die beiden Brüder.

    Polizistenmord in Augsburg: Anklage gegen Raimund M. und Rudolf R. - SPIEGEL ONLINE
    Ich bin froh, dass sowas aufgrund der strengen Waffengesetze in Deutschland niemals passieren kann. Mit Augsburg ist ja sicherlich Augsburg, Arkansas gemeint. Wie sollten diese Typen denn auch in Deutschland an solche Waffen kommen. Ist doch verboten.
  4. #4

    optional

    Toll, wie hier schon wieder im Vorfeld nach Entschuldigungsgründen für die Tat bzw. für ein mildes Urteil gesucht wird. Wenn Ihnen die Schuld nachgewieden wird, sind sie Mörder und dann ist es auch f&% egal, ob einer erkrankt ist oder nicht. Dieses Geschwafel über Sozialprognosen bei Mördern oder Kinderschändern muss endlich ein Ende haben. Es kann nicht sein, dass derartige Prognosen zu Wiederholungstaten führen und die "Gutachter" ohne Makel über diese Fehlprognose weiter tätig sind.
  5. #5

    Das deutsche Rechtssystem

    Wieder einmal zeigt sich das unfassbare deutsche Rechstsystem, was de facto ein Täter-Rechtssystem darstellt. Die Strafen für Gewaltverbrechen sind lächerlich niedrig und schrecken keinen Täter ab. Viele Gewaltverbrecher werden vorzeitig entlassen und rauben, morden oder verletzen weiter. Welche Richter, Gutachter und Politiker haben diese ekelhafte Täterjustiz in unserem Land nur zu verantworten? Um die Opfer kümmert sich kaum jemand...
  6. #6

    Waffenverbot!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Raimund M. und Rudolf R. sollen bei einer Verfolgungsjagd im Augsburger Siebentischwald den Polizisten Matthias V. getötet haben. Nun beginnt der Prozess gegen die beiden Brüder.

    Polizistenmord in Augsburg: Anklage gegen Raimund M. und Rudolf R. - SPIEGEL ONLINE
    Die hatten eine Kalashnikov und andere Waffen bei sich.
    Sowas muss verboten werden! Illegale Waffen müssen verboten werden. Die Dinger können töten.....achja illegale Waffen sind ja bereits verboten und machen 95% der Straften mit scharfen waffen aus....wir brauchen neue und mehr Gesetze!
  7. #7

    optional

    Warum müssen Polizisten bei Nach und Nebel Personen kontrollieren, die harmlos neben einem Motorrad stehen?
  8. #8

    ja nee, is' klar:

    Zitat von Medienkenner Beitrag anzeigen
    ...Personen kontrollieren, die harmlos neben einem Motorrad stehen?
    Ganz harmlos mit der griff- und schußbereiten Kalaschnikow... oO

    Victim Blaming und Täterversteherei - einfach widerlich! -_-
  9. #9

    omg

    Zitat von Medienkenner Beitrag anzeigen
    Warum müssen Polizisten bei Nach und Nebel Personen kontrollieren, die harmlos neben einem Motorrad stehen?
    Was für ein Schwachsinn... Vielleicht weil das ihr Job ist? Und das die Personen nicht harmlos waren ist ja wohl eindeutig oder?